Endstufe als "normaler" Verstärker?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi, also ja es funktioniert, und je nach Endstufe sogar richtig gut :D da du ja denke ich Musik hören willst (Stereo) brauchst du ein Y-Audiokabel (http://www.pc-kabelwelt.de/bilder/produkte/gross/2700.png). Für die Stromversorgung empfehle ich dir ein PC/Server-Netzteil zu nehmen, die kosten zum 1. fast nichts (10€ gebraucht), 2. Haben die je nach Modell abnormale Leistung (60A +) und sind 3. sehr Stabil! Du nimmst das einzige Grüne Kabel und verbindest es mit dem Links danebenliegenden Schwarzen (So funktioniert es auch ohne PC), dann schneidest du alle Anschlüsse von den Kabeln ab und verbindest alle "+"-Kabel miteinander und alle "-"-Kabel, sodass du am Ende 2 Dicke Kabelstränge hast. Diese verbindest du jetzt jeweils mit dem richtigen Anschluss an deiner Endstufe. WICHTIG! ist das du ein Kabel von dem "+" - Anschluss mit dem "Remote"-Anschluss verbindest! jetzt schließt du das Netzteil an den Strom an, wenn du alles richtig gemacht hast sollte die Endstufe jetzt an sein.

  • EGAL WAS ANDERE SAGEN, DAS MIT DEM NETZTEIL FUNKTIONERT! PC-Netzteile benötigen keinen Wiederstand um zu funktionieren, mein Vorredner scheint keine Ahnung zu haben :D
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JoGerman
09.11.2016, 07:41

Wenn Leute Ratschläge über Elektrik schreiben, aber nicht wissen, wie man "Widerstand" schreibt, kann ich deren Aussagen wenig Glauben schenken...

0

also Möglich ist es schon so eine Endstufe zu betreiben nur nicht Sinnvoll einfach weil du den Strom von 230V auf 12V runter bringst und die Endstufe dann intern den Strom wieder hoch macht ...

zum anderen brauchst du ein Netzteil mit Trafo welches Laststabil ist + einen Kondensator und das ganze kostet mehr als eine PA-Endstufe mit der selben oder gar mehr Leistung ...

und auch wenn jetzt wohl wieder welche schreiben werden das du einfach ein PC-Netzteil nehmen sollst ... das Stimmt nicht du kannst ein PC-Netzteil nicht nehmen da es ein Schaltnetzteil ist das einen gewissen Widerstand braucht die Endstufe und vorallen der Kondensator den du brauchst um Lastspitzen zu Puffern gehen bei Impulsen mit dem Widerstand fast auf 0 runter ... da ist es nur eine frage der Zeit was dir das Netzteil um die Ohren fliegt und wenn was passiert(zB. Haus brennt ab) übernimmt das keine Versicherung


der Subwoofer sieht aus wie der alte Billig Stealth ST 9300 oder ein ganz alter Sinuslive ... aber ohne die Physikalischen Parameter kannst du kein Gehäuse Berechnen und so keinen Subwoofer bauen also musst du mal schauen wo du Infos herbekommst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ganze ist eher unsinnig, da zum einen die Komponenten die du hast nicht wirklich das gelbe vom Ei sind, zum anderen brauchst du ein Netzteil/Trafo, zum betreiben einer CarHifi anlage auf Hausstrom kannste da gute 150 Euro und mehr rechnen, je nach Qualitätsstufe. Da isses echt klüger du investierst in ne brauchbare aktive PC Speaker geschichte ums selbe geld und hast mehr davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die leistung des netzteiles richtet sich nach der (max) stromaufnahme des verstärkers....so 20 A würde ich mind. vorschlagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?