Bin muslim, aber schwul! Was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Ich glaube kaum, dass wir dir hier helfen können...

Wenn man schwul ist, muss man zuerst selbst damit klarkommen. Das ist der schwieirigste Teil. Der Druck der Gesellschaft, der Familie und bei dir der Religion macht es einem schon mal nicht leicht.

Wenn man es sich wirklich selbt eingestehen kann, das innere Coming Out erlebt hat, dann kann man versuchen, nach außen zu treten. Das hast du schon getan in dem du das deinem Freund erzählt hast. Jetzt geht es natürlich weiter.

Du musst ganz alleine entscheiden, wem du wann was erzählst.

Dein Umfeld, welches nicht religiös geprägt ist, wird ziemlich locker reagieren mit wenigen Ausnahmen, aber auf die kannst du dann auch verzichten. Bei der Familie dürfte es heikler werden.

Es steht dir deshalb frei, deine Familie weiterhin anzulügen, der Religion und der Ehre zuliebe. Aber eine Scheinehe einzugehen, dich selbst anzulügen und damit eine Frau (und möglichweise auch noch Kinder) auch unglücklich zu machen, ist wirklich keine Lösung. Gut, dass du das ausschließt.

Der einfachste Weg ist es wohl, wegzuziehen. Möglichst weit weg. Deine Familie hat dich so weniger unter Kontrolle. Dann kannst du dein Leben leben, für die Familie findest du einfacht nicht "die Richtige", das Thema kommt nicht auf den Tisch.

Ist es dir wohl dabei, dann geht das in Ordnung. Mit Ehrlichkeit jemanden zu verletzen ist manchmal schlimmer als eine Notlüge.

Wenn du aber reinen Tisch willst, musst du auch mit den Konsequenzen leben. Und die können, je nach kulturellem Hintergrund, wirklich heftig sein. Wenn du dich entscheidest, deiner Familie zu sagen, dass du schwul bist, dann bereite dich auf heftigste Diskussionen, Tränen und Vorwürfe vor. Deine Mutter, deine Schwester, die werden das auf jeden Fall schon ahnen oder sogar wissen. Sagen aber natürlich nichts. Für deinen Vater, deine Brüder wird das aber ein Schock sein. Willst du das? Erträgst du, wenn du abgewiesen, sogar verstoßen wirst? Oder Schlimmeres?

Ich kenne mich in deiner Kultur, deiner Religion nicht gut aus. Aber ein Kumpel von mir ist in einer stockkatholischen Portugiesischen Familie aufgewachsen. Als er "es" seiner Mutter gesagt hat, hat sie ihm verboten, es dem Rest der Familie zu sagen und von Schande und Scham gesprochen. Und so blieb es einfach unerwähnt und alle waren glücklich, bis die Eltern gestorben sind. Dann hat er es seinen Geschwistern erzählt, alles war okay.

Man muss wirklich nicht immer ehrlich sein.

Entscheide du. Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

oh das ist schwierig. es ist im islam so, dass schwul sein (so wie im christentum und judentum auch) als schlecht angesehen wird und verboten ist. aber das ist ja nicht die einzige sache die verboten wird. wenn ein mensch muslim wird (oder von geburt an so erzogen wird) ist er ja nicht perfekt. bis zu unserem tod werden wir auch nie perfekt werden. wenn du ansonsten allen regeln folgst und alles tust was einen guten menschen ausmacht, glaube ich nicht, dass es vor gott ein problem darstellen würde. ich kann das natürlich nicht mit sicherheit sagen, aber ich glaube das.

Mit deiner familie ist es eine schwierigere sache. ich glaube der familie würde es am meisten ansehensmässig wehtun. im sinne von "oh mein gott hast du gehört, dass deren sohn schwul ist?" "waaas?" - sowas halt. aber du musst es ja nicht in der welt herumposaunen, es reicht doch wenn du es deinen engen freunden und der familie gestehst.

