Betta Splendens tot?

Aquarium - (Tiere, Fische, Aquarium) Fisch kurz nach Einsetzten  - (Tiere, Fische, Aquarium) Fisch kurz vor Tod - (Tiere, Fische, Aquarium)

4 Antworten

Hi,

so im Nachhinein ist das kaum noch zu sagen was das Tier hatte :\

Das einzige was mir noch einfallen würde, wäre nochmal genau auf das Futter zu achten,was wurde verfüttert und wieviel? Bei vielen Fertigfuttern ist zb der pflanzliche Anteil zu hoch so das die eine Verstopfung bekommen, so das der Fisch auch immer runder wird. Solltest also dein Kumpel mal fragen was gefüttert hat, wenn zb für die Garnelen extrafutter reingepackt hat so kann es sein das da der Fehler lag.

Das kann allerdings auch passieren bei zuvielen Mückenlarven, da die den Kot sehr fest machen, ich hab davon immer nur 1mal,wöchentlich 2-3 einzelne Larven verfüttert, mehr darf es da auch nicht sein. Auch sollte man nochmal genau schauen grad bei Lebend- und Frostfutter ob das auch alles noch okay ist und ob der hersteller\ vertrieb schonmal Probleme hatten zb mit Bakterien oder Parasiten im Futter. Auch würde ich mal schauen wie es gelagert wird oder ob es möglich ist das evtl frostfutter zu lange aufgetaut hat so das es schon schlecht war beim verfüttern? Da ist das nämlich im Grunde wie bei uns rohe Eier oder Sahne, lässt man das zu lange offen rumstehen verdirbt es einfach auch sehr schnell.

Auch können die Zwerggarnelen eine Erkrankung eingeschleppt haben wo die evtl selber immun gegen sind, jedes Tier bringt ja auch immer noch was mit rein ins Becken.

Der Dennerle Filter ist zwar echt toll, hab den auch bei meinen Garnelen,aber beim Kampffisch muss man echt drauf achten das man die mitgelieferten Schwämme auch hinten platziert so das der fisch nicht dahinter kommt, es sind schon sehr viele Bettas dahinter verendet weil die steckengeblieben sind.

Auf den dritten Foto sieht man auch das die Flossen schon,etwas gelitten haben, es sieht so aus als hätten sich die Ränder aufgelöst. Leider sind diese Tiere nicht sehr stressresistent und Stress öffnet ein Riesentor für Erkrankungen und Infektionen. Evtl haben ihn auch die Garnelen noch zusätzlich gestresst, denn nicht jeder von denen kann das ab wenn in sein Revier sich ständig was bewegt.

Da das Becken oben auch ein Stück offen ist würde ich empfehlen da evtl Fliegengitter dran zu machen für den neuen, da die erstaunlich gut springen können, so wie das ist kann er schnell raushüpfen.

Wurde nach den Tot bzw beim feststellen das es den Fisch schlecht geht mal das Wasser getestet? Davor nutzt ja nur zum einsetzen, es heisst aber nicht das es zwangsläufig so bleibt, denn von den Symptomen Bauchwassersucht und kaputte Flossen evtl sogar Flossenfäule (einige schwarze stellchen kann ich erkennen) könnte es auch zu Schwankungen gekommen sein die ihr evtl,gar nicht mitbekommen habt, aber für den Fisch halt schlimm,waren, bei den Garnelen merkt man sowas meist erst wenn die Tiere die Häutung dann nicht schaffen.

Und mein Tipp, mit Betta im Haus lohnt sich echt eine kleine Notfallapotheke im Haus,da haben sollte man immer Seemandelbaumblätter, Erlenzapfen, Esha2000 und Salz. :-)

ich drücke die Daumen das er mit den nächsten mehr Erfolg hat:-)

einen schönen Advent noch :-)

18

Hi!

Danke für deine Antwort.

Wie schon geschrieben wurde der Betta ausschließlich mit Frostfutter gefüttert, hauptsächlich mit Artemia.
Mein Kumpel hat eigentlich bei der Haltung alles beachtet, ich habe auch alles mit ihm  besorgt und ihm alles gesagt, was er wissen muss, um den Fisch richtig zu halten.

