Sind Staubsauger von Dyson das Nonplusultra?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ich habe schon etliche Staubsauger ausprobieren müssen, weil wir die auch immer im Tierheim benutzt haben. Der Dyson war mit Abstand der Beste, obwohl ich ihn nicht mehr kaufen würde.

Jetzt habe ich nur noch 2 Katzen und benutze für den Laminatboden den Swiffer-Wischer, der paßt prima unter Schränke, das Sofa, die Tücher kann man wegwerfen. . Für alles andere (Sofa, Bett nehme ich eine Bürste) oder wasche die Decken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich liebe meinen Dyson heiß und innig. Gerade mit meiner Hausstaubmilbenallergie ist der Filter Gold wert, die Saugleistung ist überzeugend. Und wenn etwas kaputt geht, bekomme ich auch nach Jahren noch Ersatzteile und muss nicht gleich das ganze Gerät wegschmeissen.

Inzwischen gibt es zahlreiche andere Staubsauger mit einer ähnlichen Technologie, Hepa-Filter haben auch viele. Wie die Ersatzteillage ist, kann ich nicht beurteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Frage ob der Dyson das "Nonplusultra" ist muss ich ein klares nein aussprechen. Er ist laut, sperrig da man in nicht hochkant verstauen kann und du kannst die Saugleistung nicht elektronisch einstellen.

Ab der dc 52 Serie ist es so, dass du keinen Filter mehr heraus nehmen kannst bzw musst. Bei allen anderen Modellen MUSST du den Filter einmal im Monat heraus nehmen und waschen. Der Abluftfilter bleibt jedoch bei allen Dyson im Gerät fest verbaut. (Ausser bei den alten)

Die Akkusauger von Dyson, sind sehr gut und wahnsinnig praktisch. Der Akku hält zwischen 8 und 20 Minuten, je nach dem welche Leistung du wählst. Danach muss er für glaube ich 3 Stunden geladen werden. Aber sie sind ja auch nur als Zusatz anzusehen und nicht als Ersatz. Das einzige was mich an denen stört, ist das man immer den einschalter gedrückt halten muss um zu saugen.

Zum Thema Bosch Roxxx, da gibt es ein schönes Video bei YouTube. Ist zwar schon älter, aber schön zu sehen. Einfach mal Dyson vs Bosch eingeben ;)

Prinzipiell, musst du bei Bosch den Filter auch nicht raus nehmen und waschen aber du kannst es dennoch, da gerade bei Tieren, die Filter irgendwann mal zum riechen anfängt. Jedoch, musst du auch hier einmal im Jahr den HEPA Filter waschen. (Nicht zu verwechseln mit dem Filter in der Staubbox)

Aus meiner eigenen Erfahrungen, kann ich dir die Kombination eines Siemens Q8 Saugers mit einer Turbobürste von einem Bosch Zoo Sauger empfehlen. Bin Schäferhund Besitzer.

Dann was Joschi2591 meinte, das man immer den Behälter leeren muss... Na ja, wo ist das Problem? Es ist ein Beutelloses Gerät.... Wenn du den Staub zu lange drinnen lässt, dann fängt es nur zum stinken an und sieht auch nicht besonders schön aus.

Um zum Schluss zu kommen:

Mir persönlich ist ein Beutelsauger viel lieber, da ich nicht permanent irgendwelche Filter waschen bzw pflegen muss und ich komme nicht in den direkten Kontakt mit dem Staub. Ich nehme den Beutel raus, schmeiße ihn weg und setze einen neuen ein. Fertig.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu Dyson kann ich nicht viel sagen, aber ich kann Dir sagen, welchen Du NICHT kaufen solltest - den Roxx von Bosch!

Überhaupt - für Hunde- u. Katzenhalter sind beutellose Staubsauger nicht unbedingt empfehlenswert.

Die Filter müssen oft unter fließendem Wasser gereinigt werden, weil der Staubsauger sonst stinkt. Die Filtereinsätze müssen dann mind. 24 Std. trocknen.

Wenn bei uns sowohl Hund und Katze im Fellwechsel sind und ich einen Tag den Staubsauger nicht nutzen kann, bin ich ziemlich übel gelaunt.... Und um für diese Situation einen zweiten Staubsauger anzuschaffen, war mir der Bosch zu teuer (rund 300€).

Wir werden wieder umsatteln zu einem guten Staubsauger mit Beuteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jerne79 15.06.2016, 01:24

Warum schaffst du nicht einfach einen 2. Filter an?!

