Fuß auf Kupplung oder Ablage?

7 Antworten

Den Fuß auf der Kupplung zu lassen ist eine große Unsitte, die auf Dauer das Ausrücklager kaputt macht. Noch schlimmer ist allerdings die Angewohnheit, enge Kurven mit schleifender Kuplung zu fahren.

Fahren und Kupplung treten geht schlecht (außer den Berg runter)^^

Er meint wohl, ob er den Fuß am Pedal lassen will oder links daneben auf die Ablage lehnt.

 

0
@RischijKot

Ja ? was ist denn daran so schwer ? 
Der linke Fuß ist doch ausschließlich für die Kupplung da, also ist es durchaus möglich permanent ( auch Berg auf ) die Kupplung schleifen zu lassen.
Der Fuß gehört nur zum Kuppeln an die Kupplung PUNKT !

1
@RischijKot

Wieso soll das schlecht gehen? Leider ist das vor allem bei Anfängern eine verbreitete Unsitte, in Kurven anstatt rechtzeitig runterzuschalten, die Kupplung schleifen zu lassen.

Und die Frage habe ich eindeutig beantwortet, wie auch dermick klar formuliert: der Fuß hat außer beim Gangwechsel absolut nichts auf dem Kupplungspedal zu suchen, da dies der Kupplung schadet....genauso, wie es auch dem Getriebe schadet, wenn man die Hand auf dem Ganghebel während des Fahrens lässt.


1

Na auf der Ablage natürlich, dafür ist sie ja da. Wenn ich nicht gerade direkt am Stopschild stehe und jeden Sekundenbruchteil brauche, um einfädeln zu können. 

Wer hat seinen Fuß schon auf der Kupplung? Lernt man das heute so in der Fahrschule? 

Wenn du weißt dass du auf einer längeren Strecke nicht schalten musst entspann deinen Fuß und nimm ihn von der Kupplung sonst bekommst du noch Krämpfe

Ist nebenbei auch eine totale Entspannung für die Kupplung

0

Ich glaube nicht dass er meint die Kupplung ständig durchgedrückt zu halten

1

Was möchtest Du wissen?