Darf der Lehrer die mündliche Note um -1 Punkt bewerten bei fehlenden Hausaufgaben?

4 Antworten

Hey, heut zu tage dürfen Lehrer so gut wie alles, und wenn man sich widersetzt, wird man bestraft. So ist das Schulsystem...

Im Gegenteil. Heute werden Lehrer verklagt, wenn sie Klartext sprechen. Weil Eltern nicht wahrhaben wollen, dass ihr Kind nicht hochbegabt sondern strohdumm ist.

2
@Shaokid

Stimmt zum Teil. Ja das Niveau wurde den "dümmeren" abgepasst, aber dennoch sind die Noten zu sehr vom Lehrer abhängig, ob du ihm gefällst oder nicht.

0
@SamboZockt

Die Erfahrung habe ich noch nie gemacht. Und ich war nur selten bei den Lehrern beliebt, weil ich immer Ärger mache.

0

Ach was ein Lehrer so alles darf. Obs jetzt pädgagogisch sinnvoll ist.. naja aber das ist nicht die Frage.

das Abitur soll dich aufs studium vorbereiten. So wie der Lehrer es handhabt ist es auch wie in der uni. Wenn du also was nicht verstanden hast wirst du einfach Arbeit investieren müssen das zu ändern.

Mittlerweile ist das Internet mehr als ergiebig was das angeht. Und solange du deine Aufgaben gerechnet hast , auch wenn sie falsch sind hast du sie ja zumindest gemacht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – man lebt halt xD

Eig alles davon darf er, aber euch rauswerfen für die gesamte Stunde ist laut dem Gesetz nicht erlaubt. Ihr habt das Recht auf Wissen, deshalb MUSS der Lehrer euch das bieten können.

Danke

0
@SamboZockt

Ich weiß jetzt zwar nicht wie das ist, wenn man keine Schulpflicht mehr hat, weil du ja schon in der 12ten bist, aber ich meine generell darunter ist das so.

0

Sollte es sich um die Mitarbeitsnote handeln, dann ja. Mitarbeit bedeutet auch eure Hausaufgaben zu machen.

Hausaufgaben sind ein Teil. Ich mache mündlich sehr oft mit und gib mein bestes. Trotzdem soll ich 0 Punkte bekommen, fair?

0
@LilScooter

Du bist alt genug. Mach was du willst. Das Resultat bekommst du ja dann. Siehst du ja.

0

Was möchtest Du wissen?