Blonde Hündin bringt schwarze Welpen zur Welt?

11 Antworten

Würde ebenfalls auf rezessive Gene tippen.

Reinrassig plus Papieren, da stimmt allerdings was nicht. Reinrassig ist ein Welpe nur bei Eltern gleicher Rasse! Und das ist hier nicht der Fall.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Es sind mischlinge, da kann eh alles bei rum kommen.

4

Eurasier Züchter sind gestattet in die Ursprungsrassen zurück zu züchten.

0

„Da der Eurasier ursprünglich aus den Rassen Chow-Chow, Wolfsspitz und Samojede besteht gilt dieser Wurf durchaus als reinrassig.“

Bitte wie kommst du denn auf den Unsinn.

Es sind mischlinge Reinrassig gelten nur Hunde die unter dem FCI gezüchtet und anerkannt werden und dessen Papiere Haben.

Du kannst nicht gut reden das ihr einen vermehrer unterstützt.

Ich unterstelle dir dabei nicht mal Böswilligkeit sondern einfach nur das ihr leider keine Ahnung habt.

Aber das ist ein vermehrer der euch an der Nase herum führt.

Die einzigen Papiere die was wert sind, sind vom FCI bzw. in Deutschland dem VDH.

Alle anderen Papiere sind wie gesagt Klo Papier und mehr nicht wert.

Ihr unterstützt eine Geld geile Person die Hunde vermehrt um uninformierten Menschen Welpen zu verkaufen die nicht mal 50€ wert sind.

BITTE seit vernünftig und schaut auf www.vdh.de nach einem seriösen Züchter.

Ein nicht reinrassiger Welpe bekommt keine Papier und die Züchterin ist Teil eines Vereins. Den Züchtern ist es gestattet in die Ursprungsrassen zurückzuzüchten und deshalb gilt der Welpe durchaus als reinrassig und erhalten eine Ahnentafel.

Das war allerdings auch nicht meine Frage. Wir sind durchaus nicht ganz blind und haben die Züchterin aus Polen und die mit einem Welpen für 750€ bereits zurückgewiesen.

0
@hanzundella

erzähl doch hier keinen Unfug! Im VDH dürfen nur angekörte Eurasier mit angekörten Eurasiern verpaart werden - alles andere sind Mischlinge .... aber wie gesagt: Papiere kann man sich am heimischen PC selbst ausdrucken, das ist ja nicht verboten - sie sind nur eben gar nicht "wert"

3

Seit wann bekommen Mischlinge Papiere ?

Bei Mischlingen kann eben alles bei raus kommen.

Und da würde ich die Finger von lassen, aber sowas von 😎

lach - man kann doch auch für Mischlinge Papiere erstellen - das ist nicht verboten: Diese Ahnentafel bestätigt ja nur, wer die Mutter, wer der Vater, die Großeltern und Urgroßeltern waren ..... und wenn man das weiß, kann man sich am Computer Papiere erstellen, wie man lustig ist - dass die nichts wert sind, steht auf einem anderen Blatt und solange man Käufer findet, die für solche reinrassigen Mischlinge mit Papieren 1000 Euro bezahlen ....

5
@dsupper

Ja klar man 😁

Ist halt nix wert, der einzige der sich ins Fäustchen lacht ist der Verkäufer.

Meiner Meinung nach gehört ja noch bisschen mehr dazu als die Ahnentafel.

Ich kann es bei Modehybriden fast noch etwas nachvollziehen, wie z. B. Maltipoo oder Labradoodle ich bin überzeugt das es da einige gibt die die Zucht ordentlich betreiben.

Nur dazu gehört eben auch keinen Mist zu erzählen.

3
@Daywalker1965

auch bei den Mode"rassen" kann keine ordentliche Zucht betrieben werden, da es dafür keinen verbindlichen Zuchtstandard, keine Ausstellungen, keine Richter, keine Bewertungen, keine Zuchtrichtlinien, keine Körvorschriften, keine gesundheitlichen Vorschrifte - also gar nicht gibt, wonach man überhaupt züchten könnte. So bleibt auch hier einfach eine Vermehrung ....

Das macht ja eben die VDH-Papiere so "wertvoll" - dass eben all diese Dinge dahinter stehen - und noch viel mehr: kontrollierte ausgebildete Züchter, überwachte Zuchtstätten, Kontrollen, Regeln für die Zuchtstätten (dass z.B. keine reinen Wohnungsaufzuchten erlaubt sind etc.) und und und

All diese Bestimmungen für die größtmögliche Sicherheit, einen bestens gezüchteten Welpen aus gesunden Elterntieren zu bekommen, aus einer kontrollierten und überwachten Zuchtstätte, bestens aufgezogen und sozialisiert - dies garantieren die VDH-Papiere.

