Billiges Katzenfutter ist trotzdem gut?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

mach dir keinen Kopf darüber!
nicht immer muss das teure besser sein als das günstige.
Zahnpasta von Lidl ist im Vergleich zu allen markenzahnpasta's die beste ;-)
mach weiter wie bisher...hauptsache den Tieren schmeckts!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Millyi
31.08.2016, 11:59

da bleibt aber die zahnpasta zahnpasta, was man bei futter nicht sagen kann. es geht nicht um Preise sonder um die Zutaten!

0
Kommentar von ultraDo
31.08.2016, 12:47

ach Quatsch! und du meinst die werfen anderes zeug rein wie bei teuren?

0

Ich seh es wie xbumblebee. Meine Katze bekommt weder das ganz teure Futter (wo du wirklich nur den Namen bezahlst, was bei uns Menschen ja auch nicht anders ist beim essen), nehme aber auch nicht das günstige. Ich schaue da schon genau auf die Zutaten was dort drinnen ist. Kaufe daher immer das Futter von Premiere (eigenmarke von Fressnapf), Arnimonda und Real Nature Wilderness. Sind alles drei "Mittelklasse-Katzenfutter" was den Preis angeht, haben aber alle drei mind. 60% Fleischanteil und KEIN Getreide oder zusätzlichen Zucker mit drinnen. Und darauf sollte man schon achten. 

Klar können Katzen auch mit Discounterfutter (wo mehr Getreide und Zucker drin enthalten ist als Fleisch und welches ne Schwammige Deklarierung hat) sehr alt werden, aber da ist es wie bei Menschen die Täglich massenhaft FastFood und allgemein ungesundes Zeug essen. Die einen werden schnell davon krank, die anderen werden steinalt. Trotzdem sollte man immer auf die Ernährung seiner Tiere (und auf seine eigene) achten, denn schließlich sind die Katzen (wenn sie keine Freigänger sind) darauf angewiesen was WIR ihnen geben. 

Im Endefekt muss das aber jeder für sich selbst entscheiden ob er die paar cent mehr ausgeben will für gutes Futter oder eben nicht. Mir sind es meine Tiere auf alle Fälle wert das ich Sie artgerecht Ernähre (und damit meine ich nicht nur unsere Katze, sondern auch unsere Hamster sowie Meerschweine (letzte Bekommen auch kein Trockenfutter sondern ausschließlich Gemüse))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yatoliefergott
31.08.2016, 07:45

ich weiß nicht mal wo ich Premiere oder so herbekomme :"D

0

Bei Katzenfutter ist für mich nicht der Preis entscheidend, sondern das was da drin ist. Beispielsweise Zucker und Getreide haben für mich in Katzenfutter nichts zu suchen..

Es geht ja nicht darum die Lebenserwartung der Tiere zu steigern :-) Der Kater meiner Mutter ist auch 21 Jahre alt geworden bis er einen Schlaganfall erlitt, er hat damals an Dosenfutter nichts anderes als Sheba und Gourmet Gold gefressen. Nebenbei gabs auch immer Frischfleisch. Gut, Sheba und Gourmet Gold zählen zwar nicht zum Billigfutter, aber vom Inhalt her sind diese quasi identisch. Man bezahlt halt nur den Namen ^^

Wie schon richtig geschrieben wurde kann man Billigfutter mit Fastfood vergleichen. Gibt auch Menschen die sich förmlich nur davon ernähren und fit sind. Dazu muss ich sagen dass qualitativ hochwertiges Futter nicht unbedingt teuer ist; Animonda und Premiere zum Beispiel haben einen Kilopreis von knapp 2€.

Da eine meiner Katzen ohnehin an einer Futterunverträglichkeit leidet achte ich seit etwa 8 Jahren gezielt darauf, was meine Miezen überhaupt an Dosenfutter zu fressen bekommen. Besonders Futtersorten aus dem Discounter sind ein No-Go, da bekommt er direkt Durchfall und frühstückt rückwärts. Mittlerweile bin ich froh dass er "schlechtes" Katzenfutter nicht verträgt (so blöd es auch klingen mag), denn das war ausschlaggebend dass ich mich überhaupt richtig damit beschäftigt habe. Da ich selbst auch mehr oder weniger auf eine gesunde Ernährung meinerseits achte - warum sollte ich das nicht auch bei meinen Tieren tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, das Billige tut es auch.

Wir füttern im Garten 2 Katzen - nur mit Billigfutter. Den beiden geht es prima.