Das Futter wurde von uns gefroren gekauft und kam sofort wieder ins Tiefkühlfach. Außerdem habe ich meinem Freund einen sehr feinen Aquariensieb gegeben und ihm gezeigt, dass er das FF jedes Mal bevor er es ins AQ gibt mit lauwarmem Wasser spülen soll.

Mit dem Filter kann der Tod auch nichts zu tun haben, denn der Betta war nie hinter dem Filter.

Das mit der Plexiglasscheibe hat auch etwas getäuscht, denn dieses Foto habe ich gemacht, bevor wir die Scheibe zugeschnitten haben. Selbstverständlich liegt die Platte unter der Lampe direkt am AQ. Wir haben extra Löcher für die Kabel hineingeschnitten, sodass die Platte komplett ohne Spalt am AQ Rand liegt.

Die Wasserwerte habe ich jetzt, seitdem es dem Fisch schlecht geht bzw. seitdem er Tod ist nicht gemessen, da ich jetzt nicht bei meinem Freund war und er nur Teststäbchen hat.

Lg Fishfriend44!

1

Hi Fishfriend44

Du weißt ja selber, dass ein grundlegender Fehler den man irgendwie an Becken, Technik, Einrichtung usw. festmachen könnte hier nicht zutrifft. Das ist ja alles sehr vernünftig. Einzige Sache- also es gibt die Idee, dass man Bettas keine CO2 Düngung zumuten soll weil sie Luftatmer sind, aber das sind sie nicht zu 100% und ich denke da wird viel übertrieben, zudem ist Bio CO2 ja zumeist recht mild und die Abdeckung ja sowieso nicht luftdicht. Würd ich also auch nicht daran rumüberlegen. 


Werte waren in Ordnung, nur PH war ein wenig zu hoch (ca. 7,5) 


Richtig, das ist sicher bedeutungslos- der pH darf auch höher liegen, das schadet dem Betta splendens an sich nicht.

Zu deinen Theorien:



Der Fisch ist mit Medikamenten aufgewachsen und hat sich jetzt bei uns einen Keim eingefangen. Dies wäre für meinen Händler allerdings nicht typisch.


Das mit den Medikamenten- das ist sicher teilweise übertrieben dargestllt- z.B. wenn man es immer anführt wenn Guppys aus dem Handel sterben- keine sichere Hypothese. Der Händler wird die Bettas wohl kaum aus Deutschland haben- und dafür, dass der Verlust eine bakterielle/virale Ursache hat, dafür ist es egal ob der jemals Antibiotika gesehen hat- das kann auch bei bester Wahre vorkommen.



Der Fisch hat sich in der kurzen Zeit beim Umsetzten verkühlt und ist daran gestorben


Nein- so schnell geht das nicht.

------------------------------------------------------------------------

Ich denke es wird für euch unmöglich sein, und auch für jeden den ihr fragt, irgendetwas auch nur halbwegs zuverlässiges über die Todesursache herauszufinden.

Das, was man gerne als Bauchwassersucht bezeichnet ist eines der allgmeinsten Symptome wenn ein Fisch schwer krank ist- es deutet auf nichts mehr hin als auf ein Organversagen wo meist die Nieren mitbetroffen sind und kann bei sehr, sehr vielen verschiedenen Krankheiten und sogar beim Verhungern oder dauerhaften Unterkühlen auftreten. Es taugt überhaupt nicht zur Diagnose- der Fisch hat es aber eindeutig gehabt, die Shuppen stehen durch den Druck ab bei Bild 2.

Dann noch eine Überlegung: Also ich habe einen Zoohändler, dem ich weitgehend vertraue, und der seine Bettas auch fachgerecht einzeln hält und anbietet- die kommen aber von weit her, und selbst da- die Verlustrate ist hoch, bestimmt 25% der Fische zeigen Zeichen einer schlechten Kondition binnen der ersten paar Tage nach dem Ankommen. Im Ernst- geh mal in einen beliebigen anderen Zooladen und guck dir die Bettas an- gerade die Männchen sind oft ein Trauerspiel. 

Will sagen, ihr habt wohl Pech gehabt, und das Risiko gibt es bei Bettas im spezillen immer mal- du wirst nie rausfinden woran das gelegen hat- am besten Becken neu machen, anderen Fisch kaufen. 