4
@dsupper

Stimme ich dir natürlich zu, trotzdem gibt es eben Rassen die nicht im VDH sind oder ursprünglich waren.

Und wenn man diese Rasse möchte aus welchem Grund auch immer nutzt das nix.

Labradoodle ist keine Rasse klar.

Maltipoos z. B. sind in den USA als eigenständige Rasse anerkannt.

1
@Daywalker1965

Wenn sie dort anerkannt sind als Rasse, dann wird es eben auch die entsprechenden Zuchtvorschriften geben ....

3

Tun sie nicht, aber da Eurasier Züchter gestattet sind in die Ursprungsrassen zurück zu züchten gilt der Welpe durchaus als reinrassig.

0
@hanzundella

das ist absoluter Unfug und nicht korrekt - ich kenne die Bestimmungen des VDH überaus genau - und so etwas gibt es nicht und niemals!!

Selbst die Möpse dürfen das nicht, das ist den Züchtern verboten worden, als diese Möpse mit Nasen rückzüchten wollten ..... und DAS wäre sehr zum Wohl der Rasse und der Hunde gewesen.

2

Hallo,

frag einfach Mal bei der Züchterin nach.

Ansonsten ist hier

https://www.hundeseite.de/hunde-fellfarben-genetik-vererbung/fellfarben-s-serie-weiss-scheckung.html

die Vererbungslehre der Fellfarben sehr schön erklärt.

Mir persönlich geht der VDH mittlerweile ziemlich auf die ..... Lassen wir es der Höflichkeit halber,

Wenn du bei einem Dissidenzverein angehörenden Züchter kaufst ,solltest du dich gut über diesen informieren und die sowohl die Abstammungsnachweise (DNA) und die Testergebnisse der Ahnen anschauen. Zu dem solltest du bedenken, dass das Einreuzen der Ursprungsrasse Samojede, den Hund natürlich vom Verhalten näher an den Samojede bringt als an den Eurasier.

Wenn ich dem Züchter aber so wenig traue, dass mich die Farbe der Welpen so stutzig macht, würde ich dort vermutlich auch keinen Hund kaufen.

Ach so, wenn du weitere Shirtstürme ernten möchtest empfehle ich dir zuerst eine große Tüte Popcorn zu holen und sich dann gut auf deine Finger zu setzen und das Spektakel zu genießen, gute Fragen dafür sind u.a.:

Kann ich meinen Hund Mal 6 Stunden alleine lassen?

Ich finde Flexileinen voll praktisch und ihr?

Welches Trockenfutter kann ich füttern?

Welches Halsband ist schöner?

Vor allem aber einen Hund zu kaufen der nicht von ein VDH Züchter ist oder aber aus dem Tierschutz ist quasi das Todesurteil in den meisten Foren.

Ohne Frage ist das produzieren von kranken Hunden mit schelchter Aufzucht schrecklich und verachtenswert, dass kann der VDH aber auch sehr gut, man schaue sich einfach Mal an was da an Frenchies, Möpsen, Bloodhounds, Bernhardinern, Bulldoggen und so mit vorzüglich den Ring verlässt^^

Das Einreuzen von Fremdblut ist bei vielen anderen Rassetieren Gang und Gebe, ebenso bei Zuchter die Hunde zur Arbeit züchten, als Beispiel sei der KNPV genannt.

Wie kommt man auf die Idee, dass ein Welpe von 2 verschiedenen Rassen ein Reinrassiger Hund ist?

Und was für Papiere soll der bitteschön haben?

Ach Leute, informiert euch doch erst bevor ihr einen Hund kauft. Die Farbe ist das unwichtigste an dem ganzen Tier.

Eurasier Züchter sind gestattet in die Ursprungsrassen zurück zurück zu züchten. Allerdings war das nicht meine Frage.

0
@hanzundella

Ich sags dir sehr gerne nochmal:

Informier dich bevor du dir einen Hund anschaffst und hier solchen Unfug rein schreibst. Du hast ja nicht mal be Ahnung woher dein Hund kommt. Wenn der dir als reinrassig verkauft wird und man dir so ne story erzählt, dann will ich gar nicht wissen was die welpen dann für defizite aufweisen.

Informier dich richtig, an der richtigen stelle und sei nicht naiv!

4

Was möchtest Du wissen?