Car Hifi welche marke?

5 Antworten

Verstärker: Eton FA 5000 mit angeblich 5000 Watt hat...

1 × 3362 Watt Kanal 1 an 2 Ohm (nachgemessen!) nur 1499 Euro, das sind gerade mal 44 Cent pro Watt also echt billig!

Vor allem aber bekommt man 67,24% der verprochenen Leistung.

Eine Auna mit angeblich  10000W hat maximal 462 Watt, verbrennt doppelt soviel Strom einfach nur zu Wärme und kostet 140 Euro. Ok, hier ist das Watt noch billiger und kostet nur 30 Cent.

Aber man bekommt nur  4,62% der versprochenen Leistung.

Alpine PDX 1.1000 mit... laut Hersteller... 1000 Watt man bekam....

1058 Watt also 106% des Versprochenen. Der Nachfolger hat laut Hersteller 1200 Watt und ist für 468 Euro zu bekommen. 39 Cent/Watt.

Nun könnte man meinen, die Auna sei gemessen am Preis gut aber der Klang stimmt nicht und der Stromverbrauch ist immens. Das Ding ist für das was es bietet immer noch zu teuer.

Wollte ich meinen eigenen Schädel spalten, wäre das wohl ein Raptor 15 mit einer Alpine 1200er Endstufe.... aber ich fürchte so sehr übertreiben willst Du es gar nicht. Jedenfalls kann man für "nur" 1000 Euro im Bass-Bereich alle (wirklich alle) Kumpels zu Stümpern machen.

Und ich weiss wovon ich rede, ich hatte eine Stufe unter Raptor in 12´´ in einem Smart und die gesamte Tuning-Scene wäre blass vor Neid bei meinem wuchtigen und präzisen Tiefbass geworden. ;)

Ich bin übrigens 50 Jahre alt... von daher mache ich sowas nur für mich.

Ja gut das hört sich alles super an nur ich denke soviel bräuchte ich nicht och möchte guten bass haben klar aber nicht so das die scheiben flöten gehen :D was könnte man den da so für 500-600€ zusammen stellen sprich endstufen sub und lautsprecher

0
@pierre1242

Radio für 229 (alpine cde 195).... gutes Frontsystem (Bsp. SPR 50) für 129... sind 358... dazu Alpine SWE-815 Aktivsubwoofer für 158... dann sind wir bei 516.... dazu dann noch ein paar Kabel und schwupps biste im Budget und hast guten Sound.

0

das Radio spielt gerade keine Rolle habe eins von xenon doppel din mit bildschirm

0

Da wirst Du vermutlich von diversen Fanboys unterschiedliche Antworten bekommen.

Eine sichere Bank ist seit Jahrzehnten Alpine. Hier stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis. Die Subwoofer sind alle solide, die in den Radios verbauten Verstärker so ziemlich die besten auf dem Markt, selbst bei den günstigen Radios. Die Bedienung w ar schon immer... naja.

Bei den Lautsprechern kann ich deren SPR-Serie empfehlen.

Für die Verstärker-Auswahl kann ich dir diese Seite für den Leistungscheck empfehlen:

http://amp-performance.de/123-Alpine-MRV-1000.html


Der König der Subwoofer ist der Raptor 15 (es gibt nur für ein vielfaches des Preises einige wenige Exoten, die da ran kommen) und auch der Rest hier ist grandios gut fürs Geld:

https://www.heimkino-hifi.de/car-hifi/subwoofer/


Es gibt den Raptor 15 noch für vergleichsweise schmale 380 €. War fast grad erstaunt... Aber mittlerweile auch für 400 € noch andere Brachialwoofer.

0
@darkhouse

Auch welche, die zu dem Preis das Prädikat "Referenzklasse" verdienen?

0
@Smartass67

Welche Maßstäbe sind denn bitte genau Referenzklasse? Ach so, gibt gar keine... #Ironie aus. Liegt doch im Blick des Nutzers, was Referenz ist. Er ist besonders gebaut, mit den vier Spulen, hat enorme magnetische Kräfte, ist brutal zentriert, aber auch schwerer Schwingapparat, spielt auf kleine BR-Gehäuse gut. Aber was will ich denn damit? SPL-Wettbewerb? Veraltet. HiFi-Klang? Noch nie einen Raptor dafür verwendet gesehen.

