Anzeichen, dass Hündin läufig wird

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Hündinnen hängt der Läufigkeitszyklus mit dem Fellwechsel zusammen. Ich erkenne die Läufigkeit jeweils 3-4 Wochen im Voraus daran, dass meine beiden Hündinnen auf einmal abhaaren wie verrückt. Wenn die haare fast alle unten sind, beginnt die Läufigkeit.

Ein weiteres Vorzeichen ist oft, dass sie schon ein paar Tage, ehe sie beginnen, Blut zu verlieren, ganz auffallend häufig urinieren, - ich sag dann scherzhaft: Sie verteilen schonmal Einladungskarten an die Herren.

Wenn es dann losgeht, verlieren sie natürlich Blut, - unübersehbar bei den meisten, und das ist ebenfalls als "Einladung" an die Rüden gedacht.

Manche Hündinnen sind so penibel sauber, dass man die ersten ein bis drei Tage nicht immer gleich mitkriegt, da sollte es aber zumindest auffallen, dass sie sich sehr oft an der Vulva säubern und dass diese auch geschwollen ist. Man tut also gut dran, vorher mal einen Blick drauf zu werfen und sich in etwa die Größe einzuprägen, die bei der Läufigkeit oft auf das drei-bis vierfache anschwellen kann.

Gesetzt den Fall, man hat den ersten Tag der Läufigkeit mitbekommen, kann man von diesem Tag an etwa 10 bis 15 Tage später mit der Standhitze rechnen. Da man aber eben die ersten Tage nicht immer zuverlässig mitkriegt, sollte man also ab dem 7. oder 8. Läufigkeitstag und auch bis zum 17. oder 18. vorsichtshalber die Hündin nicht unbeaufsichtigt lassen, denn ein erfahrener Deckrüde muss nur zu irgendeinem Tag mal den Blutstropfen einer Hündin in die Nase zu kriegen, um ziemlich sicher anzeigen zu können, wann es lohnt, bei ihr vorbeizuschauen.

Deshalb bin ich mit meinen Hündinnen, sobald sie anfingen, zu bluten, lieber zum laufen mit dem Auto in den Wald gefahren, anstatt mit ihnen angeleint vom Haus an durchs ganze Dorf und zurück Spuren zu legen.

Die Zitzen und die "Mumu" schwellen ein wenig an, nach einer Weile fängt sie dann an zu bluten. Achtung, die "gefährlichen" Tage sind erst nach der Blutung - noch etwa eine Woche.

Die Vulva wird dicker.

Bei vielen Hündinen merkt man es auch, wenn man sie hinten am Rutenansatz krault, daß sie dann die Rute weg strecken ... und dann ist es soweit...

Wenn man seine Hündin etwas beobachtet u. die anderen Rüden - das gegenseitige Interesse steigert sich - dann merkt man das gut. Keine Angst, die besteigen nicht sofort - erst wird das Interesse mehr. Das ist der Zeitpunkt wo man dann keinen Rüden mehr in ihre Nähe lassen darf. Denn die Hündinen riechen schon toll bevor sie richtig läufig sind und da kann auch noch nichts passieren. Die Empfängnisbereiten Tage sind um den 12ten bis 18ten Tag der Läufigkeit. D. h. aber nicht, daß man die ersten 10 Tage jeden Rüden dran lassen darf und danach auch nicht. Das natürlich nicht. Aber daran sieht man, daß man es viel früher merkt am Interesse.

Wie kommt der TA drauf, daß sie bald läufig wird? Ist die Vulva schon dicker oder tut sie schon die Rute weg, wenn man sie am Rutenansatz krault? Oder geht er nur davon aus, weil sie 9 Monate alt ist? Das wäre dann nämlich falsch. Es gibt Hündinen, die mit 6 Monaten schon läufig werden, andere erst mit 1 Jahr. Daher meine Frage, wie er darauf kommt.

Das war ne grobe Schätzung auf meine Frage, als wir mir ihr das letzte mal beim Arzt waren, um sie durchchecken zu lassen.

Sie ist leider Langhaar, da sieht man die Vilva leider garnicht und auf die Suche gehen, wird ihr zu blöd. Da setzt sie sich hin ;)

0
@chriaz

Hund wenn Du sie am Bauch kraulst, wenn sie auf dem Rücken liegt und nebenbei schauen.

Meine Freundin hat eine Schäferhündin Langhaar. Man sieht es bei Ihr auch nicht so. Aber wenn sie auf dem Rücken liegt, dann muß man nicht lang suchen um es zu sehen.

