Biologie Facharbeit -Lernverhalten bei Kaninchen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

die Fragestellung ist zu weit gefasst 

und orientiert sich nicht an einem Problem. Sie sollte konkreter auf ein z.B. biologisches Phänomen oder auf eine Beobachtung ausgerichtet sein, welches in der Arbeit erfasst und diskutiert werden kann, also auch nicht zu komplex (Seitenzahl).

Bsp. jemand möchte eine Facharbeit fächerübergreifend in Sport und Bio schreiben und überlegt. Ein mögliches Thema wäre z.B. die Milchsäuregärung, weil das ein typisch biologisches Thema im Zusammenhang mit Muskelphysiologie ist. Zugleich gibt es Versuche, über den Milchsäurewert die Fitness von Sportlern zu beurteilen. Das deckt also beide Fächer ab und man müsste nur noch eine Überschrift formulieren, die dieses dann in Beziehung zum Sport und zur Biologie bringt, welches konkret erfasst werden kann und dann diskutierbar wäre z.B. 

Die Bedeutung von Milchsäure (Lactat) in der Fitnessbeurteilung von Sportlern, unter Berücksichtigung der muskelphysiologischen Funktion.

Wenn ich jetzt sage "Lernverhalten bei Kaninchen" ist das ein enorm weites Feld und keine Problemstellung. Es sollte ggf. eingeschränkt werden und sich an einem konkreten Phänomen orientieren, z.B. auf eine spezielle Lernform oder Lernleistung und wie es dazu kommt, wie diese beobachtet, ggf. gemessen, getestet, untersucht werden kann und welche Schlussfolgerungen daraus zu ziehen wären, im Hinblick auf andere Tierarten oder im Hinblick auf andere Formen von Lernen z.B. Gruß, Cliff

Oh darauf habe ich garnicht geachtet,...

Haben sie eine Idee welche spezielle Lernform ich nehmen könnte?Oder eine andere Themenwahl über das Kaninchen,das ich gut ausschreiben kann?

1
@Tritzia

Hi, 

ruhig "du" .) ja, das Problem ist, dass du dieses Thema wahrscheinlich aus Zuneigung gewählt hast :) stimmt's? Deswegen engt es deine Themenwahl sehr stark ein. Leider stellt es keine sehr glückliche Wahl dar, für etwas wirklich griffiges. 

Also ich denke schon über eine Fragestellung nach, aber das Problem ist, du solltest dazu z.B. Daten erheben können, z.B. im Internet, in Literatur, aus Selbstversuchen und das ist eigentlich entweder nicht verfügbar oder wäre zu aufwändig. Keine Chance dass du etwas anderes nimmst? nur so ne Idee, du kannst ja die Kaninchen dennoch weiter lieb haben. Ich grübel noch ein wenig, wenn mir was einfällt, sag ich es. Du kannst das Thema natürlich so gestalten wie DU willst, ist ja deine Arbeit. Es wäre trotzdem gut, wenn es von einem konkreten Phänomen, einer Fragestellung, einer Beobachtung ausgeht, was du dann "auskleiden" kannst, sonst bleibt es ggf. zu allgemein (nur meine Meinung) Gruß, Cliff

1
@CliffBaxter

Hi,

Ja es stimmt schon,das Thema habe ich nur gewählt weil ich auch schon vertrauter mit meinen beiden Kaninchen bin.

Spontan ist mir eingefallen: Der Hase:Plage oder des Menschens Freund ?

Ist sowas möglich?Ja ich merke gerade selber das ich vom Hasen/Kaninchen Trip nicht wegkomme...

hmm

0
@CliffBaxter

Mein Vater brachte mich jetzt auf die Idee ,über den Feldhasen zu schreiben und die Bedrohung des Aussterbens zu nennen.Ich habe leider noch keine konkrete Frage doch man könnte in die Arbeit die Herkunft,Verbreitung,Lebensraum,Lebensweise und dann halt das Problem den Menschen miteinbeziehen.Ich bin schonmal begeistert und etwas zuversichtlich das es klappt.

Ich sitze zwar seit 13:00uhr am Laptop und google ununterbrochen Kaninchen (kann es schon garnicht mehr lesen :p )

Aber ich schaue mal ob es viel darüber gibt...

0
@Tritzia

du hast selbst zwei? das ist doch gut :) wie wäre es mit "klassischer Konditionierung"? Das wäre eine konkrete Lernform, am Beispiel von zwei (eigenen) Hoppelmännern. Einleitung... Fragestellung... Versuchsaufbau... Ergebnisse... Diskussion... Zusammenfassung. hmm... "Untersuchungen zum Lernverhalten bei Kaninchen am Beispiel der klassischen Konditionierung zweier Hauskaninchen." :)

0
@CliffBaxter

Ja :)

Ja das kommt eigentlich wie gerufen,selber "Experimente zum Lernverhalten" mit meinen beiden auszuprobieren,... Aber ich glaube das ist nicht erlaubt! : / wir sollen nämlich alles was wir schreiben im Internet,aus Büchern etc. nachweisen können damit sie prüfen ob es richtig verwendet wird/wurde...