0
@darkhouse

SPL-Wettbewerbe sind etwas für Schwachsinnige. HiFi ist einfach zu erreichen. Schafft jede Billiganlage. Das ist einfach ein praxisgerecht und sehr aufwändig konstruiertes Chassis.

Alles, was mehr SPL bringt, fällt dafür beim Tiefbass durch. Alles, was vielleicht noch ein wenig filigraner spielt, kann nicht mehr vernünftig im Auto eingebaut werden. Veraltet? Nein. In dem Bereich wurde seit 20 Jahren nichts erwähnenswertes mehr erfunden.

0
@Smartass67

Bin ich anderer Meinung. SPL ist das, was es ist. Mehr Sport, hat mit Klang nichts zu tun. Völlig richtig. Verballert Geld ohne Ende und man furzt mal laut in ein Mikro und steht stundenlang rum. Aber ich hatte 2 Jahre meinen Spaß, meine Herausforderung, noch ein dB zu finden etc. Mit 56 Hz sinus. Das hat mit Musik nix zu tun. Es ist eben ein Wettkampf. Schwachsinnig bin ich deshalb nicht.

HiFi im Auto ist schon sehr schwierig, grad während der Fahrt. Türen sind keine Lautsprechergehäuse und der kleine Innenraum alles andere als ideal. Ich habe im Auto damals auch HiFi-Punkte gesammelt bei EMMA und GASCA. Bis zu deutschen Meisterschaft. Im Übrigen mit der gleichen Anlage, nur mit völlig anderen Einstellungen. HiFi zu Hause - bin Selbstbauer - ist deutlich einfacher.

0
@darkhouse

Und drum baut man ein Viech wie den Raptor (scheint leider vom Markt zu verschwinden) in ein geschlossenes Gehäuse, verbaut ein gutes Frontsystem und hat damit schon 95% des Möglichen erreicht.

Und Respekt für die Leistungen. Ich meinen letzen Sub auch selbst gebaut, auch Home-Hifi LS hab ich selbst konstruiert (berechnet) und gebaut.... Aber im Auto war immer mein Ziel ein guter Sound, weniger die Lautstärke. Ok, ein guter 12'' geschlossen im Smart ist nicht gerade leise.. :D

0

Hallo,

was gut ist und was nicht entscheidet dein Geldbeutel und nicht, was auf dem Sub draufsteht. Außerdem hat dein Kofferraum Mitspracherecht, schließlich muss der Sub reinpassen. Und letzten Endes deine Batterie bzw. Lima, denn die leisten bis zu einem gewissen Punkt genug für alle Verbraucher und dann wird langsam das Fahrlicht dunkler.

Es stimmt schon, dass diese Marken nicht unbedingt Konteste gewinnen werden, wobei Magnat damals, zumindest im Heim Hifi mal ziemlich gut war. Das war einmal.

Im Allgemeinen kannst du dir alles, auch von den aufgezählten 'schlechten' Marken, kaufen. Deine Frage ist schon abermillionen Male beantwortet worden. Lies einfach im Netz ein wenig rum, du wirst fündig werden. Wenn dein Budget klein ist, wovon ich ausgehe, wenn du Namen wie "Auna" in den Mund nimmst, kannst du auch nach Blaupunkt schauen. Nicht das beste aber du musst dich damit auch nicht verstecken. Auf Amazon kannst du schauen, was dir gefällt, die dortigen Rezensionen lesen und dann Erfahrungsberichte und Tests aus entsprechende Foren und Seiten suchen.

Kleiner Tipp am Rande: Lass dich von den Watt Angaben nicht blenden. RMS/Sinus sind ausschlaggebende Informationen zur Leistung, die rauskommen wird, in Verbindung mit Ohm.

