Dlan ist sehr langsam 2020?

10 Antworten

An einer Steckdosen an der auch Fernseher, Router, Telefonanschluss sind ??

Also steckt das Gerät in einer Mehrfachsteckdose ? Falls ja, solltest Du das ändern.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

ddosprotection 
Fragesteller
 05.05.2020, 09:15

Ja hab ich schon gemacht, geht jetzt wieder. (übrigens du hast das Problem genau erkannt)

0

Wie schnell Dein Internetzugang ist - ist unmaßgeblich und nicht von Belang.
Wenn, dann hast Du LAN-Probleme.

Was mir als erstes Auffällt ist das Fehlen jeglicher Maßeinheit. "k" steht für 1.000 - mehr nicht.
Im Sprachgebrauch würde das kleine "k" für kBit stehen - was aber Deine Werte ad absurdum führen würde, denn 400k wäre dann eine ca. halb so schnell wie der aller, aller erste aDSL-Anschluss mit 786k.

Datenübertragung im Stromnetz ist in erster Linie von der Qualität der Stromleitungen abhängig. Die sind nicht für Datenübertragung abgeschirmt und können und werden von allen möglichken Faktoren beeinflusst.

Aber wie gesagt: Ohne die Verwendung von Maßeinheiten lässt sich kaum etwas abschätzen bzw. analysieren - bestenfalls raten.


ddosprotection 
Fragesteller
 05.05.2020, 09:28

400k sind 400.000 kbit also 400mbit. Und das Problem bestand darin, dass ich das Dlan an eine Mehrfachsteckdose drangeschlossen hatte. Dennoch Danke für deine Mühe

0
mchawk777  05.05.2020, 09:31
@ddosprotection

Oh Man!
Besser kann man "Ich habe keine Ahnung vom Maßeinheiten und Mathematik" nicht definieren.
Du sagst 400k = 400.000 = 400.000.000
Ja Ne - is klar. Wer sich um solche Faktoren verrechnet.... ach ich geb auf!

0
ddosprotection 
Fragesteller
 05.05.2020, 09:33
@mchawk777

Hä? Das ist so. K steht für tausend. Also 400.000 und ich denke jeder der sich etwas mit Internet auskennt, weis, dass damit 400.000 kbit also 400 mbit gemeint sind. Schau doch ins internet was zb 100k sind.

0
ddosprotection 
Fragesteller
 05.05.2020, 09:36

Und kbit wird soweit ich weis nicht mit k sondern mit kb angekürzt. Genau wie mb für mbit und gb für gigabyte steht

0

Das DLan muß auf der gleichen Phase der Hausinstallation laufen... ggf. im Sicherungskasten umlegen oder einen Phasenkoppler einbauen. Ist es bereits auf der gleichen Phase, dann liegt es daran, daß irgend ein billiges Gerät aus Fernost ohne oder mit schlechtem Netzfiler läuft (alles muß so billig wie möglich sein und Mao spart halt an dem, was man kann: Den Abblockmaßnahmen) Störungen produziert!

DLan ist dahin gehend recht störungsanfällig und verursacht auch selbst sehr viele Störungen... auch in Sachen EMV. Daher ist es an bestimmten Orten sogar schon verboten bzw. wird auch hier von der BNetzA außer Betrieb genommen.

Mfg

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Berufliche Erfahrung

Das ist oft ein Problem der Elektroinstallation. So sind die die Steckdosen in heutigen Installaationen aufgeteilt auf die 3 Phasen L1, L2, und L3. So kann es sein dass ein Gerät an der Phase L1 und ein anderes Gerät an L2. Abhilfe kann ein s. g. Phasenkoppler schaffen. Den muß ein Elektriker in die Verteilung einbauen.

https://www.youtube.com/watch?v=qsNuyWBZAJg

Alte oder schlecht verlegte Stromleitung wird hier der ausschlaggebende Punkt sein.