Bin ich der einzige Typ der nicht will das seine Freundin knapp angezogen ist?

19 Antworten

Wenn sie dir vorher so gefallen hat, musst du sie auch später so akzeptieren. Und wenn dich das rasend macht, solltest du das vielleicht in positive Energie umwandeln und für eure gemeinsame Sexualität nutzbar machen. Vielleicht ändert sich deine Ansicht auch noch, wenn du ein paar Jahre älter bist und viele verschiedene Meinungen dazu diskutiert hast oder wenn du eine Freundin hast, die irgendwie so anders ist, dass es dich gar nicht stört. Wenn du das aber absolut nicht magst, weil es dir sowieso nicht gefällt und erstrecht nicht während einer Beziehung, wäre es fair, dir eine Freundin zu suchen, die einer Meinung mit dir ist. Die trägt dann keine knappen, sondern nur sehr enge Sachen. ;-)

Ich (25) fände es jetzt auch nicht soooo total prickelnd, wenn meine Partnerin öffentlich bauchfrei und mit riesigem Ausschnitt herumläuft.. kann es mir jedoch auch nicht vorstellen, weil sie da auch gar nicht der Typ für ist!

Zuhause wäre es mir ziemlich egal, öffentlich muss es nicht zwingend sein.. doch müsste sie das selber entscheiden & ich würde ihr da auch nicht reinreden.. jeder soll das tragen, was er möchte!

Bestes Beispiel: Ich habe ein "pfefferminzgrünes" Sakko, das meiner Freundin auch absolut nicht gefällt & ich trage es trotzdem ---------> sie akzeptiert es. Ich rechne es ihr hoch an & würde es ihr deswegen auch nicht verbieten, bauchfreie Shirts zu tragen wenn sie es wollen würde! Ist ihre Sache!

In einer Partnerschaft sollte man den anderen mitsamt seinem Klamottenstyle respektieren.

Zuhause kann sie von mir aus gar nichts anhaben, stört mich nicht. Aber doch nicht in der Öffentlichkeit während einer Beziehung. Dein Beispiel mit dem Sakko finde ich nicht passend, da man kein geschlechtsmerkmal durch ein Sakko sehen kann. Aber bei einer Frau die ein Ausschnitt trägt ist es anderst. Ihre Brust ist ein geschlechtsmerkmal! Ich sage nicht , zieh statt weiß schwarz an, ich sage " zeig deine Brust nicht "

0
@Jamestoney

Das ist schrecklich. Frauen und Mädchen wird doch schon oft genug gesagt, dass sie ihren Körper verstecken sollen!

7

Lass uns doch mal zeigen was wir haben. außerdem kommt es auf den Typ der Frau an. such dir halt ne schüchterne.

2

Eine Frau sollte sich aber auch nicht verändern lassen. Wenn sie nun mal Bauchredner trägt, sollte das nicht vom Freund beinflusst werden. Nätürlich kannst du sagen, dass du das nicht so toll findest aber es ist ihr Körper und ihre Entscheidung. 

Egal ob ein Mädchen deine Freundin ist oder nicht, jede Frau ist ein eigenständiger Mensch, der anziehen kann, was er möchte. Wenn mein Freund mir vorschreiben würde, was ich anzuziehen habe, dann wäre ich so schnell weg... Das geht gar nicht. Hattest du mal den Gedanken, dass eine Frau, die Oberteile mit Ausschnitt trägt, andere Männer nicht unbedingt sexuell anziehen möchte? Ich ziehe mich nicht an, damit ich besonders viel Aufmerksamkeit bekomme oder um besonders aufreizend zu wirken, sondern ich ziehe bestimmte Dinge an, weil ich sie mag. Vielleicht finde ich die Kleidung schön, vielleicht fühle ich mich mit etwas Ausschnitt selbstbewusster. Es ist doch vollkommen egal, es hat niemanden anzugehen. Jeder kann sich kleiden, wie er möchte.

Das solltest Du aber lernen,so wie Deine Freundin lernt,das ein Bauchfreies Top kein Angebot für irgendwas ist,und wenn ein Angebot kommt,dieses auszuschlagen.Das ist nicht eine Frage des angezogenseins und wie,sondern des Vertrauens.Das was Du machst,ist pure Eifersucht.Das zerstört langfristig jede Beziehung.Deine Freundin ist auch nicht Dein Eigentum.Ihre Entwicklung und Entfaltung ist Ihr Grundrecht.Klar darfst Du mal einen Wunsch äußern....den Sie respektieren kann ,aber nicht muß.OK ? Liebe Grüße.

Was möchtest Du wissen?