Gibt es komplett gefühllose Menschen? also ohne Gewissen, Mitgefühl, Mitleid etc.?

25 Antworten

Es gibt solche Psychopathen und bei denen läuft entweder von Geburt an bzw. bereits schon vorher in den Synapsen irgendwas schief und/oder sie wurden durch traumatische Kindheits- und Jugenderlebnisse so geprägt, dass sie alles Mitgefühl in sich abgetötet haben - jedenfalls kann man mit solchen Menschen aufgrunddessen trotzdem seinerseits Mitgefühl haben, aber man sollte sie nicht auf die Menschheit loslassen.

Gibt es, man nennt sie Psychopathen in abgeschwächter/abgewandelter Form auch Soziopathen, es gibt solche die angepasst sind, die kommen in unserer Gesllschaft dann leicht (in Führungspositionen) von Poltik und Wirtschaft unter und solche die unangepasst sind, sich also komplett ausleben, die werden dann u.a. (Massen)mörder oder Potentaten und Erfüllungsgehilfen in Diktaturen.

Klar gibt es die, diese Menschen haben dann aber eine psychische Störung. Trotzdem glaube ich, dass wenn man an die ganzen Leute denkt, die zu Nazi-Zeiten in KZs usw. gearbeitet haben und unmenschliche Taten begangen hatten, dann liegt es ganz sicher nicht an psychischen Störungen. Unsere Moral ist ziemlich flexibel, wir können, wenn wir wollen sogar die schlimmsten Taten vor uns selber rechtfertigen, in dem wir die Menschen, die wir umbringen entwerten und uns davon überzeugen, dass wir es für einen höheren Zweck tun oder Tatsachen einfach verdrängen und den Einfluss anderer dafür verantwortlich machen . Das Gericht unseres Gewissens hat also sowohl einen bestochenen Staatsanwalt, als auch einen parteiischen Richter, es kann nie neutral sein. Deswegen können wir trotz all dieser Prinzipien wie "man soll nicht töten " usw. so grausame Taten begehen und uns dafür nicht schuldig oder verantwortlich fühlen.

Ich weiß es nicht, aber ich denke, dass ein psychisch kranker Mensch durchaus all diese Fähigkeiten verlieren kann. Wer weiß was denen selbst so zugestoßen ist (Misshandlung, Vernachlässigung, ...) - kann mir vorstellen, dass das einen Menschen in der Seele komplett zerstört... aber vielleicht gibt's das auch angeboren, z.B. fehlt ja oft Autisten die Fähigkeit mit anderen zu fühlen, also überhaupt zu sagen, wie sich jemand anderes fühlt anhand von Mimik, usw., was einem "normalen" Menschen ja recht leicht fällt....

Was ich zu dem Thema noch sagen will: "unmenschliche" Taten vollbringen wir fast alle, manche wissentlich, manche unwissentlich. Ich kann mir z.B. beim besten Willen nicht mehr erklären, wieso es heutzutage trotz all der Aufklärung noch Menschen gibt, die Fleisch aus Massentierhaltung kaufen. Oder die Schokolade, Kaffee & Co kaufen, wofür Kindersklaven arbeiten mussten. (Und das Geldargument möchte ich gar nicht hören, das kann ich sofort abschmettern....) Ich hoffe die Menschen öffnen irgendwann alle ihr Herz und unterdrücken nicht ihr Mitgefühl für andere.

Es gibt die sogenannte Gefühlsblindheit (einfach mal googlen). Hierbei erkennt der Geist überhaupt keine Gefühle, hat also garnichts, was er irgendwo zuordnen kann. Beispielsweise kann ein Gefühlsblinder mit einer Umarmung garnichts anfangen, erwidert es eventuell nur, weil er denkt es gehört zu den gesellschaftlichen Gepflogenheiten. Niemals würde er dabei Freude oder Vertrautheit erfahren, denn er erkennt es schlicht nicht.

Das muss absolut grausam sein. Vermutlich kommt man öfters unangebracht rüber, weil es schwer zu verstehen ist, wie man reagieren soll. Ich habe schon einige Berichte gelesen, wo jemand mit dieser Krankheit seinen Tagesablauf geschildert hat und wie oft er nicht weiß, wie er zu reagieren hat und natürlich auch manchmal Reaktionen "gesunder" Mitmenschen nicht versteht.

Medizinische Bezeichnung ist übrigens: Alexithymie

0

Was möchtest Du wissen?