Bald Hochzeit ich empfinde nicht mehr wie früher was tun?

... komplette Frage anzeigen

36 Antworten

Das was du beschreibst, klingt nach Panik, dass nach der Hochzeit das Leben vorbei ist. Ist auch ganz verständlich, denn du weißt ja noch nicht was auf dich zu kommt und das Gefühl, wahrscheinlich das Gefühl, sich ein Leben lang verpflichtet zu haben. Ich nehme an, bevor du den Antrag gestellt hast, hattest du eine Vorstellung, was du in Zukunft haben willst, nämlich eine gemeinsame Zeit mit deiner Freundin zu verleben, vielleicht gemeinsame Kinder,... Erinnere dich an die Träume und Vorstellungen von damals. Solltest du draufkommen, es war eine falsche Entscheidung zu heiraten, gibt es immer noch die Möglichkeit einer Scheidung, natürlich auch kein Spaß, aber die Möglichkeit einer Veränderung. Wünsche dir, dass dir und deiner zukünftigen Frau ein gemeinsames Leben gut gelingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Succubus666
24.06.2014, 20:15

Lieber nicht heirate, spart Kosten, erst Recht die, für die Scheidung

3
Kommentar von vaio1987
24.06.2014, 20:22

es ist 1 : 1 wie du es beschrieben hast... leider.... ich weiß dass meine freundin von nichts ahnt sie ist davon überzeugt dass alles gut sein wird nach der hochzeit weil der ganze stress endet .. meine befürchtung ist dass mich dieses gefühl weiterhin begleitet und ich nie den kopf frei bekomme bis es doch zur trennung kommt . das ist alles so kompliziert ich möchte natürlich keinen wehtun weil ich mich auf einmal wie ein kind benehme und keine erwachsenen entscheidungen treffen kann aber das sind gefühle die ich nit so einfach wegstecken kann

0

Als ich geheiratet habe, ist es mir ähnlich ergangen. Ich war zwar etwas älter als du, aber es war auch für mich ein großer Schritt in den nächsten Level. Ich hatte auch nur eine kurze Pause zwischen 2 Beziehungen und irgendwie beschlich mich das selbe Gefühl. Was könnte ich denn nicht alles verpassen, was wäre wenn ich Single wäre, wie würde meine Zukunft ohne diese Beziehung bzw dann Ehe aussehen? Ich muss aber gestehen, dass ich diese Gedanken verworfen habe und den Schritt gegangen bin. Denn schlussendlich habe ich für mich festgestellt, dass ich einfach nur Angst vor dieser neuen und unbekannten Situation hatte und mich zu sehr davon stressen ließ. Es ist ja nicht so, dass jede Ehe auch dieses Gefängnismässige haben muss. Und es sollte so bleiben, wie es auch in der Beziehung war. Nur mit diesem Unterschied, dass es nicht mehr so unverbindlich ist. Ich glaube einfach, dass du auch an dem Punkt bist. Aber fass für dich auch den Gedanken, was wäre, wenn du dich gegen diese Ehe stellst. Dann sind auch die Jahre dieser Beziehung gezählt. Denk darüber nach, was dir wichtiger ist, dein Herz wird es dir sagen. Solltest du dich für die Ehe entscheiden, behalte das für immer für dich. Wenn du dich gegen die Hochzeit entscheidest, sprich so schnell wie möglich mit deiner Freundin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaio1987
24.06.2014, 20:44

bist du immer noch verheiratet ?

