Braucht mein Pferd wirklich einen Hufschmied?

11 Antworten

Auch wenn es wirklich so optimal läuft, dass sich der Huf genau passend und gleichmäßig abnutzt, sollte trotzdem ein Experte regelmäßig vorbei schauen. Das muss nicht unbedingt ein Hufschmied sein. Es kann auch ein Hufpfleger oder was es sonst noch alles gibt sein. Wenn immer alles passt, kann man den Zeitraum zwischen den Terminen verlängern, ganz darauf verzichten sollte man aber (dem Pferde zum Wohl) nicht.

Für ein Pferd sind die Beine und auch die Hufe unglaublich wichtig. Ein Pferd, das dort Probleme hat, hat einfach eine Einschränkung in seiner Lebensqualität. Das ist wie mit unseren Zähnen: Auch wenn wir sie täglich putzen und immer alles okay ist, gehen wir trotzdem regelmäßig zum Zahnarzt, einfach nur zur Kontrolle. Und so ist es bei den Hufen auch. 

Also ein Schmied kommt mir schon seit > 6 Jahren nicht mehr ans Pferd. Aber hauptsächlich deshalb, weil die mir mit fadenscheinigen Argumenten versucht haben, ihre Unfähigkeit als "normal" unterzujubeln.

Meine Huforthopädin kommt alle 4 bis 5 Wochen.

Ja, es ist richtig, dass sie in freier Wildbahn keinen Hufbearbeiter sehen. Nur die, die nicht laufen können, weil sie vor lauter schief Arthrosen bekommen, werden dann halt irgendwann vom Beutejäger gerissen, wohingegen wir sie nutzen wollen und das auch möglichst lange. Also müssen wir zusehen, dass ihre Hufe die komplette Biomechanik unterstützen und nicht komische Krafteinwirkungen ausüben. Und Du wirst einen natürlichen Abrieb mit den vorhandenen Böden nicht nachstellen können. Für all das brauchst jemanden, der bessere Kenntnisse hat als alle Schmiede, die ich bisher kennengelernt habe. Die wissen nämlich offenbar nur, wie man Fehlstellungen, Druck auf die Lederhäute etc. produziert, was alles nicht Sinn der Sache ist.

Im Zweifel kannst natürlich auch selbst eine Huforthopädie-Ausbildung machen. Mit nur wenigen Kundenpferden hast die Ausbildungskosten relativ bald reingeholt und bist nicht mehr abhängig. Das einzige, was dazu wichtig wäre, ist ein gutes Verständnis für Anatomie und Biomechanik und vor allem eine gute körperliche Konstitution für tägliches bodennahes Arbeiten und das auch noch bei jedem Wetter. Einkommensquelle ist es aktuell eine wirklich gute, wenn man nicht grade zu denen gehört, die grad mal so die Prüfungen bestanden haben.

Das dürfte nur in den seltensten Fällen möglich sein. Zum einen, weil wir nicht überall ein optimales Verhältnis verschiedener Böden haben, zum anderen, weil sehr viele Pferde mindestens leichte Fehlstellungen haben und die Hufe dadurch unregelmäßig ablaufen.


Pferd dreht~nur~ beim Hufschied durch- Was tun?

Immer wenn der Hufschmied da ist, will Laskana (unser Pferd) nicht die Hufe geben, tritt aus, zieht den Kopf hoch und zieht am Strick(einmal hat sie sich schon losgerissen), d.h. sie wird ängstlich und hektisch (in meinen Augen). Doch bei uns zu Hause, wenn der Schmied nicht da ist ist alles anders, sie gibt die Hufe, nur manchmal will sie weiter laufen, das versteht man ja... Das Hauptproblem ist wie gesagt daß Verhalten beim Hufschmied, dieser hat uns geraten so eine Dosis zu kaufen, dich ich will nicht immer so eine kaufen, wie viel kostet denn so eine?

...zur Frage

Vorderhuf fängt an zu Brechen bzw. bekommt Risse-was kann ich tun?

Hey der Huf meiner Reitbeteiligung fängt an zu brechen, da der Sommer ja sehr Heiß war und sie auf der Alm waren. Der Hufschmied kommt angeblich bald... Die Hufe werden nicht Gefettet, Geölt etc. und jedes mal Ausgekratzt wenn ich da bin (circa alle 2 tage). Was kann ich tun das der Huf nicht weiter Reißt oder bricht? LG

p.s. Ich weiß das Bild ist nicht gerade dass Beste aber auf der Wiese mit Futter herum steht kein Pferd Freiwillig still :D

...zur Frage

Was machen bei trockenen, sehr riesigen Hufen?

Hallo! Was machen bei trockenen und riesigen Hufen? Wir gehen fast täglich ausreiten (auf Asphalt und Waldboden) und das Pferd hat seit ein paar Tagen (da ist es uns zumindest aufgefallen) total rissige Hufe benommen. An einer Stelle sind die sehr stark eingerissen, generell sind die Hufe zu kurz. Der Hufschmied war erst vor zwei Wochen da. Wir pausieren jetzt erstmal mit dem ausreiten, wollen jedoch bald wieder damit anfangen! Wir schrubben die Hufe täglich sauber, stellen sie ein paar Minuten ins Wasser und ölen die dann leicht ein. Das Pferd steht Tag und Nacht auf der Wiese, hat aber auch eine Box und einen kleine gephalsterten Platz zur Verfügung. Kann man noch etwas machen? Wir überlegen auch Hufschuhe zu basteln. Ich wäre für Ratschläge dankbar!

...zur Frage

B*öder Hufschmied-bin echt schon richtig sauer! Was tun?

Erstmal zur (kurzen) Vorgeschichte:

Mein Pferd hatte seine letzte Hufbehandlung im Februar. Ich selber war den ganze März nicht bei ihm, da ich viel zu tun hatte, bevor mir jetzt vorgeworfen wird, eine schlechte Besitzerin zu sein, das Pferd ist ein Jährling, von daher braucht mich der nicht so oft ;) Ok, generell macht der Stallbesitzer mal eine Schönheits-Korrektur an den Hufen, falls mal etwas nicht in Ordnung ist (mal kurz feilen etc.)

Naja, als ich aber wieder Anfang April (1.4) dort war, stellte ich fest, dass mein Kleiner das Ausschneiden recht nötig hätte, also rief ich noch am gleichen Tag den Hufschmied. Der fragte, wie dringend es sei, ich meinte es wäre ziemlich dringend. Daraufhin meinte dieser, er würde die nächsten Wochen mal vorbeischauen.

Nun sind schon zwei Wochen vergangen und er war immer noch nicht da. Die Tochter des Stallbesitzers meinte (heute), er würde in den 2 Wochen sicher kommen, da ihr Pferd auch schon neue Eisen bräuchte.

Nun zu meiner Frage: Das ist schon das zweite Mal, dass dieser Hufschmied so unzuverlässig ist. (letztes mal kam er ebenfalls 4 Wochen (!!) zu spät und meinte daraufhin "es wäre höchste Eisenbahn", worauf ich meinte ich hätte ihn ja auch vor vier Wochen gerufen.) Sollte ich denn nun, wenn er jetzt dann (endlich) kommt, gleich am selben Tag noch um einen nächsten Termin in 5 Wochen bitten, oder mir gleich einen anderen Hufschmied suchen. Das Problem ist, dass dieser Hufschmied der einzige ist, der einen Helfer hat, wenn die jungen Pferde Probleme machen.

Ich hoffe ihr könnt mir hier mal helfen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?