Schon auf Bild 1 weist der Fisch Schäden (grauer Bereich) an Rücken- und Schwanzflosse auf- schlechtes Zeichen. Knallgesunde Fisch kaufen- vielleicht sogar eher ein junges Weibchen? Vielleicht aus einer anderen Quelle als einem Zooladen?

18

Hi Grobbeldopp!

Danke für die Antwort.

Das man zu 100% nicht sagen kann, was passiert ist, dachte ich mir schon.

Und du hast recht, bei meinem Händler haben auch ein Großteil der Fische z.B Flossenfäule oder sehen nicht gesund aus.
Deshalb haben wir, als wir diesen Betta gesehen haben, ihn zuerst reserviert und dann im Laden beobachtet. Das Verhalten des Fisches war allerdings eigentlich top, er war sehr flink und auch leicht aggressiv auf sein Spiegelbild.

Und ich glaube dass die weißen Stellen auf dem 1. Bild nur wegen dem Licht sind.
Wir haben eigentlich extra darauf geachtet, dass wir einen gesunden Fisch kaufen, aber naja...

Lg Fishfriend44!

0
44
@Fishfriend44

Hallo @Grobbeldopp,

ich bin völlig bei Dir, doch den

zudem ist Bio CO2 ja zumeist recht mild

Begriff musst Du mir erklären?

0
45
@Norina1603

Im Sinne von da kommt oft nicht so viel raus, dass man einen CO2 Wert von 20, 30 mg/l hat und noch seltener dass man einen zu hohen hat. Nicht im Sinne von Bio ist gesünder 😁

0
18

Das mit dem CO2 war leider wirklich das einzige, was ich nicht bedacht habe.

Wir haben aber Löcher für die Kabel beim AQ,
Sollte da nicht das  CO2 austreten? Und das Bio CO2 wirft auch nur sehr wenige Blasen, nur ca. 1-2 große Blasen pro Minute.

Lg!

0
44
@Fishfriend44

Da die Löcher sicher in der Abdeckung sind, sind sie praktisch nutzlos, denn Co2 ist schwerer wie Luft und bildet darum ein "Kissen" zwischen Wasseroberfläche und Beckenrand!

1
44
@Norina1603

hm, für mich sieht das eher so aus als wenn die Scheibe erst ein paar cm über den Becken anfängt? Eine Co2 Stauung würde ich da eher ausschliessen, sofern meine Augen mich da nicht täuschen :-) durch den Filter ist ja die Oberfläche bewegt so das auch Co2 und Sauerstoff nicht nur darüber stehen.

 

1
44
@jww28

als wenn die Scheibe erst ein paar cm über den Becken anfängt

Das ist das was ich meinte, da Co2 schwerer ist wie Luft, ist es durchaus möglich, dass sich zwischen Scheibe und Wasseroberfläche ein Co2-Polster bildet, was noch verstärkt wirken kann, wenn, so wie es aussieht, kaum Bewegung an der Oberfläche stattfindet, da man sonst wenigstens einige "Kringel" an der Oberfläche erkennen könnte und die Pflanzen würden, wenn dort eine Strömung wäre, die aber in einem Betta-Becken gar nicht so großartig erwünscht ist, in eine Richtung getrieben!

0
18

@Norina man kann es auf dem Foto zwar schlecht erkennen, aber auf einem Teil der Oberfläche haben sich immer kleine Wellen gebildet, da, wie man sieht, der Filterauslauf leicht nach oben gerichtet ist.
Nur die Pflanzen brechen dann diese Wellen.

Und das AQ war eigentlich immer sehr voll mit Wasser, sodass es eigentlich höchstens 2cm bis zum Glasrand waren.

0

Hallo! Erstmal tut es mir leid für euren Fisch...

Die meisten Erkrankungen sind schwer zu definieren und manchmal ist es dann auch leider schon zu spät.

Das einzige was ich dir als Tipp mit auf den weg geben kann ist erstens, das viele ihre Fische überfüttern, ein leicht dickerer Bauch ist aber normal nach der Fütterung. Ich füttere meine kafis nur alle 2 Tage und dann auch aufgeteilt auf morgens und abends. Wenn der Fisch zu viel frisst wird es für ihn aufgrund der großen flossen sehr anstrengend an die Oberfläche zu kommen und da muss er ja hin um zu atmen. Das kann dazu führen das er sehr viel Stress hat und keine Kraft mehr um aufzutauchen und er leider ertrinkt. 

