Warum war ich als Kind so ein schlechter Mensch?

7 Antworten

Kinder testen nun mal ihre Grenzen auf und Du scheinst, durch Dein damaliges Verhalten und die Reaktionen darauf, Deine Lektion gelernt zu haben. Somit ist doch alles in bester Ordnung.

Mach Dir keine Gedanken mehr über die Vergangenheit und kümmere Dich um Deine Zukunft.

Alles Gute wünsche ich Dir dafür ;-)

Guten Abend,

überhaupt kein Grund jetzt ein schlechtes Gewissen zu haben, denn die "Streiche" sind u. bleiben Schnee von gestern.

Manchmal gehört es mit zur Entwicklung, manchmal waren es evtl. "Mutproben", was auch immer.

Meine eigenen Schandtaten in jungen Jahren -schon `ne Weile her- betrachte ich heute (wenn`s denn sein muss) mit einem Grinsen im Gesicht, denn niemand wurde damals wirklich ernsthaft geschädigt u. ärgerte sich wahrscheinlich nur über "Die Jugend von heute".

Erinnerungen die zum Leben gehören:)

Wir waren doch als Kinder alle ''schlechte Menschen''. Freche, laute, nervige, ungehorsame Wesen. Zu jung, um stets das richtige Verhalten an den Tag zu legen. Als Kind warst du kein schlechter Mensch, sondern nur unterentwickelt.

Ich denke das ist normal. Ich ärgerte selbst gerne als Kind andere. Das machte einfach Spaß :D Man denkt noch nicht daran wie andere sich dabei fühlen könnten. Das wird einem nicht so klar.

Meine Eltern brachten mir aber dann Empathie bei. Und seitdem bekomme ich schon bei jeder Kleinigkeit ein schlechtes Gewissen.

Wichtig ist, daß du es eingesehen hast und dich zu deinem Vorteil weiterentwickelt hast. Du bist auf den richtigen Weg, Hut ab, hätte auch anders werden können.

Was möchtest Du wissen?