Als Subwoofer für nicht allzugroßes Budget kann ich dir zum Mac Audio STX 212 BP raten, der hat schon lange genug Druck, um den Bass zu unterstützen und darüber hinaus, aber der kommt sicher nicht runter bis 20 Hz. War mein zweiter und hat seine Aufgabe erfüllt. Mittlerweile bin ich weg von Subs und baue nur noch saubere Frontsysteme. Jedes gute Frontsystem klingt besser als Standardlautsprecher mit einem Sub hinten drin!

Beste Grüße

Preis-/Leistung stimmt auch bei Mac... ja. Hatte von denen einen fetten Monoblock. Nicht die Leistung, die drauf stand aber gemessen am Preis sehr sehr viel Leistung ;)

0

das Budget spielt gerade wenig die Rolle klar es sollte keine Millionen kosten klar nimm ich den Namen auna in den Mund da ein leihe der was bei ebay,amazon was eingibt sofort auna als erstes kommt und klar Kofferraum ist genug platz und ja klar im Internet gucken klar leichter gesagt als getan wenn man sich als leihe erkundigen will und man nur liest das ist blöd das ist nicht gut wird man verunsichert und deswegen fragte ich einfach

0

Nein, keine Sorge, es ging sich nicht drum, das zu verurteilen! Um Himmels Willen. Ich hatte ganz zu Anfang so ein privat zu verkaufendes Set gekauft, da war eine Auna Endstufe bei, drauf stand was von 4000W, das ist alles woran ich erinnere. Typ kenne ich nicht mehr. Dass du als Laie bei eBay schaust ist keineswegs ein Vergehen. Irgendwo muss die Suche ja begonnen werden. Wenn das Geld "keine" Rolle spielt, ist eBay, wie du anhand der ganzen, nicht so guten Ergebnisse, die angezeigt werden, schon gesehen hast, eher die falsche Anlaufstelle. Mit dem Auna habe ich die Erfahrung gemacht, dass der mir einfach weggestorben ist. Ich tippe auf die Kondensatoren, die sind eben nur begrenzt haltbar und umso günstiger das Gerät ist, desto weniger ist mit qualitativ hochwertigen Bauteilen zu rechnen. Es gibt viele Seiten, die Car Hifi testen und vergleichen. Google doch einfach mal "Subwoofer" und "Test" oder "Vergleich". Dein Budget solltest du grob festlegen, denn wenn du sagst 400 Euro und keinen Cent mehr, es aber für 20 Euro mehr einen Quantensprung was Qualität angeht gibt, beißt du dir irgendwann in den Po. Was Frontsysteme angeht ist Hertz zu empfehlen, würde ich sagen. Kostet ein Satz, beispielsweise für einen MK4 Fiesta, mit Tweetern, Mitteltieftönern und Weichen ca 80 Euro. Ab einem gewissen Budget lohnt sich auch ein Blick in Richtung Infinity, wobei ich dir aber Raten würde, etwas mehr in die Hand zu nehmen und Alpine Lautsprecher zu kaufen.

0
@darkhouse

Oder 3x149 W in Brücke an 4 Ohm. Stromaufnahme um 67 A. Kenne echte 10-kW-Boliden, die dafür mal locker das zwanzigfache ziehen...

0

Ja darkhouse, das habe ich auch festgestellt. Riesiges Alugehäuse und bloß ein bisschen Platine ohne Wicklungen Bladibla drin. Da war bloß eine kleine Spule. Lächerlich. Ich hatte geschaut, ob ich das Ding irgendwie noch herrichten kann. Da gibst du die 30 Tacken für die "gute" gebrauchte Endstufe besser für Kabel aus. Oder Bier. Bier ist immer gut 😀 An den Fragesteller: Du willst, schätze ich mal, hören "Dieses und jenes ist gut", sodass jeder die seiner Meinung nach guten Komponenten nennt. Dann hast du eine Liste von für als gut befundene Möglichkeiten, bist aber nach wie vor so schlau wie vorher, denn du hast ein breites Spektrum an "Einsatzautos". Frage besser spezifisch nach deinem Automodell, dann bist du bereits ein Stück weiter. Ein Sub, der gut im Reserveradkasten einer Bmw Limo, also vollkommen abgetrennt vom Fahrerhaus, funktioniert, klingt nicht zwangsläufig gut in einem z.B. Fiesta. Anders herum genauso 🙂

0
@eCalico

Kann ich diese Kombi benutzen ?

