Bildet sich bei Rhodesian Rigdebacks der Ridge noch aus?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Riesenspeck ohne Ridgegepäck.

Die Züchterin hätte klipp und klar sagen sollen, da ist nichts und da kommt auch nichts mehr. Höre ich öfters, dass Käufer vertröstet werden, sie sollen Geduld aufbringen, der Ridge würde sich mit zunehmendem Alter noch ausbilden.

Da treffen dann zwei aufeinander, die sich verdient haben - der unseriöse 'Züchter' und der Käufer, der keine Ahnung von dieser Rasse hat.

Auch wenn zwei 'ridgefeste' Hunde miteinander verpaart werden ist zwar die Wahrscheinlichkeit hoch, dass alle Welpen mit einem Ridge geboren werden - gleichwohl aber auch die Gefahr eines Dermoid Sinus.

Mutter Natur lässt sich halt nicht zu 100% garantiert berechnen.

Ein Ridge ohne Gepäck hat einen großen Vorteil: andere Hunde missverstehen die aufgestellte Bürste schnell und es kommt zu Problemen in der Hundekommunikation u. Begegnung (woher sollen sie auch wissen, dass das ein Schönheitsideal der Menschen sein soll?). Das entfällt bei einem ridgelosen.

Auch eine unserer Hündinnen wurde ohne Ridgegepäck geboren, das tut ihrem Charakter aber in keinster Weise irgendeinen Abbruch und es macht sie nicht mehr oder weniger zu einem Ridgeback. Ganz ehrlich bin ich der Überzeugung, Deine Bekannte hat mit der ridgelosen Hündin sogar die bessere Variante erhalten.

Viel Spass zusammen!

PERFEKT !!! ...aber wer sollte das auch besser wissen als ihr mit euren Mäuselchen... :-))

4

Nein der kommt nicht nach. Der Hund ist somit kein Rassezuchthund. Wir haben hier in der Gegend auch einen Ridgi ohne Ridge :D Da denken alle immer es ist ein Wizsla :D Nachbilden tut sich da gar nichts, wenn sie den Ridge nicht von Geburt an haben, dann kommt auch keiner. Unsere Ridgeback Hündin hat auch einen Zuchtmakel: Sie hat 3 Wirbel. Erlaubt sind nur 2. Deshalb haben wir sie für 200€ weniger bekommen ^^ Aber da es uns egal ist wie viele Wirbel so ein Hund hat und es uns um den Hund geht und eig nicht um die Rasse... wir lieben unseren Hund und das sollte deine Bekannte auch tun ;) Makel haben wir schließlich alle!

Genau der Meinung bin ich auch, anfangs war sie etwas enttäuscht bzw eher besorgt aber sie liebt ihren Hund über alles und wird das auch tun :) Vielen dank für deine antwort

1
@lanybanani

Wer seine Liebe von der Optik eines Lebewesens abhängig macht, der kann nicht lieben ;) Und bei unserer sagen echt alle, ohhh wie hübsch! Züchten Sie? :D

6
@MissDeathMetal

So ist es, MissDeathMetal. Und wer uns ganz dumm kommt, dem sagen wir: 

haben uns im Waschmaschinenprogramm vertan - statt auf empfindlich zu stellen, kam sie in die Kochwäsche und Schleuder auf vollen Touren - da ist der Ridge dann leider rausgegangen ;-)

6
@MissDeathMetal

Meine Frau macht sich auch oft einen Spaß, indem sie die Leute, die meinen, dann sei es ja kein richtiger Ridgeback, damit verulkt, es handele sich hierbei um die Neuzüchtung 'Hidden-Ridge', welcher sich nur in Gefahrensituationen zeigt.

4
@HerrVonRibbeck

Haha seeeeehr gut, das merk ich mir mal! Das sag ich der Dame mit dem Ohne Ridge Ridgi hier :D Die wird sich freuen g

2
@MissDeathMetal

Ich muss Ihnen in einem Punkt widersprechen. Es ist richtig das ein Ridgeback ohne Ridge von der Zucht ausgeschlossen wird.. aber er ist dennoch ein richtiger Ridgeback! Es ist eine Laune der Natur ob ein Welpe mit oder ohne den Kamm geboren wird und hängt nicht mit der Zucht an sich zusammen.

1

Nein, der Ridge wächst nicht nach. Aber ihr solltet euch glücklich schätzen! Denn der Ridge verursacht manchmal eine Hautkrankheit. Diese hat nur der Ridgeback wegen dem Ridge. Also freut euch darüber das dieser Welpe keinen Ridge hat, das kommt nur einmal unter 20 Welpen vor...

der Ridge fehlt und selbst dem Züchter ist es nicht bekannt da es bei ihm noch nie vorgekommen ist. Haben die Welpen das nun von Geburt an oder könnte es sein das sich dieser noch bildet?

wenn  das bei dem Züchter noch nie vorgekommen ist, dann erübrigt sich doch eigentlich die Frage. 

Natürlich werden die Welpen mit Ridge geboren und ist dieser ist auch deutlich sichtbar. Fehlt der Ridge, ist das ein Rassemakel. Der Ridge bildet sich später nicht mehr aus!

Nichts desto Trotz sollte Deiner Bekannten der Hund nicht weniger wert sein. 

Wenn Ihr an diesem Rassemerkmal so viel gelegen ist, hätte sie sich vorher besser informieren und diesen Welpen nicht kaufen sollen. 

Der Makel war ihr bekannt aber sie hat den Hund bereits ins Herz geschlossen und sie wollte es nur aus interesse wissen vielen dank für die antwort :)

2

Er bildet sich mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr, die Welpen werden so geboren. Bis vor ein paar Jahren wurden alle Welpen, die ohne diesen Ridge zur Welt kamen,  eingeschläfert. Zum Glück ist das heutzutage anders.

Die Welpen wurden wirklich wegen ihrem Aussehen was der Rasse nicht entspricht eingeschläftert???

0
@lanybanani

klar. weiße Boxer wurden früher auch eingeschläfert. Selbiges findet man bei den Pferden auch wieder: Ein Haflinger ohne weißes Abzeichen am Kopf wandert zum Schlachter. So ist das, die selektive Rassenzucht. Alles was nicht passt muss weg

4
@lanybanani

Das war bei vielen Rassen Gang und Gebe, meine Hündin stammt z.B. von den weiß geborenen Deutschen Schäferhunden ab die seit 1933 nichtmehr zur Zucht zugelassen sind und in den USA und Kanada überlebt haben während in Europa jeder weiße Welpe getötet werden sollte.

5

Was möchtest Du wissen?