Versuch´s mal Ist halt ein guter Indikator. Ist eh kein Fehler, wenn Du die Vulva mal anschaust und sie das gewohnt ist. Sollte sie mal Auslauf haben oder sonstiges. Und wenn Du mal züchten willst, dann solltest Du die Vulva auch etwas beobachten. Daher jetzt gleich üben. Aber im Liegen - nicht im stehen. Im Liegen macht es ihnen im Normalfall nichts aus,.

0

Hündin ist seit zwei Wochen läufig und blutet wieder

Hallo ihr lieben, meine Hündin ist seit ca. 2 Wochen läufig...was ja ganz normal ist und bei jedem Hund verschieden...was mich allerdings wundert ist, dass Sie in der 1 Woche geblutet hat und dann nicht mehr und jetzt plötzlich wieder ...ist das normal? Habe auch mal gehört, das zwischen durch das Blut sehr flüssig und durchsichtig sein kann...so war es auch bei ihr. Kann das denn sein, das sie dann in der letzten Woche nochmal normal bluten ? Oder sollte ich das lieber mal beim Tierarzt ansehen lassen ?

Danke schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Warum versuchen Rüden meine Hündin ohne Läufigkeit zu decken?

Hallo Liebe Hundefreunde und Hundebesitzer,

Ich gehe mit meiner Windhund Hündin ( 1 Jahr) schon länger mit anderen Hunden immer mal wieder spazieren. Ein 5 Monate alter Australien Sheppard Rüde gehört ebenfalls darunter, natürlich noch nicht kastriert. Er hat nie Anstalten gemacht sie decken oder besteigen zu wollen. Sie ist auch nicht sichtbar Läufig also sprich kein angeschwollenes Genital und auch kein blutiger Ausfluss ect. Sie war auch bissher noch nicht Läufig.

Er wollte sie heute mehrmals von hinten decken und zwar so richtig. Wären wir nicht dazwischen gegangen hätte es geklappt. Als wir uns deswegen voneinander verabschiedeten kamen uns andere Rüden entgegen die sie auch bespringen wollten.

Bei dem Australien Sheppard ist sie sogar stehen / liegen geblieben. Dabei ist sie augenscheinlich nicht Läufig. Wie kann sowas sein?!

Um Hilfe wäre ich dankbar. wir treffen uns auch erstmal nicht mehr mit dem Rüden. Wir kennen sowieso mehr Hündinnen als Rüden.

...zur Frage

Woran erkenne ich dass meine Hündin läufig ist?

Hi, ich habe eine Labradorhündin (sie ist ziemlich fett, aber das spielt jetzt keine rolle) und ich wollte fragen: woran merke ich eig, dass meine Luna läufig ist? muss ich auf was bestimmtes achten? Danke im vorraus :)

...zur Frage

Meine Hündin war noch nicht läufig!

Meine Hündin ist ein Labrador, im August 1 Jahr alt geworden, noch nie läufig...Ich habe mich bei meiner Kursleiterin, beim Züchter und beim Tierarzt erkundig:

Die Trainerin sagt, dass liege an der Vererbung; die Mutter sei wahscheinlich eine späte gewesen; das komme schon.

Der Züchter sagt, dass die Mutter eine sehr frühe gewesen sei; Meine Hündin wäre vlt schon gewesen, wie hätten es nur nicht gemerkt.

Der Tierarzt sagt, dass sie unfruchtbar sein könnte oder einfach eine Späte sei.

Super!!! Jetzt habe ich drei Meinungen. Welche ist die wahrscheinlichste??? Bitte helft mir.

...zur Frage

Woran merke ich, dass meine Hündin läufig wird und was muss ich beachten?

Woran merke ich, dass meine Hündin läufig wird und was muss ich beachten?

...zur Frage

Hündin ist nach läufigkeit um den Zitzen rum bläulich dick ist das normal?

Hallo, bis vor 2 Wochen war meine Hündin zum ersten mal läufig, nun ist mir gestern Abend als ich ihren Bauch kraulen wollte aufgefallen, dass es um ihren Zitzen herum leich bläulich und etwas dicker ist und die linke Zitze zum Genitalbereich etwas gerötet ist im gegensatz zu den anderen. Was ist das? Sie hat weder Schmerzen oder sonstige Anzeichen von unwohlsein oder benimmt sich anders als sonst.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?