Autobatterie leer DBPower (Powerbank) oder doch ein CTEK MXS 5.0 um Batterie aufzuladen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt jetzt auf das Alter der Batterie an. Nach ca 5 Jahren haben die meisten Batterien nur noch die halbe Kapazität, was sich beim Kaltstart im Winter durch schnelles Versagen zeigt.

Wenn dein Auto über Nacht in einer Garage stehen kann, dann würde ich dir empfehlen, ein handelsüblich normales Ladegerät über die Kontaktzangen an der Batterie anzuschließen. Die kleinen Ladegeräte bringen maximal 6 A Ladestrom auf, der dann sich mit der Spannungserhöhung an der Batterie reduziert bis zum völligen Abschalten durch die interne Automatik.

Dazu mußt du nicht die Batterie ausbauen, kann nichts passieren, die Batterieklemmen müssen halt nur zugänglich sein zum Anschließen des Ladekabels.

Aber wie schon gesagt, nach der Gebrauchszeit von 5 Jahren sollte die Batterie schon mal erneuert werden. Preisgünstige Angebote hierfür findest du im Internet bei Ebay unter Google. Die Lieferzeit ist meist nur 3 Werktage.

Ich selbst mach das so mit dem Übernacht-Laden, hab dann wieder genügend Saft den ganzen Tag über. Kann das sogar im Freien vor der Garage vornehmen, weil ich am Auto von außen zugänglich eine extra KFZ-Steckdose angebracht habe und das Ladekabel mit dem dazu passenden KFZ-Stecker komplettiert habe. Das ist die bequemste Art, weil die Motorhaube des Autos geschlossen bleiben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Batterie ständig morgens leer ist, dann stimmt was nicht. Entweder die Batterie schon zu alt, dann solltest du die austauschen oder aber du hast irgendwo einen Verbraucher...

Wenn die Batterei wirklich leer ist, dann macht es Sinn diese auszubauen und mit einem externen Ladegerät aufzuladen.
Wenn die Batterie lediglich entleert ist, so dass es eben nicht mehr zum Starten reicht, dann helfen auch diese Powerbanks.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fahr mal zu einer Werkstatt oder einer gut ausgestatteten Tankstelle, die können in 2 Minuten mit einem Prüfgerät feststellen, ob die Batterie noch gut ist oder eine Macke hat. Vermutlich kostet das nicht mal etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf dir einen vernünftigen Neuen. Der hält dann auch wieder ein paar Jahre.

Es gibt Leute die schwören auf das Aufladen, ich persönlich nicht. Habe damit eher schlechte Erfahrungen gemacht. Gerade bei älteren Autos ist die zuverlässigste Variante ein vernünftiger neuer Akku.

Aber nebenbei. Ständig leer ist eigentlich ein Fall für die Werkstatt, dann liegt es nämlich an etwas anderem.

Gruß

REK

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei gesunder Batterie und Ladesystem kommt es absolut nicht oft vor, dass die Batterie einfach so morgens "alle" ist. Schon überhaupt nicht bei einem häufig genutzten Auto. Ich rate daher dazu, als erstes mal eine hochwertige neue Batterie einzubauen, beispielsweise von Moll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HELFmaWEITERbro
01.12.2016, 11:59

Ist mir jetzt in den letzen 6-8 Monaten einmal passiert ... insgesamt 2 mal habe mein Auto seit März 2016

0

Was möchtest Du wissen?