"Erzählen sie was über sich"? Was erzählen beim vorstellungsgespräch?

8 Antworten

Ich halte es nicht für wahrscheinlich, dass die Frage in dieser Form kommt.
Aber ansonsten kannst du ruhig das in eigenen Worten sagen, bzw. wiederholen, was auch im Lebenslauf steht. Und halt erwähnen, was dich so interessiert - Sport, Radfahren, Austausch in sozialen Netzwerken ...

Doch it bei mir öftersmal vorgekommen die frage fast immer

0
@Reymir

Okay, das hängt mit dem Alter zusammen, wo du noch keine Berufskarriere vorweisen kannst. - Aber lass dich dadurch nicht so verunsichern. Es reicht ein völlig 'normales' Leben. Man will sich halt ein Bild von dir machen - ob du dich ausdrücken kannst, ob du schüchtern rüberkommst, ob du womöglich nur kiffst und abhängst.

1

Ich habe schon mal erlebt, dass gesagt wurde: Ihren Lebenslauf kennen wir. Man könnte antworten, was möchten Sie denn dann von mir hören oder wissen?

1

Dann hast du vermutlich noch nicht an Vorstellungsgesprächen teilgenommen. Es kann alles vorkommen, auch diese Frage. Darauf kann man sich übrigens vorbereiten.

1
@BarbaraAndree

Doch ich habe schon an mehreren gesprächen teilgenommen

0
@BarbaraAndree

Falsch vermutet. Ich habe selber welche verantwortlich durchgeführt.
Allerdings nicht mit Ausbildungskandidaten, sondern mit Bewerbern mit beruflichen Kenntnissen.

0
@Tamtamy

Du magst recht haben, was deinen Arbeitsbereich betrifft, aber es gibt andere und die Fragen dort sind nicht zimperlich, glaube mir. Auch ich habe jahrelang im Personalbereich gearbeitet und habe miterlebt, wie Professoren die Kandidaten ausgefragt haben. Mir wurde auch von anderen Firmen berichtet, wo es ähnlich zugeht.

1

Habe 12 Jahre Berufserfahrung

Habe die Ausbildung damals gewählt, weil...

Meine Familie unterstützt mich dabei...

Habe schon diese und jene Schwierige Situation in meiner Berufskarriere überstanden

Mit Gruppe A Gäste gehe ich so um... z.B: Geschäftsleute

Mit Gruppe B Gäste gehe ich so um... z.B: Familien

Mit Gruppe C Gäste gehe ich so um... z.B. Stammgäste

Freue mich von ihnen zu hören und danke für das Bewerbungsgespräch... Bin morgens erreichbar...

aber ich hab mich füfr ein ausbildung beworben

0
@Reymir

dann würde ich auf die Schule und Praktikas eingehen. Ich lenke jede Frage ins Berufliche. man kann natürlich erwähnen, dass man der gemütliche oder sportliche Typ privat ist, aber näher würde ich darauf nur eingehen, wenn es explizit gewünscht ist. Oft ist das einen Lückenbüßerfrage

P.S. bist du sportlich unterwegs, dann weil du Fitness auch für den Beruf sinnvoll siehst; bist du gemütliche Typ, dann weil du Ausruhen nach der Arbeit / Schule wichtig findest - immer alles auf den Beruf münzen

0
@zahlenguide

Okay und wie soll ich reagiere wenn die sagen haben sie sich wo amders auch beworben?also wie soll ich denen erklären dass ich mich für.die entscheiden würde auxh wenn ich woanders angenommen werde

0
@Reymir

ich nenne immer vier oder fünf Betriebe und warum diese Betriebe ähnlich zu dem Bewerbungsbetrieb sind.

z.B. ich suche eine Arbeit, wo das Haus modern ist und welches bekannt ist, weil ich davon ausgehe, dass man hier eine optimale Ausbildung erhält. Dieses Haus erfüllt diese Kriterien und ich habe mich in den Betrieben x,y, z beworben, weil es moderne Häuser sind und so bekannt sind, dass sie ihr Handwerk verstehen.

Wenn du dich bei fünfzig Betrieben beworben hast, nenne einfach drei Betriebe, die so ähnlich sind, wie der Betrieb. Sprich nicht über Absagen sondern tue so als würde das Bewerbungsverfahren immer noch laufen. So stehst du selbstbewusster da. Erwähne einfach keine Absagen.

0
@zahlenguide

Danke. Ich habe keinen drucker und werde somit meine unterlagen nicht mitnehmen können ist das schlimm?

