5 Antworten

bei DEM preis für einen neuen sattel würde ich nicht mal in betracht ziehen, den überhaupt auf ein lebendiges pferd oder pony zu legen.

der passt allenfalls auf ein holzpferd.

das bisschen leder da dran dürfte miese qualität sein und mit nicht mehr zugelassenen farbstoffen gefärbt.

sogar das sattelkissen - der wichtigste teil - ist aus kunstleder. das ding hält etwa ein jahr. mit glück.

und das ganze irgendwo in südostasien von kindern für einen hungerlohn genäht.

ach ja - kennst du den unterschied zwischen rindsleder und vollrindleder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Trottingqueen
26.07.2016, 13:29

Lieber einen gebrauchten - aber guten Markensattel - als so ein Schrott. WIllst du damit Dressur reiten? Das kannst du doch mit einem Töltsattel auch? Oder geht es dir um den tiefen Sitz? Viele seriöse Sattler haben auch gute Gebrauchtsättel und verkaufen die mit Beratung und Sachverstand...

0

Ist wie Schuhe kaufen. Selbst die fallen trotz gleicher Größe unterschiedlich aus. Anprobieren ist Pflicht (finde ich).

Du musst jeden Sattel - egal wie alt und wie teuer - dem Pferd auflegen und gucken, ob er passt. Leider kann dir das Pferd dabei nicht sagen, ob es irgendwo zwickt. Und alles sehen tust du auch nicht. Gute Sattler haben spezielle Geräte dafür, z B sowas, was an ein Nagelbrett erinnert. Damit kann der Rücken exakt abgebildet werden. Das dann auf den Sattel gehalten, zeigt dann, wie der Sattel auf dem Pferd aufliegt.

Gute Sättel kann der Sattler dann noch ändern. Die Polsterung wird an das Pferd angepasst. Das sollte man dann auch regelmäßig überprüfen lassen. So wie wir mal zu- und abnehmen tut es auch das Pferd. Auch die Muskulatur verändert sich. Gegebenenfalls muss man dann den Sattel wieder neu anpassen.

Sattler haben wohl auch immer gebrauchte Sättel im Angebot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Islandpferde (momentan 4) werden seit jeher mit dem Barefoot London geritten, ohne spezieller Satteldecke oder sonst was, ich reite seit mittlerweile ca. 10 Jahren ausschliesslich diesen Satteltyp und habe keine Probleme!

Auch braucht man nicht für jedes Pferd einen eigenen Sattel....so haben wir uns (Pferd/Reiter) wunderbar an den Sattel gewöhnt.

Da fällt dann auch das anpassen durch den Sattler weg, die passen einfach und mit einem; falls nötig; Schweifriemen bleibt er auch da wo er sein soll.

Hier mal die Webseite:

http://barefoot-saddle.com/de/Pferd/Sattel/Dressursattel/Barefoot-London.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ob er passt, sagt dir der sattler beim anpassen. aber für 177€ würde ich keinen sattel kaufen. da fehlt mindestens ne null...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WLIHN2015
25.06.2016, 10:34

Oke danke😅ja das würd mir jetzt auch bewusst, dass der Sattel nichts ist. Aber kann man Dressursättel überhaupt für isis nehmen? :)

0
Kommentar von Viowow
25.06.2016, 10:51

man kann "jeden" sattel für einen isi nehmen, wenn er denn passt. das problem ist ja meistens, das sie entweder hinten zu lang sind oder vorne die schulter blockieren. aber wenn du mal bei den "isi-sätteln" guckst, da gibts auch welche mit dressurschwerpunkt:)

1

Hallo,

es lässt sich nicht sagen, ob ein Sattel auf eine bestimmte Pferderasse passt, da alle einen unterschiedlichen Trainingszustand und Körperbau haben. Bei dem geringen Preis würde ich allerdings stutzig werden. er Sattel muss indiv. auf dein Pony angepasst werden, um passen zu können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WLIHN2015
25.06.2016, 10:32

Ja hab ich mir jetzt auch gedacht dass man für den Preis wohl nichts erwarten kann...aber danke für die Antwort :)

Aber würden prinzipiell Dressursättel auch für Islandpferde gehen?

0

Was möchtest Du wissen?