Astronomie-Studium, wie komme ich dahin?

6 Antworten

Chemie ist keine Vorraussetzung für ein Physikstudium, über das man normalerweise zur Astrophysik kommt. Leistungsfach Mathe und Physik wären schon sehr empfehlenswert, durch harte Arbeit kann man das aber auch nachholen.

Zwar ist mein Physikstudium schon eine Weile her und ich weiss dass das Studium seitdem viel verschulter geworden ist, aber bei mir war es zumindest so dass das Vorstudium sehr abschreckend war und viele Leute am Anfang abgesprungen sind. Danach wurde ein etwas langsameres Tempo gefahren und die wichtigsten Grundlagen wurden intensiv wiederholt und verfestigt.

In Deutschland ist Astronomie/Astrophysik kein eigenständiger Studiengang.

Man kann Physik studieren und nach einem erfolgreichen Physik-Bachelor-Abschluss kann man sich im Physik-Master-Studium auf Astrophysik spezialisieren.

Physik hat an den meisten Unis keinen NC.

Aber:
Physik gehört zu den schwierigsten, anspruchsvollsten und arbeitsintensivsten Studiengängen. Die Abbrecherquoten sind extrem hoch (70-80%), da die meisten Physik-Studenten völlig überfordert sind von den hohen Anforderungen, insbes. von den hohen Mathe-Anforderungen.

Aha Danke schön...X

0

Überlege Dir gut, ob Du arbeitsloser Astrophysiker werden möchtest. Wenn der Staat zufällig keine neuen Leute einstellt, kannst Du nur noch Taxi fahren. Ich würde immer etwas studieren, wo es viele verschiedene mögliche Arbeitgeber gibt.

Es gibt keinen NC. Astrophysiker arbeiten meist in der Forschung: Uni, Max-Planck-Institut etc, gelegentlich auch in Sternwarten.

Was möchtest Du wissen?