Wie werde ich ohne Ausbildung mit fachabitur Personalfeldwebel?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zunächst ist die Bewerbung als Mannschafter keine gute Idee mit Fachabitur. Mannschafter werden in der Regel die, die nicht die hellste Kerze auf der Torte sind und da würdest du dich auf Dauer nicht wohlfühlen, wenn du dann z.B. Vorgesetzte hast, die über dir stehen aber nur mittlere Reife haben. Das Gefühl, schlauer zu sein als die eigenen Vorgesetzten, unterfordert zu sein, führt auf Dauer zur Unzufriedenheit.

Mit Fachabi kannst du dich auf Personalfeldwebel direkt bewerben:

- Auswahlverfahren bestehen
- auf 12 Jahre verpflichten
- AGA, Feldwebellehrgang, Fachlehrgänge bestehen

Dazu bräuchtest du keine Ausbildung in einem Lehrberuf und würdest von vornherein das volle Gehalt bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lalabella
12.08.2017, 09:57

Danke..
Weißt du denn wie lange die Lehrgänge dauern ?? Also wie lange dauert es bis ich mich dann Personalfeldwebel nennen darf...

1

Diese Frage kann dir genau bzw. aktuell nur der Einplaner beantworten. Da ändert sich momentan im Bereich Einstellung/Karrieremöglichkeiten viel zu viel und viel zu schnell, und hier sitzen zwar (auch) Leute mit Ahnung, aber das ist einfach ein sehr spezieller Fall. In etwa 5 Jahren soll es rund 18.000 Berufs- und Zeitsoldaten mehr geben, entsprechend durchlässig bzw. flexibel werden die Einstellungsbedingungen.

Gerade solche Dienstposten öffnen sch heute immer mehr für ältere Bewerber bzw. Quereinsteiger, und mit Fachabitur bist du an sich für die Feldwebellaufbahn ja sogar quasi überqualifiziert. 30 Jahre sind allerdings bisher immer eine gewisse Obergrenze gewesen, insofern solltest du auf jeden Fall schnell handeln.

Du solltest ganz einfach so rasch wie möglich anmerken, dass dir eine entsprechende Karriere vorschwebt, und dann wird man dir im Karrierecenter die nötigen Schritte mitteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lalabella
12.08.2017, 09:55

Vielen Dank für die Antwort..👍🏽

0

Ist mir neu, daß die Bundeswehr ungediente Bewerber in so hohem Alter überhaupt einstellt.

Aber wenn Du genommen werden solltest, kannst Du nach der Grundausbildung Deine Verwendungswünsche angeben.

Neben den rein militärischen Lehrgängen (Unteroffizier, Feldwebel) wird man zu Fachlehrgängen in der jeweiligen Verwendung kommandiert. Was da beim Heer zur Ausbildung im Personalwesen für Lehrgänge erforderlich sind und wo die stattfinden, weiß ich allerdings nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte sich die BW auf irgendeinen Quereinsteiger einlassen?

Außerdem was will nun die BW mit jemandem der mit 29 ! berufstechnisch noch nichts auf die Reihe bekommen hat?

Und eins ist sicher - die BW ist sehr "unbeweglich /starr" wenn es es um die Wünsche einzelner geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?