Aquarium kühlen - es wird zu warm!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

andauernde Wasserwechsel schaden viel mehr als sie nutzen, denn die dauernden Temperaturschwankungen und Änderungen der Wasserparameter tun den Tieren überhaupt nicht gut. Das gleiche gilt übrigens auch für Kühlpacks, Eiswürfel etc.

Meist sind auch nicht die eigentlich hohen Wassertemperaturen am Tod der Tiere schuld, sondern eher der Zusammenhang, dass der Sauerstoffgehalt desto niedriger ist, je wärmer das Wasser ist. Daher hängen deine Grundeln auch an der Wasseroberfläche.

Helfen kann es, das Licht mal einige Tage völlig auszulassen - den Fischen/Garnelen macht das nichts, die Pflanzen überleben das auch. Deckel offenlassen - zur Not eine Mückengaze drüber legen, damit "Fluchttiere" nicht raus können.

Gut bewährt hat sich auch ein ganz einfacher Ventilator, der so ausgerichtet wird, dass er über die Wasseroberfläche pustet. Es entsteht so eine erhebliche Verdunstungskälte - man sollte nicht meinen, was das hilft.

Wegen des Sauerstoffmangels einfach eine Zeitlang dafür sorgen, dass die Wasseroberfläche stärker als normal bewegt wird, entweder durch eine Veränderung des Filterauslaufs oder aber - ausnahmsweise - einen Luftsprudler über eine Membranpumpe.

Diese treiben nicht den Sauerstoff aus dem Wasser - das ist Quatsch, sondern das CO2 - aber im Fall von Sauerstoffmangel durch zu warmes Wasser können die Luftsprudler eine gute Lösung sein. Sauerstoff kommt hauptsächlich durch die erhöhte Oberflächenbewegung ins Wasser.

So lange du keine Tiere im Becken hast, die springen oder raus krabbeln, kannst du den Deckel öffnen. So geht etwas Wärme ab. Bei kleinen Becken kann es helfen, Picknick-Kühlakkus ins Wasser zu legen. Bei größeren Becken kann man eine 2/3 mit Wasser gefüllte PET-Flasche in das Kühlfach packen und dann ins Aquarium legen.

Probier mal die Eiswüfel-Methode aus - sollte bei 25l noch ganz gut klappen. Gibt ja diese Eiswürfel-Behälter für endless refill. Die Eiswürfel dann am besten in eine Plastiktüte o.ä. packen und ins Aquarium hängen. Das dürfte einen kurzzeitigen Kühlungseffekt bewirken.

Red Fire Garnele zur Paarung animieren?

Schönen Feierabend :)

Hat jemand von euch einen Geheimtipp, wie man Red Fire Garnelen zur Paarung animieren könnte?

Hab in dem 60er Becker leider nur 5 Tiere, aber 2 sind eindeutig Weibchen. Tragen auch beide einen richtig gut sichtbaren Eifleck momentan. Die anderen 3 sind mit 99,9%er Sicherheit Männchen.

Ich füttere genug, wechsle das Wasser wöchentlich, ändere die Temperatur (Tricks aus dem Internet, um sie in "Stimmung" zu bringen) - aber nichts klappt. Sie wuseln und schwimmen munter durchs Becken, haben genug Moose, Pflanzen und Versteckmöglichkeiten. Keine anderen Tiere im Becken. Filter ist Garnelensicher.

Die Wasser Werte habe ich nicht, da ich seit Jahren nicht mehr messe. Das Becken läuft schon lange und das Wasser kommt direkt vom Berg. Da wird nichts dran verändert. Ich habe Blue Pearl Garnelen ein Becken weiter (haben fast die selben Anforderungen an Wasser usw.), die vermehren sich wie wahnsinnig.

Kann da wer helfen? Bitte, danke :) LG Lena

...zur Frage

Weißpünktchenkrankheit behandeln, aber Garnelen mit im Becken!

Wie behandle ich Ichtyo in nem Becken wo Garnelen mit drinsind.
Die Temperatur kann ich von daher ja nicht weit hochdrehen und auch das Medikament ( Medica Lifeguard) das ich dahab soll bei Invertebraten nicht angewendet werden.
Sind aber schon etliche Guppys sowie Neons befallen. Die Garnelen krieg ich aus dem Becken nicht raus, ohne das Komplette Ding leerzuräumen und Ersatzbecken is platzmäßig eher schlecht. Also her mit den Ratschlägen;-)
Ist ein 128l Becken, Wasserwerte passen laut Test.

