Darf mein Hund Karotten fressen?


09.02.2020, 12:08

er Bekommt die aber roh!! Ist das schlimm ?

19 Antworten

Ein Hund braucht Fleisch und Gemüse. Ja eine Karotte ist also vollkommen legitim und sollte ruhig öfters verfüttert werden.

Was verstehst du unter viel? Ich würde ein paar Stücken am Tag in eine Mahlzeit tun und gucken wie er darauf reagiert. Das Tier zeigt schon wenn es ihm nicht bekommt. Solange er mehr Fleisch frisst als Karotten sollte das aber kein Problem sein. Wir füttern meist 70-80% Fleischanteil und 20-30% Gemüse. Obst gibt es einmal die Woche in sehr geringen Mengen so ca. 5%

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Über 10 Jahre Hundeerfahrung :)

Also gelbe Rüben sind nicht schlecht im Gegenteil wichtig ist nur einen Schuss Öl darüber zu geben denn sonst kann das Tier (bei Menschen übrigens auch) die Vitamine darin nicht aufschließen.

Meine Freundin barft ihren Hund und der bekommt da immer geriebene Karotten mit dazu.

Was ich empfehle hier Bio Karotten denn die anderen werden schon stark gespritzt.

Karotten sind nicht schlimm für den Hund, aber eher als Snack und nicht als Hauptmahlzeit. Unsere jetzige Berner Sennenhündin und ihre Vorgängerinnen mochten auch gerne Möhren knabbern und alle hatten kein Problem damit.

Unsere Tiere bekommen die Möhrchen roh und haben alle kein Problem damit.

Gruß

Meine 3 Hunde bekommen auch Möhren und sie mögen die. Ich dämpfe sie mit etwas Kokosöl. Gebe auch entweder Rinderhack oder Hähnchenfleisch dazu. Das mische ich dann unter ihr anderes Futter und sie sind ganz wild darauf.

Wenn ein Hund Verdauungsstörungen ( Durchfall) hat soll man ihm sogar ein morosche karottensuppe kochen. Die hilft echt super, haben wir auch schon für unsere 4 Hunde gekocht. Und eine Hündin von uns war als wir sie übernommen haben zu dick. Wir haben ihr als leckerchen karottenwürfel gegeben. Hat sehr gut beim Abnehmen geholfen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe selber mehrere Hunde

Was möchtest Du wissen?