0
@Reymir

Zieh dir einen Anzug oder etwas Geschäftliches an und wenn du es im Internetcafe ausdrucken kannst, dann tue das. Schwarz-weiß ist besser als nichts. Und Papier und Stift mitnehmen.

0
@Reymir

Unterlagen? Haben die doch von dir. Brauchste nicht noch mal mitzunehmen.

0
@LuClRa

Sehe ich nicht so. Gibt viele Arbeitgeber, die explizit danach fragen. Nenn es: Guter Ton.

0
@zahlenguide

Ich hatte nicht viele VGs für meinen Ausbildungsplatz, aber ich wurde nie danach gefragt und habe es auch von Kollegen nie gehört. Warum sollte man die Bewerbungsunterlagen mitbringen? Ein guter Personaöler hat diese vorliegen oder guckt sich die vorher an. Muss jeder selber wissen.

0
@LuClRa

Haben sie dabei ja. Aber einige fragen, ob man zur Sicherheit seine dabei hat. z.B. kann der Personalleiter seine Unterlagen im Büro vergessen. Eine Mappe macht einfach einen guten Eindruck. Ich habe dafür extra Unterlagen, wo der Betrieb und kein Datum drauf steht. So kann ich es bei jedem Bewerbungsgespräch nochmal verwenden.

0

auf die frage antworte ich mit charaktereigenschaften, die auch zu dem job passen. z.b. dass ich sehr organisiert und strukturiert bin. für meine großfamilie plane ich auch oft familienfeiern und es macht mir spaß. ich hab auch jahrelang handball gespielt und theater.

heißt für den personaler: ich bin teamfähig, denke an andere und kann eben gut dinge planen und mich an deadlines halten. durch das theater kann ich dann wohl bestimmt auch vor großen gruppen sprechen und vorträge halten.

das ist so der trick bei der sache. das gleiche bei den negativen seiten die man hat.

man muss es so erzählen, dass es zum job passt. natürlich autentisch und ohne zu lügen.

wenn du sagst, dass du was gut findest, sag warum. also warum du gerne rad fährst.

Dankeschön

0

aber ich fahr nur rad weils spaß macht

0
@Reymir

aber was daran? du könntest sagen, dass du gerne rad fährst, weil du so gut den kopf frei bekommst (du kannst stress abbauen) du touren machst, um neue dinge zu sehen (du bist offen für neues), einmal, auf ner schönen 30 km tour hattest du n platten, aber flickzeug dabei (du bist auf probleme vorbereitet, denkst vorausschauend)

verstehst du, was ich meine? es geht bei der frage darum, herauszufinden, wie du tickst. passt du ins team und in den job. du musst deine antworten begründen.

1
@AshleighHoward

Oh ja danke hast mir echt geholfen. Bist du azubi? Wie soll ich reagieren wenn die fragen haben sie sich auch woanders beworben und wo?

1
@Reymir

ich war mal azubi und bin schon lange im berufsleben.

du sagst natürlich, dass du dich noch woanders beworben hast. es wäre naiv zu glauben, dass man mit einer bewerbung einen job bekommt. es gibt ja viele, die ne ausbildung machen möchten und bestimmt auch in diesem unternehmen.

0
@Reymir

Ich wurde auch gefragt, ob ich mich woanders beworben habe. Habe dann ehrlixh mit Ja geantwortet. Ist doch legitim.

0

Hast du das nicht schon mal gefragt🤔?

Du nennst deinen Namen, ob du Geschwister hast, auf welcher Schule du welchen Abschluss gemacht hast, deine Lieblingsfächer, Hobbys oder was du sonst gerne machst. Lesen ist eine Antwort, wenn man gar nix weiss (überleg dir aber einen Buchtitel, falls man dich nach dem letzten gelesen Buch fragt).

Das reicht, man erwartet keine stundenlangen Ausführungen. Es ist der Einstieg ins Gespräch. Danach gehts dann los.

Und mal wieder..sei selbstbewusst, lächle und überzeug sie, dass du genau in dem Betrieb den Beruf X erlernen willst. Frag nach einem freiw. Praktikum, das kommt immer gut an.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Azubi Industriekaufmann (2. Jahr)

Du kannst quasi Teile aus deiner Bewerbung wiederholen die du dadurch nochmals betonen möchtest oder was dich ausmacht. Auch wo du dich gern in der Zukunft sehen magst. Im Grunde musst du dich verkaufen und eine gute Produktbeschreibung für dich einfallen lassen so das sie dich haben wollen. Frag in deinem Bekanntenkreis nach wie sie dich sehen und gleiche dies mit deinem Bild von dir selbst ab.

Was möchtest Du wissen?