Geographie Lehrer werden für das Gymnasium?

7 Antworten

Schade, die Kombination ist prinzipiell gut.

Schau dir doch die weiteren Module an und denke darüber nach, ob es für dich schaffbar ist. Interssieren muss es dich aber schin, da gebe ich Recht.

Letzendlich ist aber alles "trocken"- das ist ein wissenschaftliches Studium. Du wirst im Studium mehr machen als das was Du später im Unterricht vermittelst.

Mit Englisch wärst du gar nicht so schlecht aufgestellt, dann könntest du auch im bilingualen Unterricht eingesetzt werden.

Aber du hast schon Recht: Für Englisch brauchst du ein gewisses Level, auch als formalen Zugang.

Lass dich doch bei der Studierendenberatung beraten.

Brenzlige situation.. Eigentlich kannst du ja jedes Fach studieren, kommt auf deinen Arbeitseinsatz an. Englisch ist ein oft gewähltes Nebenfach zu Geographie, wenn Sie denken, das hinzukriegen wäre das auf jeden Fall eine Lösung. Es geht ja darum seine Kenntnisse zu erweitern. Da könnte man auch sprechen nicht nur Theorie. Ich wäre eher bei Chemie. Klar, zäh und theoretisch ist erstmal alles.. Aber wenn man sich da durch drückt, lohnt es sich dafür im Endeffekt. Da muss man halt einmal 5 Stunden am Tag dafür paulen. Aber wie gesagt, am Ende hast du dein Nebenfach ;)

Grundsätzlich kannst Du alles zu Geografie kombinieren. Geschichte oder Politik würde ich persönlich für sinnvoll halten.

Manche Unis verlangen für ein Sprachstudium das große Latinum. Erst mal nachfragen, bevor Du doch Englisch machst. Wenn Du Englisch kannst, kannst Du Dir weitere Kenntnisse aneignen durch das Lesen englischer Medien, Filme und Serien in Originalsprache und einen Urlaub in einem englischsprachigen Land.

Muss dich leider korrigieren. Mit Geographie und Politik (das Fach heißt je nach Bundesland anders, hier in NRW Sowi) sind die Einstellungschancen gleich Null. Auch auf Gymnasien. IN der Gesamtschule ist die Kombi auch deshalb unbrauchbar, da es zusammegelegte Fächer, wie Gesellschaftslehre gibt (Politik/Erdkunde/Geschichte), insofern hat jemand mit dieser Lehrbefähigung kein zweites Fach für die Sek 1. Diese Kombination ist auch deshalb an vielen Unis nicht möglich.

0

Was soll mal aus mirr werden?

Hallo liebe Leute,

Ich bin am verzweifeln, da ich immernoch nicht weiß was ich studieren will. Ich habe dieses Jahr mein Abitur gemacht und habe mich an verschiedenen Studiengängen ,, nur so " beworben. Zudem habe ich auch ein Zulassungsangebote von den unis bekommen;

Ich habe ein zulassungsangebot für folgende studiengänge bekommen:

Wiwi

Bauingeneurwesen

Architektur

Pharmazie

Lehramt an Gymnasien&gesamtschulen Bildungswissenschaften /Mathe/Anglistik

Medizinphysik

Rehabilitationspädagogik

Ich muss mich so langsam entscheiden, und iwie finde ich keinen studiengang der interesse bei mir weckt.

Wenn man Lehramt studiert, wird man Lehrer/in >ich will ganz bestimmt kein lehrer werden, da ich dann zur schule hingehen müsste.

Ich habe mal gehört, dass es schwierig ist als Architekt ne arbeit zu finden.

Pharmazie geht leider nicht da die uni in Berlin ist und ein Umzug für mich nicht in Frage kommt, und auf dauer fände ich es sowieso langweilig in der Apotheke zu arbeiten.

Kann mir jemand sagen in welchen von mir aufgezählten studiengängen ich die besten Berufsaussichten habe? Kann man als Bauingeneur gut verdienen?

Ich brauche irgendwelche Tipps.

In der schule war ich eigentlich ganz in Ordnung; mein Lieblingsfach war Mathe (einbisschen Chemie) und die anderen Fächer fand ich schi. Ich bin künstlerisch begabt aber so spaß und Interesse ist bei mir kaum vorhanden.

Ich entschuldige mich für die Rechtschreibfehler xD. Ich habe einach drauf losgeschrieben.

Danke schonmal für die Antworten:))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?