Braune Flecken im Aquarium. Was ist das?

...komplette Frage anzeigen  - (Aquarium, Aquaristik, Garnelen)

4 Antworten

Im Süsswasser gibt es leider eine Grosse Anzahl von Algen, mehrere tausend Arten, da hat man im Grunde ohne nähere Untersuchung keine Chance die wirklich sicher zu identifizieren.
In der Regel nehmen die aber überhand wenn die Biologie im Becken durcheinander ist. Da das Becken ja noch sehr jung ist, nehme ich an das es immer noch am einfahren ist. Leider ist das auch sehr klein so das kleine Sachen eine sehr Grosse Wirkung haben können, als erstes wäre es sicherlich förderlich erstmal manuell das braune zeug zu entfernen, einen Teilwasserwechsel zu machen und vor allem Futterreste, leere Häute der Garnelen, tote Schnecken, abgestorbene Pflanzenteile raus zu sammeln. Wenn das kleine Becken keine Abdeckung hat so wäre das auch noch was was man ergänzen könnte damit von aussen auch nix reinkommen kann.
Wenn da ein Filter drin ist, am besten mit feiner Watte bestücken so bleibt dann auch mehr im Filter drin, sollte da noch Kohle drin sein bitte rausnehmen.
Und auch wenn ich Ägypten auch ganz toll finde, aber grad in so kleinen Becken ist man besser beraten die Fläche mit Pflanzen (Nahrungskonkurrent zur Alge) vollzupacken und nachts eben für eine gute durchlüftung zu sorgen.
Mit den Garnelen die du hast kenn ich mich leider nicht aus, hab die immer aussortiert weil die Haltung mir zu anspruchsvoll ist, ich war bisher der Meinung das man die besser im aufgesalzten Osmosewasser hält.

okay, danke. Ich werde das Mal probieren 💗

0

Ich vermute mal algen.

http://www.aquarianer.at/algen.php

Hier hast du einige Tipps wie du algen erkennst und gegen sie vorgehst.

Ich bin in der aquaristik nicht so Zuhause, aber sollte man dem Aquarium nicht eine längere Einlaufphase geben?

Angaben ohne Gewähr.

Ja, ein Aquarium braucht eine Einlaufzeit von mindestens zwei Wochen mein Aquarium hatte eine Einlaufzeit von drei Wochen und die pH-Werte waren stabil von daher konnte ich den Besatz hineinsetzen

0

Hallo,

das sind Algen. Die kannst du gan einfach "abreiben". Aber ein biologisches System in einem 10l AQ zu schaffen, ist schon ziehmlich schwer. Außerdem ist das Becken zu klein für Garnelen (min 20l).


Ich denke, in diesem AQ noch einiges schief gehen wird. Kauf dir lieber ein größeres und lass es ordentlich einlaufen. Dann wirst du auch mehr Spaß damit haben.

LG Salvi123


Hallo,

ist diese Alge auch auf dem Bodengrund?

Es könnte sich um Kieselalgen handeln, in der Einlaufphase bilden die sich häufig und verschwinden dann auch später wieder.

http://www.aquarium-ratgeber.com/aquarienpflanzen/algen/braun-kieselalgen.html

Silikat im Leitungswasser könnte auch der Grund sein das die Kieselalgen wachsen, dagegen hilft von sera marin silicate clear.

https://www.meintierdiscount.de/Fische-sera-Marin-Silicate-Clear-500-g,42583,477p.htm?&utm_source=Google&utm_medium=Google+Shopping&utm_campaign=Preisvergleiche&gclid=CJCbwqWG09ECFcW4Gwod7TIBCA

Auch ich muss dir leider schreiben, dass dein Aquarium, wenn man es so nennen kann, viel, viel zu klein ist.

Garnelen sollte man auch in Gruppen von wenigstens 6-10 halten.

Was möchtest Du wissen?