Verstärker(Endstufe): Hifonics 4 kanal endstufe

Link: https://www.amazon.de/Hifonics-4-Kanal-Endstufe-Zeus-ZXi-6404/dp/B00193B4ZC/ref=pd\_sim\_107\_3?\_encoding=UTF8&psc=1&refRID=09WEW3GZCTQ6G3VVQ8PN


Subwoofer: Hifonics Bx12 oder Hifonics ZXI 12


Link 1: https://www.amazon.de/Hifonics-BX-12-Dual-Doppelbandpass-Subwoofer-30/dp/B000CGXBM6/ref=sr\_1\_2?ie=UTF8&qid=1507753925&sr=8-2&keywords=hifonics+bx12


Link 2 : https://www.amazon.de/HIFONICS-ZEUS-ZXI-12BP-Single-Bandpass-Watt/dp/B003H6CXLS/ref=sr\_1\_1?ie=UTF8&qid=1507754554&sr=8-1&keywords=hifonics+zxi+12


Ist dies gut also von den bewertung her sprich im vergleich hat diese eigendlich gut abgeschnitte.

Natürlich wird dann der kondensator noch eingebaut 

Kann ich den dort noch das frontsystem auch anschließen oder ist die endstufe dann nur für den bass zuständig



0
@eCalico

Lass mal gut sein, er nimmt eh Hifonics. Über Budget. Daher Antwort eher nicht sinnvoll.

0

Was für ein Radio willst du haben?

0

Ich habe momentan ein Radio von xenon doppel din drin genaue Bezeichnung müsste ich nach gucken darkhouse es war nur ein Vorschlag mit den hifonics Sachen das heißt nicht das ich das auch nehmen werde :D

0
@pierre1242

Meinst du Zenec, die Geräte von ACR? Hifonics ist doch okay, halt mehr optische Spielereien dran. Große Produktpalette, fairer Gegenwert.

0

müsste ich zuhause schauen wenn ich feierabend habe das hatte mich aber mal 150 € gekostet vor einem Jahr hifonics hatte halt auch so gut abgeschnitten gehabt deswegen dacht ich mir guckst mal danach

0

Für das Preis/Leistungsverhältnis kannst du die Hifonics nehmen. Schau vielleicht noch nach guten gebrauchten Sachen, dann hast du für dein Geld auf jeden Fall einen guten Gegenwert. Was ich dir raten kann, und da werden mir sicherlich einige Leute zustimmen, ist, dass du eine Verstärkerkomponente nutzen solltest, die das Potential der Lautsprecher wie Tiefton auch möglichst ausschöpfen kann. Bringt dir doch nichts, einen Woofer zu kaufen, den du bis 800 RMS belasten kannst, der aber niemals sein volles Potential entfalten können wird, weil die Vorverstärkung bzw. die Verstärkung über den Verstärker im Kofferraum nicht genügt. Dann kannst du auch ein wenig Geld sparen und einen guten, aber etwas weniger belastbaren nehmen. Ich hab die Zahlen von deinen Links gerade nicht mehr im Kopf aber sollte schon alles passen. Vertue ich mich da, korrigiere ich mich in der Pause evtl. noch. Irgendwo musst du anfangen. Ich habe einfach gekauft und probiert und erweitert und getauscht. Nimm erstmal die Hifonics, wenn du die optisch ansprechend findest, und du wirst nichts zu klagen haben, auch weil du es, denke ich, einfach noch nicht besser weißt, da dir die Erfahrung fehlt, was gut klingt und was nicht. 🙂

0

also momentan ist ein xomax 2vrsua734bt verbaut doppel din Link.http://xomax.de/ohne-cd-dvd-laufwerk/item/261-xomax-xm-2vrsu734bt.htmll Ich würde gerne wahrscheinlich dann die single subwoofer nehmen würde mir aber gerne noch ein front System gönnen dazu meint ihr das ich mit der endstufe noch klar komme oder sollte ich dann eine andere nehmen oder,sollte ich besser eine normale endstufe für lautsprecher und einen monoblock für den sub nehmen

0

Was möchtest Du wissen?