Die Mutter meines Freundes hasst mich-Was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich nehme an er ist 17 und du bist 16? Wenn dem so ist, ist er ja bald volljährig und bekommt vielleicht mehr freie Hand, bzw. kann sie sich nehmen.

Ansonsten ist das schon eine blöde Situation. Es hört sich so an, als komme die Mutter von ihm mit ihrem eigenen Leben nicht zurecht (vielleicht wegen der Trennung?). Ob es etwas bringt die genauen Gründe zu erfahren ist fraglich.

Weißt du denn ob dein Freund schon einmal eine Freundin vor dir hatte? Wenn ja, wie hat seine Mutter sie behandelt und über sie gesprochen?

Hast du schon mit deinem Freund genauer darüber gesprochen, dass du das Gefühl hast, dass sie dich nicht mag und was ihr dagegen unternehmen könnt (hab nicht überlesen, dass er die Vermutung geäußert hat, aber sprecht ihr noch mehr darüber?).

Meine Empfehlung ist es entweder zu warten, bis dein Freund volljährig ist und sich dadurch mehr Freiraum schafft oder vielleicht sogar mal mit der Mutter zu reden. Also in der Form, dass du das Gefühl hast, es störe sie, wenn du bei ihnen bist.

Zusatz: Sollte ihre Laune daran liegen, dass sie das Gefühl hat, du würdest ihr den Sohn wegnehmen, so ist es nicht von Vorteil, dass er aktuell fast nur noch zu dir kommt. Nur mal so am Rande.

Ich bin seine erste richtige Freundin...aber danke für den Rat!

1
@snapeisthebest

Gerne :). Hm in diesem Fall schade, dass du den Bericht nicht bekommen kannst, wie deine Vorgängerin damit umgegangen wäre.

0

Hallo ,

sicher bist Du die erste Freundin , die er mit nach Hause gebracht hat ? Ihr ist Jetzt schmerzlich bewusst , dass er verliebt ist ! da hat sie garantiert auch Verlustängste und ist auch eifersüchtig ! Das wird sich auch nicht so schnell legen !

Dein Freund liebt Dich und steht zu Dir ! Genau wie seine Schwester ! Reduziere die Kontakte mit der Mutter auf das Minimalste !

Je länger Du mit deinem Freund zusammen bist , umso mehr gewöhnt sie sich an die Tatsache ! Weiter höflich bleiben , mehr nicht ! Vielleicht kommt sie mal von alleine auf Dich zu ? Das kann aber dauern ! Bleib freundlich und höflich und lass alles Weiter auf Dich zukommen !

Wenn sie sieht das Ihr gut miteinander harmoniert und Euch gut versteht , kann sie sich der Tatsache nicht länger verschliessen und muss sie auch akzeptieren !

Die Schwester hast Du schon auf deiner Seite und sie wird auch zu Dir stehen !

GLG und alles Liebe und Gute , wünscht Dir , clipmaus :-))

Ich würde dem grundsätzlich zustimmen, aber ich selbst habe die folgende Erfahrung gemacht: Meine Schwester hatte ihren ersten Freund. Ich habe mich immer super mit ihr verstanden, doch ich hatte das Gefühl, dass er sie mir wegnimmt. Dadurch habe ich den Kontakt mehr und mehr zu ihm gemieden und mit der Zeit wurde es nur schlimmer. Vielleicht ist daher manchmal die direkte Konfrontation die beste Lösung. Muss aber nicht immer.

Nach noch mehr Jahren habe ich mich schließlich damit abgefunden. Aber es hat sehr lange gedauert.

0

Das machst du richtig, er soll zu dir kommen oder es gleich ganz lassen.

Du bist ja mit deinem Freund zusammen, und nicht mit seiner Mutter.

Versuch einfach nett , höflich zu sein, aber nicht übertreiben, wenn sie dich nicht mag, ist das ihr Problem.

Vielleicht gefällt ihr nicht, daß Du soweit entfernt wohnst? Solche Probleme gibt schon seit die Schwiegermuttern erfunden wurden....

Was möchtest Du wissen?