Fertig gemacht von Fahrlehrer

14 Antworten

ja da solltest mal darüber nachdenken wo anders zu wechseln wenn ihr es nicht miteinander könnt.ich hab mal einer frau die die theorie sofort bestand aber die praktische nicht eine ferienfahrschule in gunzenhausen empfohlen,mit 2 wochen urlaub und täglich üben auf anhieb geklappt

Also, mein Fahrlehrer ging mir zwar auch oft auf den Geist, Fahrlehrer scheinen alle irgendwie einen an der Klatsche zu haben, aber so wie deiner war er nicht.

Du sagst, er greift dir ins Lenkrad? Macht er das schon sofort, also bevor du einen Fehler machst, weil er denkst, dass du sowieso irgendwas falsch machst? Was ich dir sagen kann, eine Prüfung ist nicht unbedingt vorbei, wenn er dir ins Lenkrad greift oder auf die Bremse tritt. Sein Eingriff muss berechtigt sein. Wenn während der Fahrt die Gefahr besteht, dass du die parkenden Autos oder die entgegen kommenden Autos mitnimmst, dann ist sein Eingreifen berechtigt. Wenn er dir aber in der Prüfung ins Lenkrad greift, obwohl die Gefahr noch nicht besteht, ist der Prüfer ja auch noch da. Wenn der Prüfer bei dir keinen Fehler erkennt und dir der Fahrlehrer trotzdem ins Lenkrad greift, bist du nicht durchgefallen. Ich gehe daher davon aus, dass sich dein Fahrlehrer da zurückhalten wird, allerdings wird er wohl darauf hoffen, dass du in der Prüfung so nervös bist und was falsch machst.

Wende Dich an den für diesen Berufszweig zuständigen Berufsverband. Und wenn er Dir nochmal gegen den Hinterkopf schlägt, machst Du eine Vollbremsung ( wenn der Verkehr es zuläßt) und drohst ihm, ihn anzuzeigen, was ich im Übrigen schon längst getan hätte!

Ist des ein berechtigter Grund, dass ich durch die Auto Führerschein Prüfung gefallen bin?

Also ich fang mal an . Ich fahr so Ca 20 Minuten mit dem Auto und alles war perfekt . Dann sagt er ich soll rückwärts um ne scharfe Kurve fahren . Es war an einer Kreuzung . Das Auto hat sogar Rückfahrt Kamera also eigentlich easy ( hab's in den Fahrstunden davor immer easy geschafft ) . Dann fahr ich so rückwärts alles war gut und dann streift der Vorderreifen den Bordstein . Prüfung war direkt vorbei !!! Ist des normal ? Ich fahr 20 Minuten perfekt , hab sogar den Prüfer gefragt und ein Bogen bekommen , es war echt nichts nur des und er lässt mich durchfliegen . Sowas passiert doch so vielen mit dem Reifen an den Bordstein ... Bin ich da mit meiner Meinung alleine , dass sowas kein Grund ist mich durchfliegen zu lassen ? Es gab nicht mal eine 2. Chance ... Und er argumentiert direkt mit Beschädigung am Fahrzeug obwohl man durch den Streifen nichts am Reifen gesehen hat ... Wie seht ihr des ? Mich regt es extrem auf weil die Prüfung sau teuer ist und jetzt muss ich sie in 2 Wochen nochmal machen😪 ich würde es bei jedem anderem Grund verstehen aber ich find des einfach lächerlich weil ich sehr gut fahren kann und durch 3 Jahren Roller alles im Straßenverkehr beherrsche was mir auch mein Fahrlehrer gesagt hat ....

...zur Frage

fällt man durch wenn der fahrlehrer bei der praktischem prüfung eingreift?

frage steht bereits oben. also sprich wenn der fahrlehrer auf die bremse drückt während der prüfung ist man dann ohne erbarmen durchgeflogen oder drückt da der prüfer auch mal ein auge zu?

...zur Frage

Motorrad Führerschein (A2) als Mädchen?