0
@Tritzia

schade, häufig legt die Schule Wert darauf, dass man eigene Erhebungen mit hineinbringt, also eher das Gegenteil. An der Art der Konditionierungsversuche wäre nichts auszusetzen, z.B. "clickern" wird mit vielen Haustieren gemacht :) und ist reine Konditionierung. Den theoretischen Hintergrund recherchierst du natürlich im Internet oder in Büchern (deinen Quellen), das ist klar, du kannst ja nicht alles selbst erfinden... du steuerst eben nur eigene Ergebungen bei (Daten), um die Theorie zu bestätigen, zu unterstützen, zu untermauern, insbesondere in Bezug auf Kaninchen, dass dies dort "erwiesenermaßen" (nach: Tritzia, 2017) auch gilt ;) eigentlich perfekt. Diese Arbeit hätte ein hohes Maß an Eigenarbeit, naturwissenschaftlichem Arbeits- & Denkansatz, Verknüpfung von Theorie und Praxis (keine reine Literaturarbeit "nur aus Texten zusammengesucht"), naturwissenschaftlicher Erkenntnisweg ("Experiment") exemplarisch aufgezeigt und umgesetzt u.s.w. und wäre im Prinzip ein "Einserkandidat". Weil "biologischer" kann man eine Arbeit nicht angehen bzw. verfassen. Wie auch immer, viel Erfolg! Gruß, Cliff

0

Ich finde es eigentlich einen guten Aufbau. du bräuchtest eine passende Überleitung zu Kaninhop, weil das ja über normale Beschäftigung hinausgeht. vielleicht noch ein Beispiel für Überforderung bei Beschäftigung. Im Anschluss dann eine Abwägung wie weit Beschäftigung/Dressur gehen kann und soll aufgrund des Lernverhaltens. Im Moment sehe ich ein bißchen das Risiko das eigentliche Thema "Lernverhalten"aus den Augen zu verlieren. Da musst immer alles in Bezug setzen.

Ich hatte mal ein sehr schlaues Kaninchen, dem ich verdammt viele Kunststücke beibringen konnte. Ich könnte dir da von meinen Erfahrungen erzählen, falls dir das weiterhelfen würde. Mehr kann ich da leider nicht für dich tun.

Gliederung und Leitfrage passen nicht zusammen.

In deiner Gliederung fehlen Punkte zum Lernverhalten.

Es gibt auch freilebende Kaninchen, die lernen auch.

Könnten sie mir vllt. Hinweise geben welche Sachen zum Lernverhalten in meine Gliederung noch hineinpassen?Oder was dazu gehört?Ich habe schon viel in google geschaut doch da wird immer wieder auf die Entdeckung von ( Pawlo oder Palow ) zurückgegriffen und über die möchte ich nicht schreiben....Danke

0
@Tritzia

Für welche Klasse ist denn deine Facharbeit? 


Für die 8. oder 9. Klasse kannst du eine Arbeit über Beschäftigungsmöglichkeiten mit Kaninchen schreiben.
Für die 11.oder 12 Klasse musst du dich mit der klassischen Konditionierung schon auseinandersetzen. 




Einen allgemeinen Überblick über Lernverhalten findest du hier:

https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/biologie-abitur/artikel/lernprozesse


Wie lernen denn deine Kaninchen ein Kunststück? 

.... Nachahmung, Lob, Strafe; ist das Verhalten angeboren, ist es ein Reflex, gehört es zur Prägung, zur Habituation .....


Hast du schon Fachliteratur ausgesucht? Rein populärwissenschaftliches Material reicht  nicht.

1
@agrabin

Die Facharbeit ist für die 10 te Klasse.Meinem Kaninchen bin ich "dreh dich" am beibringen,ich nehme ein Leckerlie in die Hand und mache eine Kreisbewegung vor ihrer Nase sie dreht sich mit dem Leckerlie (während dem drehen sage ich :Dreh dich) dann schnipse ich einmal, lobe ich sie und gebe ihr das Leckerlie.

Kann man auch Kaninhop als Thema nehmen?

Ich brauche wirklich Hilfe, denn ich weiss nicht welches Thema anstelle diesem passt.Hätten sie eine andere Idee; welches Thema (jetzt nicht im bezug auf "beschäftigung") gut auschreibbar ist?

0
@Tritzia

Über die Haltung von Kaninchen kannst du eine Menge schreiben, da werden ja auch viele Fehler gemacht.

Aus dem Verhalten von Wildkaninchen kann man eine Menge über die Bedürfnisse von Wohnungskaninchen lernen. Oft werden ja Kaninchen noch einzeln gehalten, was sagst du dazu?

Zum Klickertraining beim Kaninchen gibt es etliche Anleitungen, es handelt sich dabei übrigens um eine operante Konditionierung.

Es ist gut, dass du eigene Versuche anstellen willst, auch wenn es sein kann, dass sie nicht klappen.

Schreib dir Stichworte zum Thema auf (mind map); die Leitfrage könntest du ändern.

0

Was möchtest Du wissen?