Besser von Mischpult ins Interface mit Klinke oder Klinke/XLR?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo lajowe,

hier gehen so einige Dinge kräftig durcheinander und ich versuche mal, etwas Klarheit in das Thema zu bringen:

  1. In der Audiotechnik gibt es unsymmetrische und symmetrische Signalverbindungen.
  2. Im HiFi-Bereich hat sich die unsymmetrische Verbindung durchgesetzt, da die Verbindungen zwischen den Geräten meistens kurz gehalten werden können und eine Störung durch Einstrahlung von Störsignalen meistens nicht befürchtet werden muss.
  3. In der professionellen Tontechnik hingegen hat sich die symmetrische Verbindung durchgesetzt, da sie gegenüber Störeinstrahlung so gut wie immun ist. Hier müssen die Verbindungskabel häufig auch viel länger sein als im HiFi-Bereich, bei unsymmetrischer Auslegung der Technik wäre jedes mal das mit Sicherheit auftretende Brummen ein großes und kaum zu beseitigendes Problem...und Tontechniker würden sich Reihenweise umbringen....oder Amok laufen ;-)
  4. Symmetrische Verbindungen sind mit Klinkensteckern machbar oder mit den XLR-Steckverbindern, also beides ist möglich und hängt nur davon ab, wie in den Geräten die Anschlüsse ausgelegt sind.
  5. Cinch-Steckverbindungen sind immer unsymmetrisch und wenn du an deinem Mischpult Cinch-, Klinken- oder XLR-Ausgänge hast, kann Klinke entweder unsymmetrisch oder symmetrisch beschaltet sein, Cinch ist immer unsymmetrisch und XLR immer symmetrisch und du solltest, falls vorhanden, immer auf die symmetrische Verbindung setzen und dementsprechend deine ganze Hardware so kaufen, dass durchgängig symmetrische Technik verwendet wird. Ob du dann Klinke oder XLR verwendest, hängt davon an, ob du es dir antun möchtest, gemischt zu verkabeln...meistens passt dann etwas nicht zusammen. Du bist auf der sicheren Seite, wenn du dich entweder für Klinke oder XLR entscheidest, und das durchgängig!!
  6. Deine Annahme, dass ein Klinke/XLR Verbindungskabel immer unsymmetrisch ist, ist falsch, es kann selbstverständlich symmetrisch sein...es kommt nur darauf an, dass der Klinkenstecker wie ein Stereoklinkenstecker aussieht und das Kabel symmetrisch aufgebaut und angeschlossen ist, damit die beiden Signalführenden Leitungen und die Masse angeschlossen werden können.
  7. Was du dann im Endeffekt miteinander verbindest, bleibt dir überlassen, Hauptsache du mischt nicht symmetrisch und unsymmetrisch und verbannst generell, falls möglich, unsymmetrische Verbindungen.

Hier noch etwas Theorie zu deinem Vorhaben, sich mit Homerecording und Tonstudiotechnik zu beschäftigen, bitte ersetze ab dem zweiten Link das x durch www

https://studiobau.wordpress.com/2011/09/18/die-erdung-eines-tonstudios/

x.spsc.tugraz.at/sites/default/files/BA_Foerster_Unsymmetrisch-symmetrisch.pdf

und der gute Artikel bei Wikipedia mit dem Titel Symmetrische Signalübertragung

Falls du Fragen hast, melde dich

Grüße dalko

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zuerst einige Begriffe:

symmetrische Kabel bestehen aus 2 völlig gleichberechtigten Leitungen z.B nicht geschirmte Antennen-Stegleitungen,  verdrillte Drähte  ( auch im Bündel wie bei Netzwerkkabeln)  mit oder auch ohne Schirm ( Geflecht oder Folien )

unsymmetrische Kabel bestehen auch aus 2 Leitungen, wobei ein Leiter die Abschirmung  ( Masse, Erde ) ist.

Im Niederfrequenz-Bereich werden vorzugsweise unsymmetrische Kabel und somit auch entsprechende Stecker benutzt. Die Klinke oder Cinch sind schon vom Aufbau als unsymmetrisch zu erkennen, während XLR symmetrisch gebaut ist und Trotzdem auch unsymmetrisch benutzt werden kann.

Ob du nun Klinken oder XLR benutzt ist elektrisch kaum unterschiedlich. XLR wird im professionellen Bereich eingesetzt, weil solche Steck-Verbindungen mechanisch stabiler sind. Die dürften aber auch teurer sein als Klinken.

Für ein häufiges Ziehen und Stecken sollte XLR bevorzugt werden. Für "zu Hause" dürfte Klinke ausreichen, denn wer zieht 3 x in der Woche um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An qualitativen Kabeln und Steckern solltest Du nicht sparen.

Stereosignale über eine XLR-Leitung zu schicken, sollte die Ausnahme für Radio Einspielung in die Küche, ..., bleiben. Im Produktionsbetrieb, nimmt man für jeden Kanal ein eigenes Kabel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja so ein Kabel gibt es... Klinkekabel sind symmetrisch(zumindest Stereo). XLR sind unsymmetrisch. Kommt auch drauf an welches Signal du aufzeichnen willst, bzw. wo dein Pult das RecOut-Signal hernimmt... An sich halte ich XLR immer für besser und Y-Kabel sind oft Schrott...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?