0

Bei Dir ist scheinbar schon vor der Hochzeit der normale Alltag eingekehrt. Tipp von mir, wenn du zweifelst lass den Verstand entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du musst unbedingt mit deiner freundin darüber sprechen. wenn du eurer beziehung helfen möchtest, dann sei ehrlich mit ihr und erzähle von deinen zweifeln und ängsten. das wird sie zwar verunsichern, aber es ist nur wahrscheinlich, dass auch sie sich ihre gedanken über eure hochzeit macht und wenn ihr darüber redet, nimmt das den druck etwas heraus und ihr könnt euch wieder näher kommen. alles gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist 27 Jahre alt! Zeit, sich selbst darüber klar zu werden, was man will! Wenn man in einer Beziehung ist, dann beneidet man vielleicht auch schon mal die Singles, die Niemanden Rechenschaft geben müssen. Und als Single vermisst man dann eben den zuverlässigen Partner an seiner Seite, der eine unterstützt. Fazit: Beides hat Vor- und Nachteile! Manche vermissen in diesem zuverlässigen Partner das Frische und bedenken nicht, dass auch ein neuer Partner nach einer Zeit eben nicht mehr neu ist! Wenn man das sucht, wird man nie eine wirklich feste Beziehung haben, weil man diesem Prickeln ständig hinter her läuft. Und nehmen wir mal diesen Junggesellenabend. Du sagst, das hat dir gefehlt! Aber ich fürchte, das ist auch vorbei! Deine Freunde haben sich genau zu diesem Anlass noch mal getroffen und abgefeiert! Meinst du, das würden die jetzt jedes WE mit dir machen? Die sind wahrscheinlich selbst in einer Beziehung und gehen nicht jedes WE auf Party! Du wärst also allein! Denk noch mal darüber nach, warum du ihr denn den Heiratsantrag gemacht hast. Das wird doch seine Gründe haben! Du sagst, dass sie schwierig ist, aber dass sie dich auch positiv verändert hat! Das ist ein Gesamtpaket. Das Eine gibt es nciht ohne das Andere! Wenn du dieses Positive haben willst, dass sie dich stärkt, dann musst du auch das Negative in Kauf nehmen, dass sie sehr impulsiv ist! Und dann denke auch darüber nach, wie du dich in 50 Jahren siehst. Wo soll dein Leben hin gehen? Egal welche Entscheidung du triffst: Wirst du mit 70 sagen, dass es gut und richtig war? Eines muss dir klar sein: Wenn du die Hochzeit absagst, dann ist das ziemlich sicher auch das Ende eurer Beziehung! Hast du vielleicht einen Freund oder Verwandten, der etwas weiter weg wohnt, den du besuchen kannst? Eine kleine Auszeit zum Nachdenken wäre vielleicht sinnvoll. Aber zum Nachdenken - nicht zum Party machen und den Egotrip aus leben! Das bist du deiner Freundin schuldig. Schließlich hast du diese Situation erst herauf beschworen, in dem du ihr den Antrag gemacht hast und 1 Jahr lang geschwiegen hast, dass dir das doch zu schnell geht!

Ich habe vor meiner Hochzeit auch manchmal Zweifel gehabt. Schließlich hat man meist für sich den Anspruch, dass es wirklich für immer sein soll. Und das ist dann ja schon eine extreme Entscheidung! In 3 Jahren feiern wir Silberhochzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hätte nie gedacht dass ich so schnell ne antwort bekomme. natürlich bin ich dankbar dafür denn ich habe nicht viele personen mit denen ich über sowas reden kann. mir geht es momentan richtig mies dabei die frage ob ich sie lliebe klar aber es ist nicht so wie früher das hängt wahrscheinlich damit zusammen dass ich genug von streitigkeiten habe und bedränglichkeit. ich muss mir echt was überlegen das macht mich wahnsinnig. ich war noch nie so hilfslos wie jetzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst diese Hochzeit nicht. Damit ist die Sachlage doch schon klar. Dass du dich niemals hättest dazu drängen lassen sollen, ist dir ja wohl klar. Aber was passiert ist, ist passiert.

Jetzt heißt es Schadensbegrenzung zu machen. Rede mit deiner Verlobten und erkläre ihr, was dir so durch den Kopf. Dass Geld, was ihr schon bezahlt habt, könntet ihr vllt zum Teilir noch wieder bekommen, wenn ihr schnell handelt.

Es könnte natürlich sein, dass du dann demnächst als Single da stehst. Wärest du zumindest bei mir, wenn du mir erst einen Antrag machst und mich dann stehen lässt. Aber das ist es doch eigentlich was du willst. Du vermisst das Singledasein. Da ist es mit einem einfach Absagen der Hochzeit nicht getan. Du wärst ja immer noch in einer Beziehung (zumindest möglicherweise). Konsequenterweise solltest du es dann wirklich komplett beenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre für euch beide besser, nicht zu heiraten. Die meisten Argumente wurden hier bereits richtig genannt! Im übrigen bedeutet aber ein Junggesellen-Abend immer symbolisch Abschied! Schließlich fängt ab da was Neues an. Auch für die Freundin. Frauen feiern das auch nur meistens etwas anders. Scheue bitte nicht davor zurück, daß sich Bekannte oder Verwandt aufregen (und vor allem die Freundin), es zeugt vielmehr von großem Mut, wenn du den Schritt zurück gehst. Ihr mußt du es halt ehrlich, deutlich aber auch liebevoll sagen. Vielleicht ist sie der gleichen Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst auf dein Herz hören. Und wenn du Zweifel hast, dann solltest du sie sehr ernst nehmen. Jetzt ist noch die Möglichkeit Schluss zu machen, dann wird es schwieriger...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt gute und schlechte Zeiten. Aber man sollte beide Zeiten zusammen durchstehen. Macht mal was richtig schönes zusammen. Sehr empfehlenswert ist die Therme in Erding. Da kommt man auf jeden Fall wieder enger zusammen und ist sich nah. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

