Excel - nächst höheren Wert aus einer Tabelle finden?

 - (Computer, Technik, Microsoft)  - (Computer, Technik, Microsoft)

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fährt die S-Bahn alle 5 Minuten? Um die Formel kurz zu halten kannst du tricksen.

Leg dir im Namensmanager eine Formel für die aktuelle Uhrzeit an. JETZT() enthält auch das Datum, welches wir nicht gebrauchen können.

Name: Uhrzeit

=ZEITWERT(TEXT(JETZT();"hh:mm:ss"))

Da VERWEIS die nächstfrühere Uhrzeit liefert, musst du auf die aktuelle Uhrzeit noch den Zeitabstand addieren, der zwischen zwei Zügen liegt.

=VERWEIS(Uhrzeit+ZEIT(0;5;0);A1:A32)

Alternative:

Wenn du den Namen "Uhrzeit" wie oben beschrieben angelegt hast, kannst du das Minimum mit MIN finden.

=MIN(WENN(A1:A32>Uhrzeit;A1:A32))

Diese Formel musst du mit Strg + Shift + Enter abschließen.

2

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Allerdings fährt die Bahn nicht alle 5 Minuten, sondern über den Tag verteilt entweder alle 5, 10 oder 20 Minuten, je nach Uhrzeit.

Ich möchte mir meinen eigenen Excel-Fahrplan erstellen, als Projekt, daher sind nachher auch unregelmäßig fahrende Züge betroffen.

Geht die Funktion dann trotzdem? Oder hast du eine Alternative?

0

Ich bin jetzt gerade nicht ganz fit darin, wie man das in Excel genau codiert, aber meine Idee zum Verfahren:

Suche aus allen Zahlen diejenigen heraus, die größer als "jetzt" sind, und ermittle aus denen das Minimum.

also irgendwie so was wie:

= Minimum ( Wenn (Wert aus Spalte Abfahrt > jetzt; Wert aus Spalte Abfahrt > jetzt))
"")""

In der Spalte A stehen die Abfahrtszeiten. Daneben gibst du folgende Formel ein:

=WENN(MIN(WENN(A1:A45>ZEITWERT(TEXT(JETZT();"hh:mm:ss"));A1:A45))>0;KKLEINSTE(A1:A45;1);"")

Diese Formel ziehst bis zum Ende. Dann werden alle Abfahrtszeiten ab der momentanen Uhrzeit angezeigt. Damit kannst du selber entscheiden, welche S-Bahn du nehmen möchtest. 

 - (Computer, Technik, Microsoft)

perfekt,
wenn man jetzt noch das Ende der Datenreihe absolut setzt (A1:$A$45), würde mir das noch besser gefallen.

Gruß aus Berlin

0
@Britzcontrol

Was meinst du "Das Ende setzen" 

Kann es sein, dass du nie zwischen 20 und 6 Uhr niemals mit der S-Bahn fährst?

0

Vorausgesetzt die Zeiten sind als Uhrzeit formatiert, sollte diese Formel klappen:

=INDEX(A1:A200;VERGLEICH(JETZT()-GANZZAHL(JETZT());A1:A200;1)+1)

Oder?

Woher ich das weiß:Beruf – IT-Administrator (i.R.)

warum machst Du denn aus meiner Spalte B hier die Spalte A?

0
@Britzcontrol

Weil auf Deinem Screenshot keine Spaltenköpfe zu sehen sind und ich in solchen Fällen immer mit A1 starte und davon ausgehe, dass das selbstverständlich angepasst wird.
Also kein spezieller Grund.

0
@Oubyi

Screenshot? Bildschirmkopie?
Ich gab lediglich eine Formel an.

Auch egal, wichtig ist nur, dem Fragesteller ist geholfen.

Gruß aus Berlin

2
@Britzcontrol

SORRY, ich hatte nach Deinem Beitrag gesucht und Deinen Namen unter der Überschrift der Frage entdeckt, dabei aber das "Frage interessiert" überlese und Dich daher für den Fragesteller gehalten.
Deine Antwort hatte ich gar nicht gelesen, sondern nur  - auf die Schnelle meine Formel eingestellt. Ehrlich. Das war keine Kopie und wenn ich Deine Formel gelesen hätte, hätte ich mir meine Antwort sicherlich gespart.
SORRY!

1
@Oubyi

Kein Problem, ich glaube Dir (fast) alles :-)

Gruß aus Berlin

1

Es ist schon wieder ein Fragesteller(in) die, die Antworten nicht mehr interessiert. Man bekommt noch nicht mal die Nachricht, dass eine Antwort geholfen hat, geschweige, welche man als Hilfreichste auszeichnen könnte. Je länger  man für die Lösung gebraucht hat desto weniger die Rückmeldungen. Auch weitere Fragen, die, die ursprüngliche Fragen betreffen werden nicht beantwortet. 

1

=KGRÖSSTE(Bereich;Rang)

Also =KGRÖSSTE(A1:A20;2) zeigt den zweitgrößten Wert an. Du musst aber die Spalte als Uhrzeit formatieren!

Was möchtest Du wissen?