Gemüse- Suppenbrühe Ersatz?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

mach' die Würze selber: einfach ein wenig Sellerie mit kochen (Knolle oder das grüne - was halt da ist), eine Zwiebel (oder Porree) schadet auch nicht, ein wenig Piment und Nelken, ersatzweise Zimt (alles wenig!!), Pfeffer natürlich. Nicht zu viel Salz, stattdessen Liebstöckel (Maggikraut), oder ersatzweise geht auch ein wenig Sojasauce. Nach Geschmack Tabasco oder Chili dazu, einen guten Löffel Honig zum Schluss). Und über die fertige Suppe noch Petersilie streuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gemüsebrühe ist überhaupt nicht schwer herzustellen. Du kannst ganz einfach Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Lauch, Knoblauch (wenn erwünscht) und diverse Kräuter köcheln lassen, das Ganze dann nach Geschmack würzen. Wenn Du mehr machst, kannst Du sie auch als Eiswürfel portionieren und einfrieren und nach Bedarf dann verwenden. Falls Du Dich mit Einkochen auskennst, kannst Du auch das auf Vorrat machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst einen Dampfdrucktopf nehmen(falls vorhanden) und da einfach das gemüse drin lassen dadruch werden die Vitamine ausgesaugt und es bekommt geschmack das gemüse entfernst du kanns twegschmeißen da es dann keinerlei Nährwerte hat und benutzt dass dann als das Suppenwasser:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie soll man da einen Rat geben, wenn man icht weiss in welchem Land du bist. und ob es da zB Sellerie gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch's mal mit Salz, einer Prise Pfeffer, einem Hauch Zucker und Kümmel oder Muskatnuss. Petersilie oder andere Kräuter nach Wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Zarte macht es etwa so, sie kocht Knochen aus mit Gemüse. Da ist dann auch bissel Fleisch mit in der Brühe. Und das wird eingeweckt. Da steht immer was im Keller rum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Salzprinzessin 14.02.2017, 11:13

Tolle Tipps!

Noch ein Tipp aus meiner eigenen Küche: Übriges Gemüse und Gemüseabschnitte sammele ich in der Tiefkühltruhe. Und wenn ich ausreichend für meinen 7 Liter-Topf zusammen habe, geht es los mit dem Brühe-kochen. Evtl. ergänze ich den Gemüsevorrat noch, z.B. durch die Tomaten.

Ich schwöre übrigens auf das Mitkochen einer halbierten Kartoffel. Warum? Immer hatte ich Probleme, meine Suppen wirklich klar zu bekommen. Nachdem wir in einem italienischen Kochkurs eine Gemüsesuppe gekocht haben und dort eine Kartoffel mit gekocht wurde, sind meine Suppen super klar. Keine Ahnung, ob es wirklich daran liegt - ist mir auch egal, auf jeden Fall ist sie glasklar.

Ach ja: Auch Kräuter, die nicht frisch verwendet werden können, kommen in den TK und werden dann mit gekocht.

1
Salzprinzessin 14.02.2017, 11:22
@Salzprinzessin

Ergänzend: Die Brühe kommt bei mir in leere Schraubgläschen, randvoll heiß eingefüllt, zudrehen, auf den Kopf stellen. Hält sich im Keller ewig (ewig = auf jeden Fall so lange, bis sie aufgebraucht ist und der nächste Topf angesetzt wird). Nach ca. 5 Min. wenden - Topflappen verwenden ....

Auch mal schön, wenn einem an einem kalten Wintertag abends nach "etwas Warmen" ist: Meistens gibt es doch noch ein Restchen gekochten Reis (auch z.B. aus dem TK). Glas mit Brühe öffnen, erhitzen, Reis hinein und etwas Petersilie drüber streuen, wärmt von innen.

Meistens - ja, ja ich weiß - gibt es einen Spritzer Maggi-Würze in die Suppe :-(


 

1
putzfee1 14.02.2017, 11:43
@Salzprinzessin

Nun von mir ein kleiner Tipp: das mit dem Umdrehen würde ich sein lassen. Erstens ist es nicht nötig, weil sowieso ein Vakuum entsteht, wenn man etwas kochend heiß einfüllt und danach das Glas sofort verschließt und zweitens haben viele Schraubglasdeckel an der Innenseite eine Kunststoffbeschichtung, die Weichmacher enthalten kann. Der kann sich durch Kontakt mit der heißen Flüssigkeit heraus lösen, was nicht gerade gesund ist.

Ansonsten klasse Tipps!

0

Da habe ich leider keine Ahnung. Aber die Gemüsebrühe die wir haben hat glaube ich 2 Geschmacksverstärker drin. Deshalb wäre es wohl nicht so dumm Geschmacksintensives Gemüse wie Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch zu nehmen. :D


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

soja-sauce und sellerie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?