Hey:) Wie schon in meiner letzten Frage beschrieben, möchte ich gerne mit 17,5 Jahren den Autoführerschein und Motorradführerschein zusammen machen. Mein Traum war es schon immer den Motorradführerschein zu machen. Seit ich mit meinen Eltern darüber geredet habe, bin ich mir wegen dem Motorradführerschein nicht mehr so sicher. Mein Vater meinte dass es Unsinn ist, wenn ich Motorradführerschein mache. Er meinte dass ich es mir nicht so einfach vorstellen soll weil ich noch nie Motorrad gefahren bin und keinerlei Verkehrserfahrungen habe. Er meint dass wenn ich mit 16 schon Führerschein für eine 125 gemacht hätte, wär es in Ordnung, weil die Maschinen besser für Anfänger geignet sind. Er meint dass die Maschinen bei dem A2 viel zu schwer und nicht für Anfänger geignet sind. Als ich noch mal darüber nachgedacht hab, hab ich ziemliche Zweifel bekommen. Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen der selber Motorrad fährt? Soll ich es lassen den Motorradführerschein zu machen obwohl ich es eigentlich möchte? Aber dann denke ich wieder es gibt so viele Anfänger auch Frauen die den A2 machen. Ist es wirklich so schwierig ohne Erfahrung den Motorradführerschein zu machen? Ich mein bei dem 125er hätte ich ja auch keine Erfahrungen gehabt und wozu gibts die Fahrschulen? Ich bin mir grade so unsicher....

...zur Frage

Autobahnfahrt FahrschuIe?

hallo ich habe morgen um 17:00 uhr autobahnfahrt und panische angst vor morgen. auf was sollte man genau achten und ist die autobahnfahrt schwierig? ich habe letztens überlandfahrt gehabt und die habe ich sehr gut hinbekommen.

...zur Frage

Spurwechsel beim Auto fahren (bei Kreuzungen z.B.)?

Hey! Ich habe am Montag meine praktische Führerscheinprüfung. Ich verstehe eigentlich alles, aber eines der wichtigsten Sachen geht mir einfach nicht in den Kopf: der Spurwechsel bei Kreuzungen, also bei Ampeln. Meistens ist es ja so, dass es jeweils zwei Fahrstreifen für links bzw rechts abbiegen gibt. Mein Fahrlehrer muss mir dann immer ans Lenkrad greifen, da ich immer auf dem falschen rauskomme. Wenn ich nur einen Fahrstreifen für das links abbiegen habe, ist es ja kein Problem, meistens nimmt man den rechten. Aber bei zwei komme ich toootal durcheinander. Wechsel ich nämlich beim abbiegen den Fahrstreifen, falle ich sofort durch. Kann mich vielleicht jemand aufklären von euch? Mein Fahrlehrer weil leider echt nicht der beste...

Danke schonmal im vorraus!

...zur Frage

Problem mit fahrstunden ...

Hey leute, ich (17/männlich) habe bereits 21 Fahrstunden hinter mir und ein paar probleme. Also ich hatte am anfang einen fahrlehrer, der einen ziemlich schnell nervös gemacht hat. Nach ein paa fahrstunden hatte ich mich daran gewöhnt und es lief alles gut. Dann war er im Urlaub und ich bekam einen anderen fahrlehrer als ersatz. Der war netter und hat mich garnicht nervös gemacht. Bei 17 fahrstunden bekam ich dann wieder den alten fahrlehrer zurück und jetzt regt der sich über jeden kleinen fehler auf weil ich es mir angeblich nicht leisten kann mit so vielen fahrstunden noch fehler zu machen. Mir fehlen noch nachtfahrten, aber wir machen jetzt nur tagfahrten weil er meinten dass es mit dem schalten nicht so gut klappt und bei engen strassen fahr ich schnell rein und aufeinmal kommt gegenverkehr und ich weiss nie wo ich halten soll damit der gegenverkehr durch kann. Das sind die häufigsten fehler und dann meckert er immer. Ich hab mittlerweile kein bock mehr auf fahrstunden weil ich immer diese fehler mache. Dabei hab ich auch schon 21 fahrstunden. Wann kann ich denn die prüfung machen, nach 40 oder was?! das wird dann echt teuer. Den ersatz fahrlehrer kann ich nicht mehr bekommen weil er in rente gegangen ist, also was soll ich tun? Theorieprüfung ist übrigens schon bestanden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?