An die Männer: wie fühlt ihr euch eigentlich, wenn ihr eine Frau verarscht?

14 Antworten

Antwort auf die Frage im Titel: Weiß ich nicht, da ich noch nie eine Frau verarscht habe. Diese Verallgemeinerung ist ziemlich gemein, auch wenn ich deinen Frust natürlich verstehen kann.

Mein Freund hatte vor mir sehr viele ONSs und so F ickbeziehungen, die höchstens vllt ein paar Wochen gingen.

Das hast du vorher gewusst und daraus deine Schlüsse ziehen können - ich hätte mich mit so jemandem nicht eingelassen.

Neeein eben nicht. Das hat er mir erdt mitten in der Beziehung erzählt. Davor hat er mir gesagt, dass er nicht so einer ist

0

Schwer zu glauben, dass dein Ex dich 9 Monate belogen, betrogen und verarscht hat, ohne, dass du irgendetwas geahnt hast. Ich denke du hast weggesehen, entschuldigt und dir lange die Situation schön geredet.

Ich weiß nicht was du dir von jemandem erwartest der mit 21 schon "sehr viele" ONS hatte.

Er konnte sich ja nur so verhalten weil du es zugelassen hast. Es liegt selten nur an einer Person. Du hast zu diesem Verlauf auch deinen Teil beigetragen. Für ihn warst du einfach leichte Beute und er hatte keinerlei Respekt vor dir, das ist alles was in ihm vorgeht.

Wie man es fühlt das sagt das eigene Temperament dir. Das du dich in deinem vertrauen gestört fühlst erzählt dir dein Herz.

Wenn Menschen so handeln, dann erleben Sie sich selbst als ungeklärt.

Zuerst wäre die Frage, was Du von ihm erwartet hast. Er scheint die Grenze wohl nicht ganz so konservativ-religiös zu ziehen wie Du, denn mit keinem Wort hast Du gesagt, daß es über einen Kuß hinausgegangen sei, eher blieb es auf Flirt-Ebene. Hast Du es je angesprochen? Es soll Männer geben, die meinen, daß man sich den Appetit auch woanders holen könne, das aber noch nicht als "belügen und betrügen" ansehen. Hättest Du mit ihm darüber geredet und er es abgestritten, wäre es etwas anderes, hättest Du gesagt, daß es Dich störe, und er hätte sich nicht reduziert, wäre es etwas anderes, aber hier ist ja noch nicht einmal auszuschließen, daß Du es als "belügen und betrügen" angesehen hättest, wenn er freundlich an der Kasse im Supermarkt "Guten Tag" zur Verkäuferin gesagt hätte. Bis auf den Kuß oder die Sache mit dem Studium enthält deine Frage nichts, was man ihm wirklich vorwerfen könnte, da es sich um Auslegungen subjektiver Wahrnehmungen handelt, die durchaus auch auf Basis eines normalen Sozialverhaltens entstanden sein könnten.

im erdten Monat Beziehungen betrogen hat. Hat eine geküsst

Wie geküßt? Das gilt bei vielen Männern noch nicht als "Betrug", aber ist das, was noch am ehesten in die Nähe von Betrug geht

nach der Trennung selbst Chats gefunden [...] während unserer Beziehung ständig eine angeschrieben hat

Nun sei dahingestellt, wie man durch Zufall solche Chats nach Ende der Beziehung findet, aber es besagt nicht einmal, daß die Chats einen erotischen Bezug hatten, man könnte so wie hier geschrieben auch über die Problematik der Straßenkinder in Kolumbien diskutiert haben. Auf dem Niveau, zumal einseitig, beurteile ich solche Aussagen nicht.

während unserer Beziehung hat er vor mir immer mit anderen geflirtet

Das wurde auch mir häufiger vorgeworfen, aber es ist meine ganz normale Art, mit anderen Menschen umzugehen. Mit fällt auf, wenn die Verkäuferin beim Friseur war, im Nagelstudio war etc. und es positiv anzumerken ist für mich einfach nur Höflichkeit, besonders dann, wenn ich sehe, daß es der Person schlecht geht und ich sie damit aufheitern könnte. War es also echtes Flirten oder nur eine Dir zu ausgeprägte Zuvorkommenheit? Es geht nicht aus der Frage hervor, darf also auch nicht gewertet werden.

anderen Frau ständig Facebookanfragen gesendet und andauernd irgendwelchen Frauen auf Instagram gefolgt

Was wäre daran verwerflich, solange es nicht einvernehmlich um Erotik ginge? Auch hier ist dier Ausführung nicht hinreichend, um sich ein Urteil erlauben zu können, sofern man einem Mann in einer Beziehung nicht jeglichen Kontakt zum anderen Geschlecht verbieten wollte.

Die Sache mit der Großcousine zeigt, daß er umgekehrt durch Dein Verhalten auch genervt war. Du sagtest nicht, daß Du es angesprochen habest, also ging es wahrscheinlich entweder über ständige Vorwürfe ohne Klärungsversuche ("Wie kannst Du es wagen, mit einer anderen Frau zu sprechen" oder ähnlich) oder aber um regelmäßiges "Nachschnüffeln", z.B. auf seinem PC oder sein Smartphone. So betrachtet ist das Bild eher indifferent und könnte auch gegen Dich sprechen.

Auch so hat er überall jeder Frau immer auf den Hintern gestarrt.

Okay, das ist ein recht häufig auftretendes Problem in Beziehungen, aber hat noch icht mit "belügen und betrügen" zu tun, sondern mit einer stärker visuellen Orientierung von Männern. Es spricht jedoch für schlechten Stil auf seiner Seite.

Was man ihm aufgrund dieser Tirade wirklich vorwerfen kann ist sein Wille, daß Du nicht studieren mögest. Könnte es sein, daß er nicht studiert, ggf. auch nur Reaslschulabschluß hat, und es nicht ertragen könnte, eine Freundin zu haben, die ihm geistig überlegen ist? Sein Problem, doch darf er deshalb Dich nicht beschränken wollen. Hier gebe ich Dir Recht, auch damit, die Beziehung beendet zu haben, doch ist das ein psychologisches Problem und hat nichts mit "betrügen und belügen" zu tun. Nach deiner Darstellung könnte man ihm von dem Vorherigen also nur wrklich den einen Kuß vorwerfen.

Ich kann also nicht ausschließen, daß hier nicht ggf. die Probleme vornehmlich auf deiner Seite zu finden wären, sei es eine erhöhte Erwartungshaltung, ein 0extremes Vertrauensdefizit, was dann jeden Kontakt zu anderen Frauen gleich zu einem Betrug in der Beziehung stilisierte o.ä., also kann ich Dich auch nicht in deiner Einschätzung auf der Basis bestätigen. Am ehesten sieht es mirr nach einem gravierenden Kommunikationsproblem bei gering ausgeprägtem Selbstwertgefühl auf beiden Seiten aus, wobei beide Seiten andere Strategien entwickelt haben könnten. Er brauchte gemäß dieser Hypothese Selbstbestätigung durch andere Frauen, Du steigertest dich in Eifersüchteleien, um die Selbstbestätigung über die Verteufelung des anderen zu finden. Könnte das hinkommen?

Gut geschrieben - hätte ich genauso gesagt.

0

Wieso bleibst du 9 Monate lang bei einer Person die dich so behandelt?

Was möchtest Du wissen?