Führerschein A2 ohne 2 Jahre vorbesitz A1?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer von Klasse A1 auf A2 bzw. von A2 auf A erweitern möchte, muss diese Fahrerlaubnis mindestens zwei Jahre besitzen und benötigt neben einer Vorbereitung in der Fahrschule nur die praktische Fahrprüfung  .  

Ist das nicht gegeben muss man alles machen als hätte man nicht A1 oder A2 keinerlei Ausnahmen zum Glück .

Die theoretische Ausbildung für A2 

12 Doppelstunden Grundstoff (bei Vorbesitz der Klasse B: 6 Doppelstunden Grundstoff³) und 4 Doppelstunden Zusatzstoff .

Bei Vorbesitz von A1 (mindestens 2 Jahre)

Es sind keine weiteren besonderen Ausbildungsfahrten vorgeschrieben. Eine praktische Prüfung muss abgelegt werden.

Wenn du keine 2 Jahre vorbesitz hast musst du für den A2 ALLES machen also alle Theorie und Praxisstunden samnt Prüfungen.

Wartest du allerdings bis Juni 2018 musst du legendlich die praktische Prüfung fürn A2 ablegen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – KFZ Meister

Ist es nicht so, dass die Theoriestunden 2 Jahre gültig sind? Also müsste ich da doch nur die Prüfung machen oder nicht ?

0
@xSniperking862x

Mal abgesehen davon das sie nur ein Jahr lang günltig sind -> die waren für den A1, nicht für den A2.

1

nonameguzzi hat Recht: du brauch den A1 genau 2 Jahre, sonst greif die Aufstiegsregelung nicht und du musst alles komplett machen.

0

Fahrpraxis ist bei den Führerscheinen heutzutage irrelevant. Du brauchst nur eine "Erweiterung", also jetzt nur die Praxisprüfung und wenn du in 2 Jahren wieder kommst das Selbe nochmal für A.

Ausbildung: Weniger Theoriestunden, halbierte obligatorische Sonderfahrten (sechs statt zwölf Stück) da Erweiterung. 

Vergleichbar mit meinem A bei Vorbesitz A1:

http://www.ybrfreun.de/blog/x_fish/Kosten-für-die-Klasse-A--110704/

Trotzdem: Theorieunterricht und -prüfung notwendig.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – Selberschrauber und -macher.