liebst du sie denn noch? also wenn du sie noch liebst und du bereit bist zum heiraten würd ich es tun!! wenn du nich bereit bist dann warte lieber und sag ihr das du noch zeit brauchst!!! wahrscheinlich wird deine freundin dann ein wenig sauer sein aber wenn ihr euch liebt dann versteht sie das bestimmt...aber wenn du sie nich mehr liebst würde ich auf keinen fall heiraten!! was bringt das denn dann? nachher lasst ihr euch eh wieder scheiden und so also dann würd ich das ganze jz sofort abblasen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nochwals ! Prüfe in deinem Inneren genau, ob du nur Torschlußpanik hast und schreib auf einem Blatt Papier (ganz wichtig!) was für und gegen eine Heirat spricht. Fehler hab Ihr schließlich beide. Wenn Mann/Frau wirklich den Bund fürs Leben eingehen will, dann freuen sie sich total und können den Augenblick, in dem sie ja zueinander sagen, kaum abwarten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Frage...ist es denn wirklich so das sich deine Gefühle für sie verändert haben oder du sie nicht mehr liebst? Oder ist es eher so das du Panik bekommst wenn du an die Hochzeit und das gebunden sein denkst? Sowas gibt es ja auch! Der Junggesellenabschied, der Gedanke das es so das letzte Mal war...Manchmal lösen gerade solche Sachen Erinnerungen aus die dann in Panik umschlagen! Ich denke du solltest dir mal ein zwei Tage nehmen und darüber nachdenken was du möchtest..und dann rede mit deiner Freundin wenn du wirklich nichts mehr für sie empfindest..

viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vaio1987
24.06.2014, 20:39

es ist so . sie ist vom charakter eher eine schwierige person eine sehr explosive wenn man das so beschreiben kann. immer wieder bewies sie dass sie richtig ausflipen kann ich hingegen war immer der der alles beruhigen kann aber im hintergrund hat sich wahrscheinlich alles gesammelt und auf mich negativ ausgewirkt denn jeder streit hat bei mir spuren in meiner psyche hinterlassen immer hab ich mir wieder gesagt das wird alles gut am ende und jetzt als ich wieder aus hamburg kam schien mir mein geduldsknoten geplatzt zu sein ...das hat mir eine bestätigung gegeben dass ich nicht mein leben lang so weiter machen will..und da ist immer eine zweite seite an mir die sagt ey ihr habt soviel zusammen aufgebaut und durchlebt setze sowas nicht aufs spiel...also schlusswort ich empfinde immer noch mega viel für sie sie hat aus mir einen anderen menschen gemacht ich habe an stärke und überzeugung gewonnen aber leider auch viel an gedult und mittlererweile an kraft verloren.

0

Liebst Du Deine Freundin? Willst Du mit ihr zusammen bleiben, aber ein paar mehr Freiheiten? Oder ist die Liebe weg und Du möchtest Schluß machen? Darüber würde ich mir erst mal klar werden.

Wenn Du Deine Freundin liebst, rede mit ihr über deine Gedanken, verschiebt die Hochzeit doch erst mal für ein paar Jahre.

In Deinem Alter finde ich so Gedanken normal. Du wirst nicht der einzigste mann sein, dem es so geht. Ich finde, das hat auch nichts mit weglaufen oder feige zu tun.

Und Streits vor einer Hochzeit sind auch normal. Man hat Stress und ist aufgeregt, beide sind sich vielleicht gar nicht sicher und haben Angst vor dem Schritt.

Aber sei ehrlich zu deiner Freundin. Redet darüber. Das muss ja nicht das Aus bedeuten. Trennt Euch vielleicht erst mal räumlich. Sag ihr, dass Du öfter mit Deinen Kumpels weg willst, aber räum ihr auch Zeit ein.

Merkst Du in der Phase, dass Du sie nicht mehr liebst, beende die Sache. Stürz Dich aber auf keine Fall in etwas, was Du nicht möchtest, nur weil Du unter Druck gesetzt wirst wegen einer Hochzeit.

Ich versteh eh nicht, warum es so wichtig für manche ist, verheiratet zu sein. Ich war es auch mal und es war nix besonderes. Nach der Feier war alles wieder beim alten.

