Dein Kind ist auf dem Weg zur Schule und natürlich von der Schule nach Hause über die Haftpflicht der Schule versichert.

Der Unfall ist also zunächst der Schule zu melden. Da nicht dokumentiert ist, welcher Schaden am Fahrzeug eingetreten ist und wessen Verschulden zu dem Unfall geführt hat, dürfte es für den Kfz-Fahrer schwierig werden einen Schaden erfolgreich geltend zu machen.

Zudem wäre festzustellen, ob das Kind deliktfähig ist.

...zur Antwort

Du darfst sie nicht am Fahrrad befestigen. Also am Körper, am Rucksack, den Fahrradtaschen... da geht es dann ;)

Die Motivation für den Gebrauch einer solchen Hupe finde ich verständlich, allerdings könnte das im Zweifel auch Ruhe störender Lärm sein.

Vielleicht gibt es sowas auch mit den Dezibel einer Kfz-Hupe? 

...zur Antwort

Einfach mal den Focus-Support mailen. Die werden ruckzuck das Einbaumaß herausfinden.

...zur Antwort

Das Pedal "eiert", beschreibt eine unrunde Bewegung der Pedale beim Treten.Entweder ist ein Kurbelarm verbogen ist oder die Achse der Pedale. Beide Teile sind zwar recht solide, aber nach einem Sturz oder anderer Krafteinwirkung auf die Bauteile können diese verbiegen.

Da eine "eiernde Pedale" nicht so toll ist, sollte das repariert werden. Die Reparatur und die -kosten sollten vor dem Kauf bemessen werden, denn einen Schaden "Pedale eiert" gibt es als solchen nicht.

Fazit: Vorsicht: Die Reparaturkosten können ein vermeintlich günstiges Fahrrad im Nachhinein teurer werden lassen!

...zur Antwort

Es gibt zwei Arten von SPD-Bindungen. 

Bei dem ersten System werden die Cleats (also die Halter am Schuh) mit zwei Schrauben am Schuh befestigt, beim anderen mit drei Schrauben (es ergibt sich ein Dreieck).

Das zuerst genannte SPD-System ist gängig bei Touren-,  Trekking-, Speed-, Singelspeedbikes, Fixies und MTB's.

Die Pedalen könnend aber von beiden Seiten genutzt werden und haben oft auf beiden Seiten die Bindung. Tourenpedale haben eine Seite ohne Bindung, für die Benutzung mit normalen Schuhen. Wenige Pedale haben nur eine nutzbare Seite.

Das ist eigentlich der Unterschied zu den Rennradpedalen mit SPD-Bindung (die mit den drei Schrauben): Sie haben aus Gewichtsgründen nur eine Seite, mit der getreten wird und die hat auch die Bindung. Die andere Seite ist glatt und stylisch geformt.

Auch die Schuhe unterscheiden sich. Während Rennradschuhe in erster Linie leicht sein sollen sind die Schuhe für die 2-Schrauben-Cleats oft komfortabler gepolstert, haben stärkeres Profil und sehen robuster aus. Dadurch sind sie im Vergleich aber auch schwerer.

...zur Antwort

Reifen mit zu geringem Luftdruck können schnell durchschlagen. Das heisst, die Felge knallt dann auf das Pflaster. Damit machst Du dir nur die Schläuche kaputt. Und der Reifen kriegt auch schnell Risse.

...zur Antwort

Äh, du hast vor den längeren Dämpfer in das Bike mit dem kurzen Dämpfer zu bauen?

Ergebnis: Falls der Hinterbau nicht am Anschlag ist, geht das Tretlager höher und der Lenkwinkel wird auch steiler.

Andersherum wird eben alles ein wenig tiefer/flacher.

...zur Antwort

Kann man bei der Shimano Nexus 8-Gang Nabe ein 1/2 x 3/32 Zoll Ritzel mit einer 1/2 x 1/8 Zoll Kette fahren?

Wegen Verschleiß muss ich bei einem meiner Räder Kette und Ritzel an einer Shimano Nexus 8-Gang Nabe wechseln.

Wie das geht, weiß ich - habe ich schon mehrfach gemacht. Die Teile habe ich bisher immer bei Bikemax hier in der Nähe im Laden gekauft und dabei immer "Nexus " Ritzel und Kette gekauft ohne groß auf die Details zu achten.

