Darf der Lehrer bei einer zu spät eingereichten Hausaufgabe aus Prinzip eine Note schlechter bewerten?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, leider.

selbstverständlich. eine Aufgabe beinhaltet auch, diese Termingerecht abzuliefern. wenn du das nicht hin bekommst, bist du selbst schuld. Wie denkst du, wird das im echten Leben? Wenn ich Pläne für die Baustelle zeichne, kann ich die auch nicht IRGENDWANN abgeben. Ich muss mich auch an die Terminpläne halten. wenn ich das nicht mache, entstehen Kosten, wenn du das nicht machst, bekommst du eine Schlechtere Note. So einfach ist das.

Klar, das kann sogar - je nach dem in welcher Stufe du bist - als 6 gewertet werden, da Aufgaben, die erst nach dem Abgabetermin eingereicht wurden, nicht mehr unbedingt gezählt werden müssen. Wenn nur eine Note abgezogen wird, ist das noch ziemlich gnädig.

Es war halt so viel dass ich es nicht schaffen konnte.

0

Ja, natürlich darf er das. Er darf es auch als 6 bewerten, weil es nicht in der vorgeschireben Zeit eingetroffen ist. Wenn du eine Klassenarbeit 1 Stunde später abgibst, wirst du auch nicht mit Milde rechnen können.

Ja. Die Aufgabe hieß "Irgendwas bis zum XX.yy. 2020 zu erledigen" und das ist nicht geschehen.

Was möchtest Du wissen?