Erfahrung mit Border Collie Malinois Mix?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du zukünftig eine Karriere als Hundeverhaltenstherapeut anstrebst, wäre das wohl der geeignete Hund für dich! Du wirst vermutlich an allen Problemen arbeiten können, die "Otto-Normalverbraucher-Hundehalter" so vorzuweisen hat. Das die Theorie! Ob es sich bei diesem Exemplar um so einen Hund handelt, kann man nicht mit Bestimmtheit sagen. Die Wahrscheinlichkeit liegt aber bei der Mischung sehr hoch, dass wohl 99,9 % der Hundehalter mit dem Hund überfordert wären, auch was die üblichen Erziehungsmethoden angeht, die wieder verstärkt auftreten. Wenn es sich um einen Welpen handelt, lasse die Finger davon! Ist es ein Tierheimhund, der schon älter ist, könntest du z.B. einen kompetenten Hundetrainer (z.B. vom BHV oder IBH) mitnehmen, der sich den Hund ansieht. Aber es wird unter Garantie ein anspruchsvoller Hund, der überdurchschnittlich viel mehr Zuwendung benötigt als ein anderer.

Danke schön für das Sternchen!

0

Naja wenn du ein Schäfer, Polizeihundeführer oder jemand bist der beim Zoll/ Bundeswehr ein Hund braucht, dann wäre das bestimmt genau das richtige. Wenn du das alles nicht bist, würde ich dir diese explosive Mischung nicht raten, dieser Hund ist ein klassicher Arbeitshund, den man als Otto-Normal-Verbraucher meist gar nicht gerecht werden kann und bei so einer explosiven Mischung kann es sogar gefährlich werden. So ist meine Einschätzung....

Jede Hundeerziehung benötigt Liebe, Geduld, absolute Konsequenz und eine typgerechte Auslastung des Hundes. Das kann auch ohne eine berufliche Nutzung erreicht werden. Die Frage ist, ob Ihr die Voraussetzungen dafür mitbringt und welche Charaktereigenschaften der Hund. Er sollte auf keinen Fall eine aggressive oder ängstliche Veranlagung zeigen. Am besten mit einem guten Hundetrainer abklären und auch die Erziehung und vorhandenen Bedingungen besprechen.

Was möchtest Du wissen?