Bedarf- Bedürfnis: Unterschied?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bedürfnisse hat der Mensch unendlich viele. Sie gliedern sich in Individual- und Kollektivbedürfnisse.
Bedürfnisse können auch nach ihrer Hierarchie geordnet werden. Es gibt Existenz- sowie Kultur- und Luxusbedürfnisse. Maslow ordnet die Bedürfnisse noch mal anders.

Bedürfnisse werden zu Bedarf, wenn Mittel vorhanden sind, um die Bedürfnisse zu realisieren.
Wenn Du Hunger hast. ist dies ein Existenz- bzw. Grundbedürfnis. Hast Du 2 Euro für ein Brot in der Tasche, wird daraus der Bedarf.
Gehst Du in den Laden, um das Brot zu kaufen, wird daraus die Nachfrage.

http://www.duden.de:

Bedürfnis: Drang, Wunsch; (gehoben) Begehren, Verlangen

Bedarf

in einer bestimmten Lage Benötigtes, Gewünschtes; Nachfrage nach etwas Beispiele... (folgen dann auf der Duden-Website)

der Bedarf an Vitaminen
seinen Bedarf [an Lebensmitteln] decken
[keinen] Bedarf an/(Kaufmannssprache:) in etwas haben (etwas [nicht] brauchen, benötigen)
keinen Bedarf für Änderungen sehen
»Wir wollten doch zusammen ins Kino?« – »Kein Bedarf!« (salopp; ich bin daran nicht interessiert)
Dinge des täglichen Bedarfs
bei Bedarf (im Bedarfsfall) eine Tablette einnehmen
[je] nach Bedarf (wie man es braucht)
wir sind schon über Bedarf (mehr als nötig) eingedeckt damit

BEdarf ist ein Kühlschrank, denn den brauchst du naja 'zwangsweise' zum überleben.

Bedürfniss ist ein grosser Fehrnseher, denn den braucht man nicht zwangsweise.

Was möchtest Du wissen?