Billiges Mountainbike, gute qualität

6 Antworten

Jetzt zum Saisonende haben viele Radläden reduzierte Preise. Grade die Händlerketten mit ihren Hausmarken "Bulls", "Decatlon", "Danger", "Tretwerk" etc. haben in der Lowbudget-Klasse bestimmt was zu bieten. Allerdings ist die Qualität auch nicht besonders. Ich würde hier unbedingt gute V-Brakes den Seilzug-Scheibenbremsen vorziehen. Auch von der Federgabel darst Du nicht viel erwarten. Die taugen grade für chilliges Fahren in der Stadt.

Als Alternative wird es immer gute gebrauchte Bikes geben. Das sind oft welche guter Marken mit guter Ausstattung aber eben älter. Lass dich aber nicht über's Ohr hauen. Viele denken, nur weil es ein MTB ist, kann man richtig was dafür verlangen. Nimm einen Freund mit oder wer sich auch immer ein bischen damit auskennt.

Neu hast du keine Chance, gebraucht wirst du bestimmt was finden, ich sag nur: ebay.de Wirst aber garantiert noch in Ersatzteile sowie Verschleißteile investieren müssen, ist bei den teuren Rädern aber noch viel schlimmer.

Wofür brauchst du das Rad denn? beschreib mal, was du vorhast, Rampen, Waldwege, Feldwege, Trails, bergab, bergauf, vorwärts, rückwärts, Wurzeltreppen, lass mal hören, dann kann ich dir vielleicht sagen, worauf du achten solltest bzw. was du nicht brauchst.

Wie sage ich immer? Für 250€ bekommst du gute Pedale von crank brothers :-)

Da du aber ein komplettes bike suchst kann ich dir nur raten noch etwas zu sparen und dich um ein gutes gebrauchtes umzusehen. Um 500€ sollte da schon was annehmbares dabei sein. Ansonsten sind deine geplanten 250€ auch umsonst.

Was möchtest Du wissen?