Fragen an Heterosexuelle Männer?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist völlig normal. Bei Frauen kannst du dir das eher vorstellen, weil du selbst auch auf Frauen stehst. Da musst du dich also in keinen reinversetzen, weil du selbst einer von denen bist.

Heterosexuelle Männer würden den Gedanken, Sex mit einem Mann zu haben, abstoßend finden und es ist daher nicht möglich, das Abstoßende plötzlich nachzuvollziehen.

Genauso wie ich mir auch nicht vorstellen kann, wie man Laktritz oder Oliven mögen kann. Obwohl ich natürlich schon akzeptiere und es völlig okay finde, wenn Menschen das mögen, aber ich werde nie einfach durch "Gedankenkraft" den Geschmack angenehm finden.

Es ist kein Widerspruch selbst hetero zu sein, aber gleichzeitig LGBT-tolerant zu sein.

Schließlich geht es ja niemanden an, wofür sich eine andere Person entscheidet.

Ich denke da gar nicht zu viel nach, sondern akzeptiere es einfach.

Ich habe mir das früher ach nie vorstellen können, also mit einem Mann mehr als nur Freundschaft zu haben.

Allerdings habe ich gemerkt das mich ein Typ Mann erregt, wie mich auch ein ganz besonderer Typ Frau erregt. Hier fand ich das gemeinsame ausleben der Sexualität überhaupt nicht mehr befremdlich sondern sehr erregend. Das betrifft aber tatsächlich nur diese eine Gruppe von Männern, alle anderen sind für mich sexuell überhaupt nicht anziehend.

Eine Beziehung oder gar Liebe kann ich mir aber mit überhaupt keinem Mann vorstellen. Sexuelles ja, absolut. Das Gefühl von Liebe habe ich nur bei Frauen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Und ich kann mir nicht vorstellen wie man sich für Frauen interessieren soll. Muss ich aber auch nicht.