Aquarium kühlen - es wird zu warm!

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

andauernde Wasserwechsel schaden viel mehr als sie nutzen, denn die dauernden Temperaturschwankungen und Änderungen der Wasserparameter tun den Tieren überhaupt nicht gut. Das gleiche gilt übrigens auch für Kühlpacks, Eiswürfel etc.

Meist sind auch nicht die eigentlich hohen Wassertemperaturen am Tod der Tiere schuld, sondern eher der Zusammenhang, dass der Sauerstoffgehalt desto niedriger ist, je wärmer das Wasser ist. Daher hängen deine Grundeln auch an der Wasseroberfläche.

Helfen kann es, das Licht mal einige Tage völlig auszulassen - den Fischen/Garnelen macht das nichts, die Pflanzen überleben das auch. Deckel offenlassen - zur Not eine Mückengaze drüber legen, damit "Fluchttiere" nicht raus können.

Gut bewährt hat sich auch ein ganz einfacher Ventilator, der so ausgerichtet wird, dass er über die Wasseroberfläche pustet. Es entsteht so eine erhebliche Verdunstungskälte - man sollte nicht meinen, was das hilft.

Wegen des Sauerstoffmangels einfach eine Zeitlang dafür sorgen, dass die Wasseroberfläche stärker als normal bewegt wird, entweder durch eine Veränderung des Filterauslaufs oder aber - ausnahmsweise - einen Luftsprudler über eine Membranpumpe.

Diese treiben nicht den Sauerstoff aus dem Wasser - das ist Quatsch, sondern das CO2 - aber im Fall von Sauerstoffmangel durch zu warmes Wasser können die Luftsprudler eine gute Lösung sein. Sauerstoff kommt hauptsächlich durch die erhöhte Oberflächenbewegung ins Wasser.

So lange du keine Tiere im Becken hast, die springen oder raus krabbeln, kannst du den Deckel öffnen. So geht etwas Wärme ab. Bei kleinen Becken kann es helfen, Picknick-Kühlakkus ins Wasser zu legen. Bei größeren Becken kann man eine 2/3 mit Wasser gefüllte PET-Flasche in das Kühlfach packen und dann ins Aquarium legen.

Probier mal die Eiswüfel-Methode aus - sollte bei 25l noch ganz gut klappen. Gibt ja diese Eiswürfel-Behälter für endless refill. Die Eiswürfel dann am besten in eine Plastiktüte o.ä. packen und ins Aquarium hängen. Das dürfte einen kurzzeitigen Kühlungseffekt bewirken.

Bis zu wie viel Grad Außentemperatur verträgt der Mensch?

Wie lange und wie viel Hitze verträgt der menschliche Körper?
(Achtung ich meine nicht Körpertemperatur)
Also wenn man genügend Trinken usw. hat.
In der Sauna hält man ja kurze Zeit auch bei 90 Grad aus. Wie ist es mit den Leuten die in heißen Ländern leben? Wie lang kann man sich draußen aufhalten? Kann das auf Dauer schädlich sein?

Und noch ne Frage zu einem Beispiel. Sagen wir mal jmd lebt in einem Land wo es oft über 42 Grad wird, hat aber immer genügend Wasser & Essen, kann auch immer duschen, kann trotz allem nötigen dadurch seine Lebenszeit verkürzt werden??

Ja ich habe es schon gegoogelt. Bitte nur antworten, wenn ihr euch auskennt & nicht raten! Danke :)

...zur Frage

Fluval u4 richtig einstellen

Wir haben seit ein paar tagen ein 120l Becken was mit einem Fluval u4 innenfilter läuft.(ist eine gebrauchte)Wie weiss ich ,ob die umpe richtig eingestellt ist? Hatte sonst immer eine E Heim in meinem kleinem Becken.

...zur Frage

Was ist das für ein (neues) Tier in meinem Aq?

Kann mir jemand sagen, was das für ein Tier ist? Ich habe ein kleines Becken mit Garnelen (120L) dort ist mir heute diese "Garnele"(?) aufgefallen. Sie hat nicht, wie meine anderen Red Fire, einen durchgängigen Schwanz, sondern 3 einzelene Dinger. Auf dem Bild links neben der roten Garnele zu sehen.

Ich hoffe mir kann da jmd helfen.

...zur Frage

Red Fire Garnele zur Paarung animieren?

Schönen Feierabend :)

Hat jemand von euch einen Geheimtipp, wie man Red Fire Garnelen zur Paarung animieren könnte?

Hab in dem 60er Becker leider nur 5 Tiere, aber 2 sind eindeutig Weibchen. Tragen auch beide einen richtig gut sichtbaren Eifleck momentan. Die anderen 3 sind mit 99,9%er Sicherheit Männchen.

Ich füttere genug, wechsle das Wasser wöchentlich, ändere die Temperatur (Tricks aus dem Internet, um sie in "Stimmung" zu bringen) - aber nichts klappt. Sie wuseln und schwimmen munter durchs Becken, haben genug Moose, Pflanzen und Versteckmöglichkeiten. Keine anderen Tiere im Becken. Filter ist Garnelensicher.

Die Wasser Werte habe ich nicht, da ich seit Jahren nicht mehr messe. Das Becken läuft schon lange und das Wasser kommt direkt vom Berg. Da wird nichts dran verändert. Ich habe Blue Pearl Garnelen ein Becken weiter (haben fast die selben Anforderungen an Wasser usw.), die vermehren sich wie wahnsinnig.

Kann da wer helfen? Bitte, danke :) LG Lena

...zur Frage

Ich bin vom 54L Becken auf ein 120L Becker umgestiegen wie oft sollte ich Wasserwechsel machen?

Bestand

5x Mollys

4xGuppys

2x Antennenwelse

6x Zwerggarnelen

Pflanzen und Einrichtung und Pumpe Filter sind aus dem alten Aquarium wie das Wasser.

...zur Frage

Aquarium Besatz für 120l Becken?

Welche und wie viele Fische kann ich halten? Becken würde ca 80 cm lang. Möglichst verschiedene Arten und wen möglich garnelen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?