Fertig gemacht von Fahrlehrer

13 Antworten

In der Prüfung wird dich nicht dein Fahrlehrer testen, sondern ein Prüfer von außerhalb. Dein Fahrlehrer wird schön seine Finger aus dem Spiel lassen müssen. Und der Prüfer würde auch sehen, was dein Fahrlehrer macht.

Wenn es gar nicht mit ihm geht, kannst du auch fragen, ob du bei der Fahrschule einen anderen Fahrlehrer haben kannst. Eine Freundin von mir hat das gemacht und mit der neuen Lehrerin kam sie dann auch besser zurecht.

Hä... der Fahrlehrer fährt an der Prüfung doch gar nicht mit.

0
@Goodnight

Doch, der sitzt normalerweise neben dem Fahrschüler. Und der Prüfer hockt hinten, denn da hat er alles im Blick.

0

ja da solltest mal darüber nachdenken wo anders zu wechseln wenn ihr es nicht miteinander könnt.ich hab mal einer frau die die theorie sofort bestand aber die praktische nicht eine ferienfahrschule in gunzenhausen empfohlen,mit 2 wochen urlaub und täglich üben auf anhieb geklappt

solche gibt es. Was er aber macht ist hochgradig unverschämt und beleidigend. Rede mal mit deinen Eltern darüber und erzähle es ihnen.

Also, mein Fahrlehrer ging mir zwar auch oft auf den Geist, Fahrlehrer scheinen alle irgendwie einen an der Klatsche zu haben, aber so wie deiner war er nicht.

Du sagst, er greift dir ins Lenkrad? Macht er das schon sofort, also bevor du einen Fehler machst, weil er denkst, dass du sowieso irgendwas falsch machst? Was ich dir sagen kann, eine Prüfung ist nicht unbedingt vorbei, wenn er dir ins Lenkrad greift oder auf die Bremse tritt. Sein Eingriff muss berechtigt sein. Wenn während der Fahrt die Gefahr besteht, dass du die parkenden Autos oder die entgegen kommenden Autos mitnimmst, dann ist sein Eingreifen berechtigt. Wenn er dir aber in der Prüfung ins Lenkrad greift, obwohl die Gefahr noch nicht besteht, ist der Prüfer ja auch noch da. Wenn der Prüfer bei dir keinen Fehler erkennt und dir der Fahrlehrer trotzdem ins Lenkrad greift, bist du nicht durchgefallen. Ich gehe daher davon aus, dass sich dein Fahrlehrer da zurückhalten wird, allerdings wird er wohl darauf hoffen, dass du in der Prüfung so nervös bist und was falsch machst.

....dass ist ja unglaublich..wie lange willst du dir diese Frechheiten noch gefallen lassen....wechsel die Fahrschule und beschwer dich beim Fahrschulverband, oder bei der Verbraucherzentrale....solchen "Fahrlehrern " gehört das Handwerk gelegt.- Der Mann scheint vergessen zu haben, von wem er bezahlt wird. Vielleicht können dich deine Eltern , oder ein anderer "älterer" Erwachsener unterstützen. Eigentlich könntest du diesen Mann auch anzeigen, wenn er tätlich geworden ist und auch wegen Beleidigung. - Ich bin echt entsetzt und wünsche dir Mut dich gegen diese Person zu wehren Alles Gute für die Prüfung wünscht Gabriela