Heute lebe ich mit meiem Freund zusammen, wir wollen beide nicht heiraten. Liebe besteht schließlich nicht auf einem Blatt Papier. Wir wissen selbst, das wir zusammen gehören

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sieh es einfach als eine Art Torschusspanik. Dir ist klar, dieser Schritt soll ein Schritt für immer sein, also eine Entscheidung für den Rest deines Lebens. Wenn du dir sicher bist, dass sie die Richtige ist, dann heirate sie. Solltest du an der Liebe zu ihr zweifeln, dann gehe nochmal in dich, vlt. ist es ja auch nur die Angst vor diesem großen Schritt. Aber bitte lasse dir nicht so schnell einreden, die Hochzeit zu canceln. Alles sollte sehr wohl bedacht sein. Dein Herz wird dir den Weg weisen. LG und alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CrazyDaisy
25.06.2014, 11:29

Torschusspanik? Jaja, es ist WM-Zeit...

2

Na ja dein Problem scheint vor allem darin zu liegen, dass du deine ganz persönlichen Interessen in deiner Beziehung nicht auslebst. Du selbst gestaltest also die Beziehung zu wenig und "rutschst da so rein" wie du selber sagst.

Vielleicht habt ihr euch auch wirklich auseinandergelebt aber irgendwie sticht das oben Erwähnte schon sehr heraus bei deiner Schilderung.

Wenn jetzt dein Herzenswunsch wirklich ein Singleleben ist, dann mach das. Ansonsten muss man eventuell an den Sachen auch arbeiten bis sie gut werden. Wenn man das gar nicht macht, könnte es sein, dass dich dein Singleleben bald auch nicht mehr so toll ausfüllt. Weil ständig Hightime ist auch als Single nicht ohne aktive "Beteiligung".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr kennt euch nun schon seit längerer Zeit. Hast ihr einen Antrag gestellt und sie hat dazu "ja" gesagt. Sicher hat sie sich genau überlegt, bevor sie ja zu einer Lebensgemeinschaft sagte und du bist dir auch sicher gewesen, sonst hättest du den Antrag an sie nicht gestellt. Du solltest dich fragen, wie es um deine Liebe zu ihr steht. Liebst du sie wirklich nicht mehr, dann bliebe eben nur ein klärendes Gespräch, bevor du den Bund fürs Leben schliesst. Notfalls könntest du den Termin verschieben, um nochmals nachzudenken. Das wird deine Freundin sicher nicht erfreuen. Kommst du nach einer Zeit des Nachdenkens zu dem Schluss, weiter Single bleiben zu wollen , dann tu es. Schlimmer wäre es, diese Frau zu heiraten, ob du innerlich dazu nicht bereit bist. Räume alle Zweifel aus und entscheide dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heirate nicht.

Du bist nicht reif für eine feste Bindung.

Vielleicht wollte deine Freundin deshalb die schnelle Hochzeit, weil sie genau diese Zweifel spürt. Doch mit einer Eheschließung lässt sich nichts kitten, es wäre einfach falsch und nicht ehrlich. Vielleicht bist du einfach nicht gemacht für die Ehe, auch das gibt es. Hauptsache ehrlich bleiben zu sich und der Partnerin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ungefähr das Gefühl kurz vor dem ersten Bungeesprung. Aber keine Angst: Wenn Du erstmal fliegst wirst Du schon Spaß an der Sache haben. Flitterwochen haben einen ganz besonderen Zauber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist natürlich jetzt schwierig dir einen guten Rat zu geben....aber eines kann ich dir mitgeben....**Hör einfach auf dein Herz und lass dich nicht von außen beeinflussen. Ich denke wenn du jetzt aus einer Laune heraus den Rückzieher machst
wirst du es später bitter bereuen. Denn eine Hochzeit aus einer Laune heraus absagen ist nicht einfach nur so....es ist dann eine Entscheidung die du dann nicht mehr Rückgängig machen kannst. Oder meinst du, du kannst in einem Jahr kommen und sagen....so jetzt habe ich mich ausgetobt jetzt kanns losgehen. . Du solltest ganz für dich alleine jetzt abwägen ob du mit deiner Freundin nicht doch eine schöne Partnerschaft mit Trauschein haben willst oder lieber mit Freunden um die Häuser ziehen willst ohne Verpflichtungen.

Egal wie du dich entscheidest du solltest jetzt Ehrlich zu deiner Freundin sein denn das hat sie verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?