Auslandsjahr trotz Haustier?

6 Antworten

Naja, das würde ich von unterschiedlichen Faktoren abhängig machen.

1. Wer würde sich denn während dem Auslandsjahr um den Hund kümmern? Deine Eltern? Wären die überhaupt dazu in der Lage (der Hund sollte nicht länger als 4 - 5 Std allein sein müssen) und auch bereit dazu, das ohne dich zu stemmen?

2. Wären du und deine Eltern (oder alternative Betreuungsperson) bereit dazu, vor dem Auslandsjahr den Hund vermehrt an sie zu gewöhnen- soll heißen du solltest dich etwas zurückziehen und deine Eltern dafür immer mehr einbinden, schon bevor du abreist. Das macht dem Hund die Trennung dann auch etwas leichter.

3. Kannst du selbst psychisch damit umgehen, so lange von deinem Tier getrennt zu sein?

Ich hatte mit 18 denselben Wunsch- allerdings hing an mir ein Pferd dran, an dem meine Eltern fast keine Teilhabe oder Interesse hatten. Damit war die Sache für mich sehr schnell erledigt, da ich ihn nicht 1 Jahr bei "Fremden" lassen wollte und meine Eltern ihn nicht versorgen wollten und auch nicht konnten. Ich Habs damals gelassen und fahre dafür eben in Urlaub, wenn ichs mir leisten kann. Ja ist nicht dasselbe, aber besser als nix.

Also deine Eltern würden sich ja um das Tier kümmern. Grundsätzlich ist es hier nicht anders als bei Freunden die man vermisst. Du musst entscheiden, ob du dies möchtest oder nicht. Du wirst deinen Hund ja danach wieder sehen :)

Ich könnte es nicht ertragen, meinen Kumpel so lange nicht zu sehen. Wenn ich mal 1 Woche weg bin, ist das für mich schon hart. Er würde es auch nicht verstehen, wo ich hin bin, warum ich nicht mehr wieder komme, warum ich ihn zurückgelassen habe.

Ja genau das macht mir so große Angst :(

1
@MrsLizzy

Wenn ich mal weg bin, kümmert sich meine Mama um mein Katerchen. Ich weiß also eigentlich, dass er gekrault, gefüttert, raus und rein gelassen wird(nicht so oft, wie bei mir😉), ist nicht dasselbe, aber er wird eigentlich gut und zuverlässig versorgt. Trotzdem frag ich mich immer wie es ihm geht und ob meine Mama auch wirklich auf ihn wartet und nicht einfach irgendwann geht und ihn draußen lässt, oder ähnliches. Ich glaub, schon einen längeren Urlaub, geschweige denn ein ganzes Jahr könnte ich einfach nicht genießen, wäre mit den Gedanken immer wieder bei meinem Kumpel. Ist halt die Frage, wie du dich dabei fühlen würdest. Vielleicht ist es ja echt möglich, dass du deinen Hund mitnehmen kannst. Frag doch mal bei der Organisation, über die du dein Auslandsjahr machen würdest, nach ob das geht.

0

Würde mal schauen ob es die Möglichkeit gibt ihn mitzunehmen wird zwar bissl aufwendiger aber so kannst du dein Traum verwirklichen und hast dein Hund dabei ist auch ne tolle Sache meiner Meinung nach

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Man kann mit einem Hund ein Auslandsjahr machen?? Echt? 😂

1

Oder nicht !

Ich würde meine Tiere für nichts auf der Welt so lange alleine lassen

Was möchtest Du wissen?