ich kann mir vorstellen, dass das schwierig und beängstigend ist, aber eines tages kommts doch eh raus. also ist es besser wenn alle eine längere phase bekommen können in der sie sich wieder beruhigen. vielleicht solltest du es zuerst jemandem in deiner familie/deinem freundeskreis erzählen der in deinem alter ist, mit dem du dich von allen am besten verstehst oder am meisten zeit verbringst. jemand von dem du weißt, dass er hinter dir stehen wird. vielleicht ein geschwister oder eine cousine/ein cousin oder ein sehr sehr enger bester freund (ich hab das gefühl, dass mädchen vielleicht die bessere wahl sind, weil sie sich weniger bedroht fühlen und vielleicht eher mitgefühl zeigen - weiß ich aber natürlich nicht mit sicherheit)? dann kann er beim "großen outing" hinter dir stehen, dann bist du nicht ganz allein. ich hoffe ich konnte helfen, noch viel glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du wirklich schwul bist, dann wirst du damit leben müssen. Kein Mensch kann sich auf Dauer selbst leugnen und verstellen. Weiß ja nicht wie alt du bist, manchmal ändern sich ja Neigungen mit der Zeit. Wenn es so ist, dann ist es eben so. Du schadest ja niemanden und wir leben in einem freien Land. Wenn du dich selbst mit deinem Glauben nicht vereinen kannst, dann mußt du dich eben entscheiden. Der Glaube und so zu leben und zu leiden oder du. Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen, aber sollte nicht vom Umfeld abhängig gemacht werden - dir selber zuliebe einfach nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir stellt sich da auch dir Frage, in wieweit du Muslim bist. Wenn du sagst deine Eltern sind Muslime und deshalb bist du auch einer, ist das nicht richtig. Du bist erst dann ein Muslim wenn du vom Islam überzeugt bist und Shahada gemacht hast, weil du es so wolltest. Wenn du jedoch immer sagst du seist ein Muslim weil du so geboren wurdest ist das nicht korrekt. Ab einer gewissen Reife muss ein jeder Mensch, ganz gleich in was für einer Familie er geboren ist für sich entscheiden, ob er glauben will oder nicht.

Und zum Thema homosexuell kann ich nur folgenden Vergleich, welchen ein Freund einst unserm Biolehrer vortrug, darbringen. Der Biolehrer wollte uns verdeutlichen, dass Homosexualität normal wäre, da sie auch bei manchen Tierarten vorkommt. Mein Freund erhob seinen Fineliner und sagte:"Sehen sie diesen Stift? Er hat zwei Teile. Das eine Teil ist zum schreiben und das Andere zum verschließen, um Austrocknung zu vermeiden. Wenn nun eins der Beiden durch das Andere ersetzt würde, hätte man entweder zwei Fineliner die austrocknen, oder zwei Kappen, welche nichts mehr verschließen können. Ihr Sinn wäre verloren gegangen. Und so ist es auch mit den Menschen. Es gibt Mann und Frau, damit sie Familien gründen und sich fortpflanzen. Sonst würden sie aussterben." Darauf hatte der Lehrer keine Antwort mehr.

Ich will niemanden anprangern, jedoch kann ich es nicht nachvollziehen, wie man homosexuell werden kann. Für mich sind wir Menschen nicht dazu da, um unseren Gelüsten nachzugehen, sondern um uns auf das kommende Leben im Jenseits vorzubereiten. Und ein homosexueller Lebensstil ist auf jeden Fall negativ fürs jenseits. Solltest du wirklich Muslim sein, erkundige dich über Sodom und Lot und was mit ihnen geschah.

