Bundeswehr..Auslandeinsatz der Soldaten des Fachdienstes

2 Antworten

Du übst im Einsatz die Tätigkeit aus, für die du ausgebildet worden bist. Ein Personalfeldwebel wird weiterhin Personaltätigkeiten erledigen. Warum sollte auch jemand im Inland für den Ernstfall ausgebildet werden, um dann im Ausland etwas komplett anderes zu machen?

Dass du in einer Gefahrensituation ins Gefecht kommst, kann natürlich sein. Hier gilt der Grundsatz: Auch ein Koch ist in erster Linie Soldat. Auch werden manche Manschaftsdienstgerade noch kurz vor dem Einsatz für eine spezielle Tätigkeit ausgebildet (z. B. Med Doc)

Auch im Auslandseinsatz gibt es die gleichen Aufgabe wie im Inland. Der Personalfeldwebel wird nicht "draussen" kämpfen, dafür fehlt auch die Spezialsausbildung. Dito gilt für die IT-Unteroffiziere.

Ein Logistikfeldwebel der Luftwaffe wird nicht plötzlich zum Infanteristen des Heeres, weil er in den Auslandseinsatz geht.

Auch der Personalfeldwebel weiß, wie man sein G36 bedient und einsetzt, das hat nichts mit Spezialausbildung zu tun.

0

Was möchtest Du wissen?