Geld vom Fremden bekommen- Für nichts?

7 Antworten

Ich habe mal eine Mail in der Art bekommen, man wollte mir Geld auf mein Konto überweisen, was ich gegen ein "Dankeschön" weiter überweisen sollte, oder so in der Richtung. Ich vermute das ist eine Art von Geldwäsche. Wäre vorsichtig.

Möglicherweise bist du auf einen Kriminellen hereingefallen, ohne es zu bemerken. Wahrscheinlich sollst du einen Teil des Geldes auf ein anderes Konto im In- oder Ausland weiterleiten. Dahinter steckt vermutlich Geldwäsche, was eine Straftat ist. Es könnte sich auch um Internetbetrug handeln.

Ich hoffe, du hast den Scheck noch nicht bei deiner Bank eingreicht! Kontaktiere sofort die Polizei und frage, wie du dich verhalten sollst. Übergib der Polizei deine gesamte Korrespondenz mit demjenigen und auch den Scheck! Es ist wichtig, die Polizei schon jetzt einzuschalten, damit DU später nicht in Schwierigkeiten mit dem Gesetz kommst.

Ist doch ganz einfach.

Er will von dir eine Leistung beziehen im Werte von 2.000 Euro.(schreibt er)

Er hat dir einen Scheck über 10.000 Euro geschickt.

Jetzt schreibt er "Oh Entschuldigung ich habe 8.000 'Euro Zuviel geschickt. Bitte überweise die 8.000 an mich zurück.

Wenn du das machst, hat er 8.000 Euro von dir.

Der Scheck über 10.000 platzt natürlich, weil ungedeckt.

Ne` alte Masche. Hat schon oft funktioniert.

Anwalt kostet nur Geld und Polizei kannst du übrigens vergessen. Rahme den Scheck ein und hänge ihn als ewige Ermahnung an die Wand. Mehr ist er nicht wert.

2

Genau so wird es kommen.. Uralt trick

1

Er hat dir gar nichts gesendet. Die 10.000 werden in 4 Tagen als ungedeckt von deiner Bank zurückgebucht. Das ist eine weit verbreitete Betrugsmasche. Hebe das Geld nicht ab!

Oder löse den Scheck nicht ein, er enthält keinen Gegenwert!!!!

Ist ja auch egal.. Mach ruhig was er sagt und lern deine Lektion

0

Ja könnte auch sein.

0

Du hast einen Scheck erhalten - keine Überweisung. Der Scheck kann platzen - und das wird er auch.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Früher Beruf, heute »nur« noch Hobby.

Was möchtest Du wissen?