Gas-Kombi-Therme Wasser nachfüllen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bild 2 zeigt nur deine Zentrale Trinkwasserabsperrung.

Bild 3 ist der KFE Hahn zum füllen. --> Hier musst du einen Schlauch drauf schrauben (Gardener Schnellverbinder o.ä. dichten hier leider meist nicht ordentlich ab). Das andere Ende muss auf einen Wasserhahn. Steht ggf. deine Waschmaschine in unmittelbarer Nähe, dann kannst du den Wasserhahn dafür nutzen. Schlauch und Schlauchtüllen (bitte auch Schlauchschellen verwenden) musst du, wenn nicht vorhanden, kaufen.

Alles klar, Schlauch habe ich bereits. Muss ich vorher irgendwas noch an der therma machen. Ein Ventil oder so aufdrehen/zudrehen? Sonst läuft doch das Wasser raus wenn ich den KFE Hahn aufmache.

0
@GaiusIuiusf

Die Kappe vom KFE Hahn entfernen und dann den Schlauch drauf drehen. Schlauch ebenfalls am Wasserhahn draufdrehen (ggf. vorher etwas mit Wasser voll laufen lassen um nicht so viel Luft in das System zu drücken).

Wenn der Schlauch auf beiden Seiten drauf ist, den Wasserhahn aufdrehen und Druck erzeugen. Kurz warten ob der Schlauch hält und dann den KFE Hahn öffnen und füllen (der Schlitz oben auf dem Hahn muss hierfür gedreht werden). Wenn du dich vom KFE Hahn entfernen musst, um den Druck zu prüfen, dann dreh ihn vorher wieder zu und Fülle in kurzen Intervallen.

Am Ende KFE Hahn schließen, Wasserhahn zudrehen und Schlauch vorsichtig lösen. Da der Schlauch unter Druck steht kann hier Wasser spritzen und Austreten. Schlauch entfernen und Kappe wieder auf den KFE Hahn montieren.

Ob die Heizung dabei an oder aus ist, ist grundsätzlich egal.

Je nach Menge des nachgefüllten Wassers sollte in 2 bis 4 Wochen geprüft werden, ob Heizkörper zu entlüften sind.

0
@Asardec

Alles klar vielen Dank. Eine Frage noch: Wieso muss ich die Heizkörper überprüfen und wenn ja alle?

0
@GaiusIuiusf

Da in dem frischen Wasser noch Luft gebunden ist, löst sich diese im System und sammelt sich üblicherweise in den Heizkörpern (dies ist natürlich eine Vermutung, da ich das tatsächliche System nicht kenne). Es dauert im Schnitt 2-4 Wochen, bis sich ein Großteil der Luft abgesetzt hat.

Im Idealfall werden alle Heizkörper auf Luft geprüft und im Schlimmsten fall wartet man, bis es eindeutige Zeichen für Luft im System gibt und entlüftet erst dann.

0

Bild drei ist der KFE-Hahn (Kessel-Füll-und-Entleerungs-Hahn). Das ist ein Anschluss für einen Schlauch mit integriertem Absperrventil. Solange die Kerbe in dem runden Teil oben 'quer' steht, ist das Ventil zu. Wenn du die geriffelte Abdeckkappe mit dem Kettchen abgeschraubt hast (handfest), dann kannst du da den füllschlauch anschließen. Dann das andere Ende des Füllschlauchs an den Wasserhahn, das Wasser aufdrehen, den Überwurf des Schlauchanschluß am KFE-Hahn kurzzeitig ein wenig lockern um die Luft aus den Schlauch zu lassen (Vorsicht, da kommt Wasser mit), wieder fest drehen und dann mit einem großen Schraubendreher oder evtl. mit einer passenden Münze das KFE-Ventil ein wenig öffnen und dabei das Manometer an der Therme beobachten. Solange füllen bis der Zeiger mittig zwischen min und max steht. Dann das KFE Ventil zudrehen (Achtung, das hat keinen Anschlag, wenn die Kerbe quer steht kann man weiterdrehen und es ist wieder offen) und wieder alles abbauen. Fertig!

Einen Schlauch hast du ja schon gefunden :)

Perfekt, danke für die Anleitung. Echt super easy! :D

0