Autobatterie als Stromversorgung?

5 Antworten

Im Prinzip geht es. Wenn man nun den Stromverbrauch deiner selbstgemachten mobilen Bluetooth Lautsprecher kennt, kann man berechnen wie lange der Akku durchhalten wird.

Bei solchen Akkus ist es wichtig, dass sie nicht tiefentladen werden, denn dann gehen sie langsam aber sicher kaputt.

Im Normalfall ist er Akku bei einer Spannung über 12,6 Volt voll geladen. Erreicht der Ladestand aber eine Spannung von ca. 11,9 Volt sollte der Akku umgehend nachgeladen werden.

Woher ich das weiß:Hobby

Sofern der für 12V Gleichspannung ausgelegt ist ja. Denke aber unbedingt an eine flinke Sicherung, nicht das der Lautsprecher im Fehlerfall noch zur Glühbirne wird...

Kannst du mir eine Sicherung empfehlen

0
@Dasschaf878

Die hängt von der "Wattzahl" des Lautsprechers ab. Also Amperemeter dran, Stromaufnahme im Regelbetrieb messen, das mal 2(*) und die entsprechende Sicherung beim Händler Deines Vertrauens ordern. Und natürlich in die Stromzuführung einschleifen.

(*) Auch das hängt vom Lautsprecher ab, evtl brät der Einschaltstromstoß die Sicherung auch dann noch, also einfach rantasten ;)

1
@Dasschaf878

Man nimm die gesamte Leistungsaufnahme der mobilen Bluetooth Box, teilt diese durch die Nennspannung des Akkus und nimmt das Ergebnis mal 2. Hat also deine selbstgebaute Bluetooth-Box eine gesamte Leistungsaufnahme von angenommen 50 Watt oder VA dann sieht die Rechnung so aus:

50 Watt : 12 Volt = 4,16 Ampere also rund 4,2 Ampere. 4,2 Ampere * 2 = 8,4 Ampere.

Also benötigst du eine Sicherung die einen Wert zwischen 8,4 Ampere und 10 Ampere hat und liegst im Idealfall mit 10 Ampere auf der sicheren Seite.

1

Ja das geht aber auf Dauer ist das nicht gut für die Batterie.

Klar. ZiGi dran, USB-Kabel auf der anderen Seite und gib ihm.

Klar, das geht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Ich habe einen Opel Astra F Caravan mit Benzin und ein Mofa.

Was möchtest Du wissen?