...zur Frage

Garnelen verhalten sich komisch und sterben. Was kann ich tun?

Hallo zusammen ,

mir ist gestern eine Lotusknolle die wahrscheinlich voll mit Dünger war ins Aquarium gefallen.Ich habe sie dann drin gelassen , weil ich noch eine Pflanze zerteilt habe. Ca. 5min später schwommen alle meine RedCherry Garnelen kreuz und quer durchs Aquarium. Ich habe sofort einen ca. 70 % Wasserwechsel mit Leitungswasser gemacht. Als das neue Wasser drin war haben sich die Garnelen beruhigt und sich in der Ecke gesammelt wo der Filter ist.Ich habe das Becken über Nacht mit einem Diffusoraufsatz an meiner Strömungspumpe und einem etwas höher gelegenen Auslass an meinem Filter belüftet.Meinen Fischen geht es gut (sie verhalten sich wie immer ) doch meinen Garnelen scheinbar nicht. Ein paar Garnelen verhalten sich relativ normal,doch die meisten sitzen in der Nähe vom Filtereinlass. Ca.15 Garnelen liegen auf dem Rücken und bewegen sich nicht,manche zappeln mit ihren Beinchen.Von ca.10 Garnelen ist nur noch die Haut übergeblieben.

Mein Aquarium:

Temp. : 23,5 °C

Co2 : 20mgl

Ph: 6,4

No2: 0,0

No3: 40mgl

Die restlichen Werte weis ich leider nicht.

Mein Aquarium hat einen Soil Boden und eine ''Klippe'' aus Islandlava-Steinen und Rote Moorwurzeln.

Meine Pflanzen:

Mein Becken ist dicht mit Anubien und Cryptocorynen beflanzt.

Zusetzlich befinden sich im Hintergrund noch einige Stengelpflanzen und Bodendecker.

Im Vordergrund sind enige kleine Büschel von Eleocharis accularis ''mini'' eingepflanz

Danke schonmal im voraus für eure Hilfreichen Antworten :)

...zur Frage

Aquarium Temperatur niedriger bekommen?

Hallo. Ich habe ein Aquarium mit 120 Liter und habe das Problem das mein Wasser zu warm ist. Es hat gerader eine Temperatur von 30 grad und ich habe jetz schon das Licht aus gemacht, Abdeckung runter und Filter nach oben gestellt damit die Wasseroberfläche mehr bewegt wird. Jetz ist meine Frage ob ich zur weiterer Hilfe wasser gefrieren kann und dieses dann, mit einem plastikbeutel rein hängen könnte. Das würde doch den Fischen nicht schaden wenn ich darauf achte das die Temperatur langsam sinkt und nicht zu schnell das die Tiere sich daran gewöhnen. Oder ist das nicht zu empfehlen?

Besitze leider keinen Ventilator.

Habe gerade 10 Neons und 10 Garnelen drin.

...zur Frage

Garnele wird Schwarz?

Und nochmal... Das Drama geht weiter. Eine meiner durchsichtigen (!) Garnelen ist, wie ich heute feststellen musste, schwarz geworden. Die anderen haben normale Farbe. Alle sind nochimmer sehr träge, bis auf, und das ist erstrecht seltsam, die schwarze. Sie ist nun aktiv. Ich brauche wirklich einen Rat. Wie in vorherigen Fragen bereits erwähnt verzweifle ich damit zurzeit wirklich. Wasserwerte in Ordnung, 30% Wasserwechsel gemacht, Temperatur reguliert, Aquasafe benutzt... Es hilft alles nichts. Ist da irgendwer der weiß was das sein könnte? Allgemein auf das Problem, bzw zumindest das schwarzwerden? Ich habe bereits gehört dass Red Fire Garnelen schwarze Umrisse bekommen können... Aber erstens ist es keine Red Fire (zumindest nicht nur...) und zweitens ist sie vollständig dunkel geworden.

Bilder wollen sich nicht einfügen lassen.

...zur Frage

Aquarium Besatz für 120l Becken?

Welche und wie viele Fische kann ich halten? Becken würde ca 80 cm lang. Möglichst verschiedene Arten und wen möglich garnelen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?