Engel - gibt es sie wirklich, was meint ihr?

23 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja — die Bibel berichtet von Engeln.

Einige Engel sind zu Dämonen geworden und terrorisieren gemeinsam mit ihrem Chef — Satan — die Erde.

Satan wird auch als Herrscher und Gott dieser Welt bezeichnet:

"unter denen der Gott dieses Systems der Dinge den Sinn der Ungläubigen verblendet hat, damit das erleuchtende Licht der herrlichen guten Botschaft über den Christus, der das Bild Gottes ist, nicht hindurchstrahle" (2. Kor. 4:4)

Treue Engel gebrauchen ihre Macht natürlich zum Guten. 

Einmal tötete ein Engel Gottes 185 000 assyrische Soldaten, um das Volk Gottes zu beschützen (2. Kö. 19:35). 

Ein andermal nutzte ein Engel seine Macht, um Jesu Apostel aus dem Gefängnis zu befreien. Für ihn waren die Sicherheitsvorkehrungen kein Hindernis: Er öffnete die Türen, ließ die Apostel frei und verschloss die Türen wieder — und das im Beisein der Wachen! (Apg. 5:18-23). 

Danke für das Sternchen.

0
@OhNobody

Ja — die Bibel berichtet von Engeln.

Nein, die Bibel "berichtet" rein gar nichts, sie erzählt. Es handelt sich dabei um frei erfundene Geschichten und nicht um Berichte über tatsächliche Dinge.

0

Nein, es gibt keine Engel. 

Aber es ist eine tröstliche Vorstellung, dass es welche geben könnte. 

Als meine Tochter mit 17 Jahren verstarb, hat mich die Vorstellung, dass sie jetzt ein Engel sein könnte, getröstet und über Vieles hinweggeholfen. 

Wie kam es dann zu dem Sinneswandel, dass Du nun nicht mehr glaubst, dass es Engel gibt?

0
@JTKirk2000

Da hast du mich falsch verstanden. Rein rational betrachtet, gibt es keine Engel. Aber wenn man daran glauben möchte, kann das über Vieles hinweghelfen. 

1

Es gibt inkarnierte Engel auf Erden. Sie tarnen sich in Fleisch und Blut und wollen keine Aufmerksamkeit erregen. Der Bewusste kann sie erkennen. Sie tragen Licht in ihren Augen. Licht strahlt aus ihrem Wesen.Sie haben Anmut in ihrem Tun, sowie Offenheit und Leichtigkeit in ihrem Herzen.Sie tragen ein grosses Liebespotenzial in sich. Sie wirken immer einwenig verloren und einwenig verwundert.Doch sie sind ausserordenlich wohltätig und grosszügig. Sie geben Menschen die sich ihnen öffen, das Gefühl geliebt und etwas ganz Besonderes zu sein. Man fühlt sich in ihrer Gegenwart gut aufgehoben.

Woher hast du dieses (geheime) Wissen?

0
@PieOPah

@PieOPah Ich spreche täglich mit meinem Schutzengel...

4

Schön gesagt!

2

Auf diesem Gebiet forsche ich selber und kann eindeutig feststellen: ja, die Engel der Bibel gibt es wirklich, auch heute noch.

Diese Engel haben aber nicht viel mit den Engeln aus der abendländischen Kunst zu tun, also Figuren in Menschengestalt mit Flügeln.

In der Bibel werden die Engel als Lichtgestalten beschrieben, die am Himmel zu sehen sind und den Willen Gottes verkünden. Diese Lichtgestalten sind die Sterne, die Milchstraße ist das himmlische Heer und die Wandelsterne (Planeten) sind die Erzengel. Sie verkündeten den Willen Gottes durch die Konstellationen, in denen sie am Himmel erschienen. Aus der Stellung der Sterne Informationen zu beziehen nannten die alten Israeliten Prophetie, heute nennt man diese Technik Astrologie.

1. Es gibt keine Engel, genauso wie es keinen Gott gibt

2. Die Bibel ist ein Märchenbuch. Nichts darin hat sich so ereignet.

3. "Die Erzengel" ist schon falsch. In der Bibel gibt es nur einen Erzengel (Erz = Erster).

4. Die Bibel sagt nicht, dass Engel Sterne sind. Sie werden als unsichtbare Wesen bezeichnet. Sterne sind natürlich nicht unsichtbar und man kann genau sagen woraus sie bestehen.

5. Die Beschreibung von Engeln mit Flügen ist in der Bibel zu finden.

6. Die Israeliten hatten nichts mit der Bibel zu tun. Die Bibel stammt von den Judäern, die nur behaupteten mit Israel verwandt zu sein, um das Land zu bekommen.

7. Israeliten haben keine Astrologie betrieben, Judöer auch nicht.

Wie kommst du auf all diesen Unsinn?

0
@wildcarts2

Das ist kein Unsinn, das lässt sich alles religionswissenschaftlich belegen, was bei deinen Aussagen kaum der Fall sein dürfte.

Als ein Beispiel wähle ich die Aussage:
"Sie (die Engel) werden als unsichtbare Wesen bezeichnet."

Das ist schlichtweg falsch. Dass Engel gesehen werden können, steht an vielen Stellen der Bibel. Eine kleine Auswahl:

"Als nun die Eselin den Engel des HERRN sah..."
"Und der Engel des HERRN verschwand vor seinen Augen."
"Als David den Engel sah"
"Und David erhob seine Augen und sah den Engel des HERRN zwischen Erde und Himmel stehen"'
"Und er ließ mich sehen den Hohenpriester Josua, stehend vor dem Engel des HERRN"
"das Geheimnis der sieben Sterne, die du auf meiner Rechten gesehen hast,und der sieben goldenen Leuchter. Die sieben Sterne sind Engel der sieben Gemeinden.."
"Und ich sah die sieben Engel, die vor Gott stehen"
"Und ich sah einen andern starken Engel aus dem Himmel herabsteigen,"
....

1
@Hamburger02

Meine Aussagen sind fundiert und lassen sich wissenschaftlich sehr wohl beweisen.

Das was du an Bibelversen angibst, beinhaltet "Visionen" und keine wirklichen Sichtungen. Engel gehören laut Bibel in den unsichtbaren Bereich, in dem auch Gott leben würde. Sie haben aber die Fähigkeit sich in Menschengestalt auf die Erde zu begeben. Das heisst nicht, dass sie nur eine Erscheinung seien, sondern sie nehmen "Fleisch an", werden also quasi zu Menschen.

Aber das ist alles irrelevant. Denn es gibt keine Engel. Sie gehören mit in die Mythen-Welt der Bibel und werden nur als Metaphern benutzt. Wie man die Bibelverse interpretieren will ist egal, denn niemand kann heute noch sagen, wie die Autoren solche Dinge gemeint haben. Zieht man den Kontext und den historischen Kontext hinzu, engt es das Ganze aber wieder um einiges ein.

Man muss verstehen, dass die Bibel in keiner Form über reale Ereignisse berichtet, sondern aus komplett frei erfundenen Geschichten besteht. Sie hatten einen Zweck: Das Gesetz erklären und Gottes Macht legitimieren. Daher nutzten die Bibelschreiber viele bereits funktionierende Ideen anderer Religionen und passten sie an ihren Volksmythos und das Gesetz an.

0

Na klar gibt es die - sowohl Wesen, auf die diese Bezeichnung zutrifft als auch Menschen, die sich wie solche verhalten.

cheerio

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – 50 Jahre Bibelstudium und permanente Weiterbildung

Was möchtest Du wissen?