0
Samika68 15.06.2016, 07:05
@Jerne79

Weil die Unzufriedenheit über den Bosch Roxx so groß ist (sind allgemein damit nicht glücklich), dass ich keinen Cent mehr dafür ausgebe.

0

Wahrscheinlich hast du noch nichts von Delphin Staubsauger gehört. Die gibt es nicht in den Läden zu kaufen. Dieses Gerät wird zu Hause vorgeführt und du kannst vor dem Kauf zu Hause alles genau testen.

Im Gegensatz zu andern Staubsaugern kommt beim Delphin kein Feinstaub hinten raus. Und hier ist der Unterschied. Je nachdem stinkt es eben mehr oder weniger ein bisschen bei den meisten Staubsaugern. Dieser Feinstaub ist sehr ungesund, vor allem wenn man fast täglich saugen muss. So ist der Boden sauber, aber die Raumluft umso schmutziger.

Wer sich an die gute Luft gewohnt ist, will nichts anderes mehr. Zum Saugen von glatten Böden und auch für Teppiche ist er super. Der Behälter ist schnell geleert und dabei staubt es nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich möchte meinen Dyson (Home&Car)
nicht mehr missen😊! Ist täglich im Gebrauch bei Katze, Meerlies, Vögel... alles super! Gehäusebehälter lässt sich super zwischendurch mit Wasser reinigen und der Filter trocknet im Sommer draußen, im Winter auf der Heizung, auch innerhalb eines Tages! Vielleicht etwas laut, aber der Preis lohnt sich allemal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

JAAA! Der Dyson Animal ist ein wahres Wunder. Habe einen Hund mit weißem Fell, dessen Haare man wirklich überall auf Teppich und co sieht, die ich mit keinem Staubsauger weggekriegt habe. Bis zu dem Dyson. Der hat eine spezielle Bürste, paar mal drüber über den Teppich und man sieht kein einziges Haar mehr, nur die dicke Wolle im Behälter. Lässt sich super entleeren und hat eine super Saugkraft. Das war so ungefähr das beste Haushaltsgerät was ich mir bisher zugelegt habe. Wahnsinn- Dass man sich über solch eine 'Kleinigkeit' so freuen kann.

LG minimuc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Clubsmart 14.06.2016, 21:31

Der DC52???

0
minimuc 14.06.2016, 21:32

Ja genau richtig!

0

Das Konzept ist bestechend. Jedoch sprechen drei Gründe meines Erachtens eher gegen einen solchen Staubsauger:

1. Ich wechsle lieber einen vollen Beutel, anstatt einen möglicherweise zerklüfteten Staubbehälter innen von Hand zu reinigen.

2. In Tests hatten Dyson-Staubsauger einen höheren Feinstaubausstoß als Normalmodelle. So gut wie Beutel filtern die den Dreck also wohl nicht.

3. Im Vergleich zu normalen Staubsaugern sind die Dyson-Staubsauger relativ teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde den Dyson nicht so toll. Am besten ist der Kirby leider ist der aber sehr teuer. 😟

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Dyson würde ich Dir bei Deinen Gegebenheiten abraten.

Für Fliesen, Parkett, Teppiche und Tierhaare zusammen ist der Auffangbeutel zu klein dimensioniert, d. h. Du müßtest ihn nach jedem Rundumsaugen leeren.

Der Akku hält auch nur eine begrenzte Dauer von einigen Minuten und eignet sich nicht für großflächiges, länger andauerndes Saugen.

Und beim Leeren des Auffangbehälters fliegen feinste Staub- und Staubteilchen durch die Luft,  wenn Du den Behälter nicht vollkommen in einen Abfallbeutel hältst und oben mit der anderen Hand den Beutel abdeckst.

Für punktuelles Saugen auf dem Sofa oder zum Kurzsaugen auf dem Boden (bei Krümeln oder ähnlichem kleinen Staub oder Wollmäusen) ist der Handstaubsauger von dyson gut, weil er klein und handlich ist, für alle anderen Flächen rate ich zu herkömmlichen, nicht zu schweren und nicht zu klobigen Bodenstaubsaugern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben den Bosch Pro Animal (http://www.bosch-home.com/de/beutelloser-staubsauger-zoo.html) und ich bin sehr zufrieden damit. Unsere Berner Sennenhündin harrt doch recht viel (vor allem jetzt beim Fellwechsel im Herbst) und da ist ein guter Staubsauger doch Goldwert! Den Dyson fand ich zu teuer ehrlich gesagt, ist aber sicherlich auch eine Alternative.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?