Nun aber die Frage, weil ich dieses mal den Ersatz online bestellen möchte:

Kann ich ein Ritzel 1/2 x 3/32 Zoll mit einer Kette 1/2 x 1/8 Zoll kombinieren - oder umgekehrt? Mir ist nämlich aufgefallen, dass fast alle "Nexus" Ritzel mit 1/2 x 3/32 Zoll angeboten werden, während die Nexus Kette (Typ CN-NX10) aber 1/2 x 1/8 Zoll hat. Umgekehrt gibt es auch Ketten anderen Hersteller, z.B. KMC, für Schaltnaben mit 1/2 x 3/32 Zoll, aber eben nicht die "original" Nexus Kette.

Dazu kommt noch dass ich diese:

https://www.kurbelix.de/Shimano-Kurbel-Kurbelgarnitur-Nexus-FC-C6000-4-Kant-33-Zaehne?pk_campaign=2013&gclid=CN-Cg6nOjdICFVZAGwodA-IGQA

Kurbelgarnitur habe und auch nicht weiß, für welches Kettenmaß dieses Kettenblatt gedacht ist.

Der Hersteller von Kette und Ritzel ist mir grundsätzlich egal - auch die Qualität muss nicht erste Wahl sein, weil ich dieses Rad nur für die 4,5 km von/zur Arbeit benutze aber nicht für andere Touren. Nur passen und möglichst geräuschlos laufen sollte das ganze dann schon.

Für Eure Antworten schon mal im Voraus vielen Dank.

...zur Frage

Das kannst Du machen! 1/2" ist das Maß der Teilung, also, wie lang ein Kettenglied (Auge-Auge) ist. Das zweite Maß gibt die Breite an.

Da bei der Nexus nicht mit der Kette geschaltet werden muss, geht das. Die Kette muss ja nicht zwischen mehreren Ritzen und einem Schaltwerkskäfig laufen. Solltest Du vorne eine 2er oder 3er Kettenblatt-Komi haben (hinten einen Kettenspanner), dann musst Du eine 3/32er nehmen!

...zur Antwort

Schalten beim Treten! Die Kette muss auf das andere Ritzen bzw. Kettenblatt befördert werden, was nur dann passieren kann, wenn Du in die Pedale trittst.

Bergauf solltest Du allerdings frühzeitig in einen leichteren Gang schalten und nicht erst dann, wenn gar nichts mehr geht. Denn unter der Tretlast auf ein größeres Ritzen zu schalten, belastet die Kettenglieder weitaus mehr und oft funktioniert es dann auch nicht so gut!

...zur Antwort

Da Öl schmiert, verringert es die Bremsleistung!

Das Quietschen kommt von schlecht eingestellten Bremsen oder verrosteten Bremsscheiben oder abgefahrenen Bremsbelägen (Metall auf Metall).

Eine Bremse ist ein sicherheitsrelevantes Teil des Fahrrades und sollte daher gut funktionieren! Es müssen die Bremsscheibe entfettet und wahrscheinlich die Bremsklötze getauscht werden.

Zum entfetten der Bremsscheibe baust Du das Vorderrad am Besten aus und reinigst die Bremsscheibe gründlich mit einer Universal-Haushaltsreiniger oder Bremenreiniger.

Die Bremsklötze müssen nach Herstellerangaben ausgebaut werden. Du kannst versuchen, sie ebenfalls zu reinigen. Wahrscheinlich wird die Bremsleistung dadurch nicht besser und Du musst neue einbauen.

Das ganze solltest Du nur machen, wenn Du Ahnung von dem hast, was zu tun ist. Ansonsten solltest Du das Fahrrad in eine Werkstatt bringen!

...zur Antwort

Ich würde es nicht über einen Händler verkaufen, da dieser ebenfalls damit handelt und der Verkaufspreis entsprechend niedriger ausfällt als wenn Du es direkt an einen Interessenten verkaufst. Wenn Du mal genau das Modell/Baujahr googelst, wirst Du einige Angaben zum damaligen Verkaufspreis und der Ausstattung finden. Ebenso den heutigen Gebrauchtwert.

...zur Antwort
Nein, es ist illigal

Es wäre völliger Quatsch auf etwas Verbotenes (das Fahren auf dem Standstreifen) mit etwas Verbotenem (dem Parken auf dem Standstreifen, um andere Verkehrsteilnehmer am Befahren des Standstreifens zu hindern) zu reagieren. 

Das wäre so, als würde legal ein Auto im absoluten Halteverbot von einem anderen Verkehrsteilnehmer weggesprengt...

...zur Antwort