Gesunder Kuchen?

7 Antworten

Woher ich das weiß:Recherche

Eine Alternative zu Zucker ist Birkenzucker/Xylit so genannter Xucker - Schmeckt genauso bei gleicher Menge & wirkt gegen Karies (deshalb ist er in den Kaugummis drin).
Wirkt aber auch leicht abführend wenn man es nicht gewohnt ist.

Beim Kauf auf die Herkunft achten, am besten aus Skandinavien nicht aus China.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wenn du Kuchen mit Gewalt "gesund" machen willst, schmeckt er nicht mehr. Also kannst du es dann auch gleich lassen.

Aber natürlich gibt es Unterschiede im Fettgehalt von verschiedenen Teigarten.

Ich mache zum Beispiel morgen einen Pflaumenkuchen, mit Hefeteig (wenig Fett, nur ein bisschen Butter für den Geschmack), mäßig Zucker (zwei Esslöffel für das ganze Blech) und ansonsten den Pflaumen. Allerdings muss man den Kuchen nach dem Backen noch mit Zucker und Zimt bestreuen.

Im Vergleich zu einem Rührkuchen oder auch einem Mürbteig ist das aber ein "leichter" Kuchen.

Moin,

als Alternative zum Haushaltszucker kannst du kokosblütenzucker 1:1 ersetzen. Es gibt auch andere Alternativen wie xylit (bekommt dann einen minzig-frischen Geschmack), agave (dann nur 3/4 der süßungsmenge verwenden und die restliche Flüssigkeit dementsprechend reduzieren), Honig (hier gilt das gleiche wie für agave) und viele weitere.

auh kann man mit trockenfrüchten wie Datteln süßen, das ist aber etwas gewöhnungsbedürftig und erfordert etwas Alternative Rezepte.

auf Pinterest gibt es sehr viele Rezepte diesbezüglich zu finden. Auch YouTube hat viele Channel dazu.

Was möchtest Du wissen?