http://www.islam-pedia.de/index.php5?title=Lot_%28Lut%29

Möge Allah dir helfen, inshallah.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens geht's mir genauso wie dir Gayii und zweitens zitiere ich nun teilweise Unseren Hoca :das Maß ist mit der zeit verlorengegangen und unsere Pflicht als Moslem(ist arabisch und bedeutet Gottes gläubiger) ist es das Mittelmaß zu finden seit gut und meidet das schlechte wenn es vermeidbar ist den nur so und nicht anders erreicht ihr Euer Ziel und Allah wird euch loben , denn ihr wart die , die sich ansträngten nicht nur eure Körper sondern auch euren geist. Und So versucht zu entscheiden und wenn ihr nicht könnt fragt andere Moslems und wenn diese nicht können fragt ein anderen und die die Antwortenden haben die Pflicht sich Gedanken zu machen über ihre Antwort denn ist diese falsch wird dies bestraft. So gehet und verkündet das wahre Maß steckt in uns so lehrt der Koran das grundlegende und ihr führt das vollständige aus. Das heißt für mich Homosexualität ja Sünde nein keine wahr losen Partner sondern der einzigeichtige Inshallah findet jeder seinen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage ist wirklich schwer zu beantworten. Wegen deiner Religion ist es schwierig dich in der Familie zu outen. Du solltest dir Freunde suchen die dich verstehen und dir helfen können. Es gibt auch Selbsthilfegruppen und Organisationen die dich beraten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kenne einen der in der Kirche ist ( bei der Konkurrenz) der ist ebenfalls schwul. Der macht sein Ding, ich finde die Sexualität hat rein gar nix mit dem Glauben an sich zu tun. Du kannst ein guter Moslem sein und trotzdem deinen Wünschen nachgehen. Denn nur weil man einen glauben vertritt(was in meinen Augen auch ok ist) man auch kein besserer Mensch. Zieh dein Ding durch, geh deinen Wünschen nach und verliere deshalb nicht gleich deinen Kopf. Wir leben im Jahr 2011 und da sollte man schon tolerant sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was bleibt dir anderes übrig als dich zu outen? Ich meine entwerder du bist dein leben lang unglücklich in einer scheinehe ooder anderem oder du outest dich und dein vater/famillie begeht ein ehrenmord an dir, kleiner scherz...

...oder auch nicht hängt ganz davon ab wie gläubig deine famillie ist auch ansonsten weiß ich nciht wie die muslime das handhaben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fang mal mit deiner Familie eine Diskussion an, ob Jesus Christus wohl gemäß des NT schwul war. Immerhin sagt Johannes von sich, dass er der Jünger war, den Jesus liebte. Jesus hat aber im platonischen Sinn Petrus am meisten geliebt und ihn als Nachfolger bestimmt. Außerdem wird einmal berichtet, wie "Johannes an Jesus Brust geruht hat", also die beiden miteinander gekuschelt haben. Wenn Jesus schwul war, dann darfst du das auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrettyAsyl
15.12.2015, 11:01

Junge als ob seine Mutter die Geschichte von diesem Shit kennt. Nutzloser Kommentar von dir.

0

hallo erstmal :-),

ich glaube das du dich innerlich selber dazu zwingst "schwul" zu sein. Allah hat Männer und Frauen gleich erschaffen. Im Islam gibt es Homosexualität bspzweise nicht. Ein Mann kann nur mit einer Frau Geschlechtsverkehr haben und bei der Frau ist das genauso. Aber wenn du sagst das du dich zum Islam und sogar zu Allah nicht nah fühlst, dann mach was du willst. Ich würde dir aber raten(wenn du muslime bist) an Allah zu beten und bitten das er dir helfen kann. Aber eins musst du wissen: Allah'u teala gibt den Menschen "krankheiten", um sie zu testen. Weil er will das du gegen diese Krankheit kämpst. Möge Allah mit dir sein und du den richtigen Weg finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Bruder.Ich muss sagen , dass sowas bestimmt schwer für dich ist.Ich bin zwar nicht schwul , aber trotzdem kann ich dich verstehen.Im Islam wird Homosexualität abgelehnt , aber jeder muss seinen Weg gehen.Die Entscheidungen in deinem Leben triffst nur du und nur du musst dich vor Gott rechtfertigen.Bist du denn gläubig?Im Islam wird es abgelehnt , weil Allah swt die Männer für die Frauen und die Frauen für die Männer geschaffen hat.Verstehst du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, kann man dich kontaktieren? Ist es immer noch alles so? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Interessiert mich was du nun getan hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie meinst Du das, Du bist Muslim!? Bist Du in einer muslimischen Familie geboren oder möchtest Du nach Islam leben? Das würde denn heißen, dass es Dir nicht egal wäre wie Dein Ende ist im Jenseits. Als Muslime sammeln wir nämlich gute Taten und keine Sünden. Und wenn Du so etwas tust, mußt Du wissen, dass es eine der schwersten Sünden im Islam ist. Wenn Dir Allah alllerdings egal ist, dann könntest Du Deine Frage in jedem Forum stellen, unter Islam paßt es denn nicht. Fürchte Allah. Beschäftige Dich mit dem Islam. Wenn Du ein Leben in Islam leben willst, dann faste und laß solche Sachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stonedog
02.10.2011, 21:56

"Faste und laß solche Sachen." Wie kann man so einen Rat ernsthaft geben?? Als ob das eine unartige Angewohnheit eines Kleinkindes wäre!