Der zweite Tipp wäre ihm verschiedene ablegemöglichkeiten im Becken zu bieten ihr habt zwar schon eine großblättrige Pflanze im Becken aber diese ist sehr niedrig (sieht zumindest auf dem Bild so aus) ich beobachte bei meinen Fischen immer wieder wie sie sich auf die Blätter legen oder in die Wurzeln der schwimmpflanzen hängen um sich auszuruhen, sind halt keine ausdauersportler. Ich habe in all meinen becken zusätzlich ablegemöglichkeiten aus z.b Wurzeln geschaffen die ich Mittels saugnapf befestige. Diese werden sehr gerne genutzt eine habe ich so hoch angebracht das er quasi nurnoch den Kopf heben muss um zu atmen. 

Bei meinem ersten kafi konnte ich damals beobachten das er seitdem sehr viel ruhiger geworden ist und auch farbenprächtiger. Ob das allerdings der Grund für den tot euren kafis war weiß ich leider nicht es kann an so vielem liegen. Ich hoffe ihr habt mehr Glück bei eurem nächsten Fisch. 

Ich kaufe meine Fische lieber von einem privaten züchter da ich der Meinung bin das die Leute mehr acht auf ihre Tiere geben.

Liebe grüße

18

Hi!

Gefüttert hat mein Kumpel auch nur alle 2 Tage- die Bettas werden ja sehr schnell dick:-)

Es sind im Becken allerdings soviel dichte Pflanzen, welche vom Boden bis an die Oberfläche reichen und in die sich der Fisch immer bei Bedarf reinhängen, dass ich es Ausschließen kann, dass er ertrunken ist.

Lg Fishfriend44!

0

Meine Pflanzen blubbern nicht?

Bei meinem Freund blubbern alle Pflanzen in seinem Garnelen AQ! Er hat den selben Bodengrund und kein Soll!

Warum machen sie das bei mir nicht?

Sein AQ:

Kein CO2, Innenfilter, keine Durchlüfterpumpe, Sonne als Beleuchtung. 30l Cube, Besatz: Nur Garnelen

Mein AQ:

Kein CO2,Oase BioPlus 100 Innenfilter, keine Durchlüfterpumpe, LED und leicht Sonne als Beleuchtung. 60l AQ, Besatz: 6 Panzerwelse, 10 Guppys, 3 Black Mollys, 2 Querbandhechtlinge, 2 Antennenwelse.

Wie krieg ich meine Pflanzen auch zum Sauerstoff produzieren?

...zur Frage

mein Kampffisch frisst guppy babys nicht.

Mein Betta männchen frisst die guppys nicht die ich aus meinen gesellschaftsbecken rausgefischt habe.

Ich glaube er ist zu langsam.

ich habe schon 1 baby getötet und das wurde dann gefressen.

mittlerweile sind die babys 1 Woche alt und seit 1 Woche im becken.

aber irgendwie frisste r sie nicht.

sie fangen solangsam auch an sich zu verfärben mit der schwanzflosse usw.

die werden langsam schwarz

bekommt er sie noch oder sind die zu flink für ihn ?

...zur Frage

Richtige Besatzung für Zwergkrallenfrosch?

Hallo

Ich wollte Fragen ob Zwergkrallenfrösche zu meinen Besatz passen. Mein Aquarium umfasst 60 Liter und darin leben seit kurzer Zeit

  • 1 Siamesischer Kampffisch Betta-Splendens Halfmoon
  • 2 Orangene Zwergflusskrebse
  • 10 Blue Cherry Garnelen
  • 6 Zwergpanzerwelse

Nun würden mir noch die Zwergkrallenfrösche sehr gut gefallen und darum wollte Ich Fragen ob es möglich ist diese in meinen Aquarium zu halten. Die Kombination was jetzt drin ist, ist nicht gerade Empfehlenswert aber alles funktioniert ohne Probleme und auch alle Tierchen sind noch da. Selbst der Kampffisch hat noch seine Flossen ganz. Ich dacht an 2 Zwergkrallenfrösche. Währe das möglich?

Ps: die Zwergkrallenfrösche quaken aber nicht oder?

Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?