Gerät hinter Router anpingen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Geht (in den meisten Fällen) nicht. Grund: Der dahintergeschaltete PC hat keine öffentliche IP Adresse, und kann somit aus dem öffentlichen Adressbereich auch nicht per Ping angesprochen werden.Ausnahme: Der PC hat eine öffentliche IP Adresse und der Router lässt ICMP eingehend durch - was äußerst rar sein dürfte.

Niehamige 21.06.2011, 14:01

Gut, das wollte ich wissen. Danke!

Kurze Extrafrage, du scheinst dich auszukennen (das war jetzt ein Fehler, jetzt wirste gelöchert xD): Wenn ich über Portforwarding und dyndns und so Kram auf meinen Rechner zugreifen möchte (das geht, ist bereits alles eingerichtet, ist ne html-Anwendung hintendran, auf die ich über die dyndns-Adresse zugreife...), funktioniert das ne Zeit lang (wenn ich gleichzeitig lokal an dem fraglichen Rechner bin), aber nach ner Zeit komme ich von extern nicht mehr drauf, dann wird auch die IP von dyndns nicht mehr aktualisiert.

Meine Vermutung ist/war, dass es an der "Haltezeit" der Verbindung liegt, die war auf 5 Min. eingestellt, d.h. wenn ich länger als 5 Min. nicht mehr vom fraglichen PC aus auf den Router zugegriffen hab, hat der Feierabend gemacht und ich bin von draußen nicht mehr auf die Anwendung gekommen.

Kann es da noch ein anderes Problem geben oder wirds das wohl gewesen sein?

0
Jorgfried 21.06.2011, 16:14
@Niehamige

Wenn du mit Haltezeit die Verweildauer der Internetverbindung bei Inaktivität meinst, so musst du diese im Router auf unbegrenzt stellen. Wenn der Router nicht mit dem Internet verbunden ist, kannst du natürlich nicht von außen zugreifen. Außerdem solltest du prüfen, ob der Router die Adresse regelmäßig bei dyndns aktualisiert, sonst bist du nach Zwangstrennung vom Provider ebenfalls außen vor, da dein Router eine neue IP bekommt.

0
FordPrefect 21.06.2011, 17:16
@Niehamige

Der DynDNS Account stellt ja auch keine statische IP dar, sondern nur einen Weg, die sich bei jedem Verbindungsaufbau ändernde öffentliche IP Adresse per DNS zu propagieren. Ohne Updater geht das logischerweise nicht :-)

0

Nein, geht nicht. Du kannst aber mittels Portumleitung dem Router sagen, dass er alle Anfragen über einen bestimmten Port (z.B. den für Ping) an den PC weiterreichen soll. Bei komplexeren Routern und mehreren öffentlichen IPs wäre es auch möglich, eine IP, unabhängig vom Port, speziell auf diesen Rechener umzuleiten, aber das dürfte hier ausscheiden.

FordPrefect 21.06.2011, 13:35

Nope. Hier geht es um ICMP - und das hat mit Ports (eine Eigenschaft von TCP und UDP) rein gar nichts zu tun.

Deswegen kann man ICMP auch nicht per Portforwarding umbiegen - das ist schlichtweg eine ganz andere Schicht. Ganz gut und übersichtlich erklärt auf
http://de.wikipedia.org/wiki/InternetControlMessage_Protocol

0
Niehamige 21.06.2011, 13:54

Portforwarding verwende ich, hat aber in der Tat nichts mit dem eigentlichen Problem zu tun. Trotzdem danke!

0

Mit dem Ping erreichst du erstmal nur den Router. Bei dem musst du eine Portweiterleitung zu dem gewünschten PC einstellen. Für einen Ping macht das wenig Sinn, aber um eine Fernsteuersoftware zu nutzen oder per FTP oder Telnet auf den PC zuzugreifen ist das die Lösung.

FordPrefect 21.06.2011, 13:36

Falsch (zumindest was Ping anbelangt).

0
Niehamige 21.06.2011, 13:55

Portweiterleitung ist aktiv, bringt aber nichts für den Ping. Der Rest ist mir klar, das verwende ich ja schon so ;-) trotzdem danke!

0

Was möchtest Du wissen?