0
Kommentar von DarkstarGI
03.10.2011, 23:39

Wenn du ein Mann wärst, und mal in einem Haman gewesen wärst, wüsstest du das fast alle muslimischen Männer "sündigen".

0
Kommentar von Dantschik92
20.06.2013, 12:07

sehr späte antwort... aber egal.

Ich kenne mich mit deinem Glauben nicht sehr gut aus, aber nach eurem Glauben hat doch Allah alles erschaffen, also auch die Homosexuallität. Warum sollte Allah dann jemanden bestrafen (Hölle oder so), den er so erschaffen hat wie er ist? Klar, Sünden wie Schweinefleisch essen ist was anderes, das kann man unterlassen wenn man daran glaubt. aber schwul sein eben nicht. klar, man kann schwule sexuelle Handlungen auch lassen, aber Gefühle für für das gleiche Geschlecht bleiben. Man(n) ist schwul wenn man sich zu dem gleichen Geschlecht hingezogen fühlt, nicht wenn man schwule sexuelle Handungen ausführt.

Außerdem habe ich gelesen, dass im Islam Homosexuallität früher tollerirt wurde. und das sich der Hass dagegen erst mit der Zeit entwickelt hat.

Steht im Koran i.wo wortwörtlich das Verbot an Homosexuallität? Ich weiß es nicht aber ich glaube es auch nicht.

selbst bei den Christen ist das verhasst, denn in der Bibel steht "Seit fruchtbar und vermehret euch". Abder diese Satz heißt nicht dass man nicht mit dem gleichen Geschlecht was anfangen kann.

Sollte Homosexuallität eine Sünde sein, dann hat Allah als erster gesündigt, denn er hat die Homosexuallität erschaffen. Allah hat den Menschen zwar den freien Willen gegben wodurch Dinge wie verzicht auf Schweinefleisch möglich sind aber die Gefühle können nicht durch den freien Willen beinflusst werden.

Ich hoffe es hilft dir oder den anderen die das noch lesen.

0

Wenn du ein gläubiger moslem bist wirst du bemerken das du nicht schwul bist allah hat alle moslems so erschaffen also mach dir keine sorgen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann must du wohl ah das nicht so eng sehn oder deines glaubens wegen selbstmord begehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Huemii2010
02.10.2011, 14:49

echt blöde antwort,du solltest dich echt schämen gehen und niewieder in deinem leben versuchen jemand anderem einen rat zu geben!

1

Ist zwar spät aber egal. Habe mir grade fast alles Kommentare durchgelesen und mich totgelacht. Wie dumm seit ihr eigentlich Ihm die ganze zeit zu sagen ja Allah hat dich so erschaffen. MAN IST NICHT SEIT DER GEBURT AN SCHWUL!!! merkt euch das!! Homosexuallität ist rein von den Menschen erfunden worden. Und einpaar dumme Männer denken wirklich sie sind schwul !! Das ist nur ein Gefühl das ihr selbst zugelassen habt!! Und ein richtiger Muslim weiß das auch ! Also redet hier nicht dummes Zeug wenn ihr keine Ahnung habt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorneweg: Schwul zu sein ist NICHT Haram, dafür kannst du nix, Allâh hat dich so erschaffen. Es ist aber Haram deinen Bedürfnisse nach zu gehn (Geschlechtsverkehr mit Männern zu haben). Du musst es unterdrücken, dein ganzes leben lang, auch wenn es schwer ist. Allâh belohnt die pflichtigen Unterlassungen mehr als die freiwilligen Taten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxEKxx7
03.10.2011, 16:33

allah hat ihn nicht schwul erschaffen !!!! pass auf was du sagst . als er ein kleines kind war stand er doch nicht auf männer oder so . der ist selbst so geworden und schwul zu sein ist haram !!

0

Was möchtest Du wissen?