"Eine Katze hat ihren eigenen Kopf" -- in wie fern?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du bist ein hundemensch nicht wahr? *g

dein hund erkennt dich als seinen rudelchef an. was du sagst wird gemacht. in der vergangenheit sicherte das dem rudel das überleben

eine katze lebt zwar eigentlich auch in sozialen gruppen zusammen (die katze deiner freundin aber anscheinend nicht :( ) und haben eine art ranghierarchie aber gehorsam gegenüber dme ranghöheren ist nicht teil des pakets. sie jagen allein und sich fürs überleben auf sich allein gestellt. eine katze verlässt sich nicht auf andere. ein hund denkt im "wir". eine katze denkt mehr im "ich"

das heißt nicht dass katzen prinzipiell ungehorsam sind. eine katze miteinem guten verhältnis zum menschen ha ein interesse daran es dem menschen rechtzumachen. aber gegen den willen der katze läuft prinzipiell nichts. und manchmal ist dann doch irgendwas anderes wichtiger als zu tun was der mensch da will. bei allem was mit ihr geschieht besteht die katze auf ihr veto. also ja, ne katze die nicht gestreichelt werden will sollte man besser auch nicht anfassen.

das verhalten der coonie ist allerdings ungewöhnlich. die meisten katzen schätzen aufmerksamkeit und streicheleinheiten. ist sie immer so oder nur gegenüber fremden? fremde menschen und katzen ist so ne sche..

sich hoheben zu lassen ist was anderes. man verliert den boden unter den füßen. es erfordert vertrauen zum menschen. nicht alle katzen lassen sich hochheben, manche auch nur von bestimmten menschen

katzen blinzeln übrigens selten. der "killerblick" ist nicht soo unüblich *g versuch mal ihr deutlich mit beiden augen gleichzeitig zuzublinzeln, das ist ein katzisches "ich tu dir nix". evtl antwortet sie auf dieselbe weise^^

Klasse Antwort - DH!

0

Ich bin auch ein Hundemensch, habe 3 Hunde und bin auch sonst eher Wölfisch gestimmt... Aber in unserer Nachbarschaft hat es Katzen. Die einte (Aisha) mag mich richtig und ich sie auch. Wir sehen uns jeden Tag. Sie ist richtig unkompliziert und das mag ich an ihr. Sie mag an mir (sowiet ich das beurteilen kann) das eher wilde Hundeähnliche in mir. Aber eine andere Katze, zu der bin ich auch nett, erledigt ihr Geschäft immer vor mein Haus und treibt die Hunde an den wahnsinn. Durch nichts und niemanden kan sie sich von etwas ablassen lassen. Jede Katze hat ihre eigene Art wie auch andere Lebewesen, in deinem Fall, nehme ich an Mensch? Hoffe konnte helfen.

Ein Hund ist keine Katze. Ihre Freundin hat Recht, die Katze hat ihren eigenen Kopf. Wenn sie nicht gestreichelt werden will, dann lassen sie das Tier in Ruhe. Wenn ein Mann sie streicheln will und sie mögen das nicht, dann fauchen sie doch auch - oder? Also, genauso verhält sich das mit der Katze. Ich habe selbst 3 Katzen von verschiedenen Rassen. Alle drei kommen zu mir wenn sie schmusen wollen, wenn die nichts wollen ignorieren sie mich. Das ist normal und hat nichts mit Diva zu tun. Tip: Wenn die Katze nicht gehalten werden will, dann Finger weg - wenn die sauer wird, erkennt man am Miauen, dann Fauchen, dann legt sie die Ohren an und jetzt gibts gleich böse Kratzer.

ja, das stimmt. ich hab auch so eine kleine. morgens, wenn man aufsteht ist sie äußerst schmusebedürftig. über den tag miaut sie wenn man sie nur hochnimmt und lässt sich auch nicht lang streicheln. außer wenn sie futter will, dann schwänzelt sie einem um die beine. man muss seine katze so lieben wie sie ist und jede hat einen anderen charakter. katzen sind nur sehr schwer bis gar nicht zu erziehen.

Katzen lassen sich nicht leicht unterwerfen. Katzen leben mit Ihrem Dosenöffner in einer fast Gleichberechtigten Atmosphäre, während Hunde als Rudeltiere sich dem Alphatier uneingeschränkt unterwerfen.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Erziehung und Verhalten im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?