Meine Mutter hatte eine Katze, die gar kein Katzenfutter bekam, weil sie da nicht ran ging. Sie wurde nur mit rohen Nieren gefüttert und wurde ca. 15 Jahre alt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das billige Futter ist total in Ordnung- meine Katzen sind 16 3.4 und 17 Jahre geworden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht, dass soviel Unterschied zwischen dem teuren und günstigeren Katzenfutter besteht. Wir haben im Urlaub mal einer Katze die wir in der Zeit betreut haben, auch teures Katzenfutter gegeben, dies wollte sie nicht, haben uns erst Sorgen gemacht, aber als wir eher durch Zufall das günstigere gekauft haben hat sie dies leer gefuttert :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Millyi
31.08.2016, 12:01

was der bauer nicht kennt frisst er nicht! kennen die katze kein futter wo echtes fleisch drin ist und ohne zucker ist werden sie es nicht sofort fressen

0
Kommentar von Katty3
31.08.2016, 14:54

Doch da ist viel Unterschied. Ich Konnte es selber nicht glauben bis es mir jemand gesagt hat in Whiskas ist circa pro Päckchen 4 % Fleisch drin und viel Getreide Anteil und in der Eigenmarke von Fressnapf ist circa 50 % Fleisch 

0

Man darf nicht vergessen dass man auch für die Marke des Futters bezahlt, da spielen die Inhaltsstoffe nur bedingt eine Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gutes muss nicht teuer sein. Öko-Test hatte 21 Nassfutter getestet - immerhin schneiden vier Produkte mit "gut" ab. Die teuersten Marken sind aber nicht darunter. Unsere beiden Katzen  bekommen auch das billigere Futter aus dem Supermarkt - doch auch bei den Katzen sind die Geschmäcker verschieden. Eine der Katzen frisst lieber unserem Hund das Futter weg.

http://www.oekotest.de/cgi/index.cgi?artnr=107762&bernr=23

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laß Dich nicht von den "Experten" verrückt machen, die meinen, ihre Katzen nur mit teurer sogenannter Markenware durch ein langes und gesundes Katzenleben bringen zu können.

Die No-Name-Sorten von den Discountern werden von den gleichen Herstellern produziert, die auch die teuren Nobelmarken machen.

Ich habe mal die Effem-Fabrik (heute heißen sie Pedigree) in Verden besichtigt, wo neben Whiskas auch die Aldi-Sorten vom Band laufen.

In der Bude kannst Du vom Fußboden essen, so klinisch rein ist die Produktion. Besucher kommen da nur mit einer Art Raumanzug rein, und die Beschäftigten in der Produktion laufen ebenfalls so rum.

Das teure Zeug braucht kein Mensch, und Katzen auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Millyi
31.08.2016, 11:56

aber Karamell und 80% oder mehr getreide braucht eine katze nicht. im billigszeug sind 4% fleisch drin. da kannste der katze ein gramm fleisch geben 300gr zucker und ein halbes Brötchen, dann haste die billig futter pampe fertig. es geht ja nicht um den preis sondern um die Qualität und die Inhaltsstoffe.

0
Kommentar von Millyi
31.08.2016, 11:57

übrigens whiskas und aldi futter haben fast die gleiche rezeptur! ist beides gleicher Müll also was willst du damit sagen?

0

Naja. Ist so wie bei uns Menschen mit dem junk food. Uns geht's danach auch noch super und wir essen es. Es ist aber nich gut für einen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also man solle immer auf den Fleischanteil und Getreide schauen. Zucker gegebenfalls auch. Aber da dieses Futter meist ziemlich teuer ist und es sich manche Leute nicht leisten können/ wollen, gibt es ein Futter vom Hofer das genauso gut sein soll, laut meiner Tierärztin

Ich bin aber trotzdem der Meinung dass man sich vor der Anschaffung Gedanken machen sollte, ob man sich das auch leisten kann :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Trockenfutter kauf ich auch nichts teures,gutes muss nicht teuer sein! Stiftung Warentest hat Trockenfutter für Hund und Katz getestet,und,die Preiswerten Marken vom Discounter schneiden immerhin GUT ab!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, da gibts auch Tests darüber. Da schneiden bestimmte günstige ganz gut ab. Sogar besser als teuere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yatoliefergott
30.08.2016, 18:28

danke. weißt du vielleicht welche das waren?

0

Nur weil ein Katzenfutter teuer ist muss es nicht besser sein da gibt es viele Tests die das belegen. Ich habe meiner Katze sehr Teures Futter bestellt und Sie hat es nicht einmal angesehen. Am Ende entscheiden die kleinen Tieger selbst was sie am liebsten Essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?