Nein, denn: Es gibt noch niemand, dem Grundstücke auf dem Mond gehören.

...zur Antwort

Es kommt darauf an, auf welchem Niveau die Prüfung war.

In der Schule wird sie immer Deinem Alter angemessen sein (so dass, sie nicht zu bestehen, für Dich Alarmzeichen sein sollte).

Nicht ausreichend gut rechnen zu können, disqualifiziert Dich für nahezu alle Berufe, bei denen man auch nur durchschnittlich gut verdient.

...zur Antwort

Jemand verklagen kann man immer.

In aller Regel zahlt man damit aber nur drauf. Einfach zu ignorieren, was uns auf den ersten Blick verklagenswert erscheint, ist fast immer die bessere Lösung.

...zur Antwort

Stark, unbeirrt und vor keinem Verbrechen zurückschreckend ist ganz sicher Putins Stärke.

Zauderer wie etwa Olaf Scholz haben gegen ihn keine Chance. Ihre von Furcht verursachte Unentschlossenheit macht vieles von dem, zu was sie sich schließlich doch entscheiden, nahezu wirkungslos: einfach nur deswegen, da es zu deutlich spät kommt.

...zur Antwort

Die Bezahlkarte ist gut, da sie

  • dem Steuerzahler Kosten erspart,
  • den Behörden Arbeitsaufwand
  • und den Migranten die Pflicht, sich jeden Monat neu irgendwo einfinden und anstellen zu müssen, um Bargeld in Empfang zu nehmen.

Nicht zuletzt lässt sich nur mit Hilfe der Bezahlkarte garantieren, dass jene Gelder nicht für Zwecke ausgegeben werden können, für die sie nicht gedacht waren.

Dass Politiker auf eine so geschickte Lösungsidee kommen, ist leider äußerst selten.

...zur Antwort

Ich bin sicher, dass man sie anrechnen lassen kann.

Welchen Sinn somst hätten sie?

...zur Antwort

Jeder Mathematiker weiß: Die von Dir gewünschte Erweiterung einzuführen ist unmöglich: einfach deswegen, da die Multiplikation mit Null keine injektive (d.h. umkehrbare) Abbildung darstellt.

...zur Antwort

Es gebe zwar keine richtigen Erwachsenen, aber dafür eine überwältigende Anzahl an Kindern in allen Altersstufen, in jeder Lebenssituation und aus allen politischen Lagern. 

"Ja, Donald Trump ist der älteste Mensch, der je US-Präsident wurde. Aber er ist gleichzeitig das erste Kind, das Oberbefehlshaber der Streitkräfte der Vereinigten Staaten von Amerika wurde.“

Sie schrieb ein ehemaliger Mitarbeiter Obamas im Weißen Haus, nachdem er später sah, wie Trump (als Nachfolger vom Obama) regiert hat.

...zur Antwort
Nein

Die Öffentlichkeit will einfach nicht erkennen, dass Digitalisierung des Unterrichts noch in der Volksschule Kindern mehr schadet als nützt.

Neurologen, die wissen und uns zu erklären versuchen, warum das so ist und warum sich das erst ab einem Alter von etwa 12-13 Jahren zu ändern beginnt, werden belächelt, nicht selten sogar angefeindet, auf jeden Fall aber nicht ernst genommen und gezielt totgeschwiegen.

https://condorcet.ch/2023/11/viele-schulen-kehren-zurueck-zu-heft-und-buch/

Zu geringer Sachverstand zahlreicher Bildungspolitiker in Kombination mit zu viel Einfluss der IT-Lobby demoliert unser Bildungssystem.

...zur Antwort

Licht besteht nicht aus "Strahlen". Es ist Summe aus Wellen im Feld elektromagnetischer Kräfte.

Genauer: Licht ist stets Summe aus Elementarteilchen, die man "Photonen" nennt.

Sie stellen jeweils unteilbare Portionen von Energie dar, die sich mit Lichtgeschwindigkeit durchs All bewegen (um Hindernisse herum gebeugt, bis sie schließlich von einem der Hindernisse verschluckt werden).

...zur Antwort

Amerika unter Trump würde bedeuten, dass die USA durch einen Verrückten regiert werden, den sie selbst zudem noch zum Oberbefehlshaber ihrer Streitkräfte gemacht haben.

Sprachlos macht mich, dass selbst hohe Richter dort noch nachdenken müssen, um zu wissen, wie sie die Frage, ob Trump wählbar sein darf, entscheiden sollen.

...zur Antwort